Heizöhl verbrauch

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du hast einen Wärmeerzeuger mit einer gewissen Leistung, sagen wir 21kW...

Im Winter läuft die Heizung normalerweise durch.

(also ich red jetz von -15°C) jenachdem für welche Außentemperatur deine Heizung geplant wurde...

in einem Liter Öl (auch bei Gas) stecken ca. 10,5 kWh Brennwert drin, also braucht dein Ölkessel in einer Stunde 21kW / 10,5 kWh = 2 Liter Öl oder Gas pro Stunde.

in einem Kilo Holz stecken 4 kWh Energie drin, also bräuchtest du 21kW / 4 kWh = 5,3 Kilo Holz pro Stunde.

bei Pellets sind es ca. 5kWh/Kilo, also 21kW / 5 kWh = rund 4 Kilo Pellets pro Stunde.

Strom ist das teuerste von allem, denn da kostet eine kWh ca. 22 cent. also 21 kW bräuchte ich...

bei allen anderen muss man den Wirkungsgrad von 95% mit einrechnen...

bei der Wärmepumpe wird auch viel Strom verbraucht, da man aber meistens Sondertarife mit dem Stromlieferanten eingeht, ist der Preis da meißtens unter 20 cent... bei Wärmepumpen gibt es einen COP-Wert. Ein COP- Wert von 3,5 bedeutet, dass man aus einer kWh Strom 3,5 kWh Heizleistung herauskriegt... (die restliche Wärme kommt aus der Umwelt...) also würde das bedeuten, 21 kW / 3,5 kW = 6kWh Strom, die ich benötige...

das alles ist der Verbrauch pro Stunde. Wenn im strengen Winter die Heizung von 7.00 bis 22.00 Uhr durchgängig läuft, also 15 Stunden, musst du das alles, was oben vorgerechnet steht, mal 15 rechnen...

also ca. 30 Liter Öl oder 60 Kilo pellets, oder 75 Kilo Holz pro Tag , aber wie gesagt, nur wenn die Heizung durch läuft... das tut sie meißtens nicht...

ich hab mal ne Faustformel gelernt, die kW-Zahl des Wärmeerzeugers mal 250 ergibt deinen Heizölbedarf pro Jahr...

wäre also 21 kW * 250 = 5,25m³ Öl pro Jahr

Trinkwasser kann man schon präzieser ausrechnen.

mit Q=mcTemperaturdifferenz; -> c ist bei Wasser immer 1,163 kWh/(kg*K)

also angenommen 100 Liter Wasser sollen von 10 auf 45°C erwärmt werden.

Q= 100kg * 1,163 kWh/(kg*K) * 35K = 4071 Wh = 4,07 kWh, also mit nem Kilo Holz könntest du bequem die 100 Liter aufheizen, vorausgesetzt, du hast 100% Wirkungsgrad)

man geht von 50 Liter Warmwasser pro Tag und Person aus... Also in deinem Fall 4*50 Liter = 200 Liter Wasser/ Tag, also

200kg1,16335K = 8,1 kWh pro Tag, ergibt 2920 kWh / Jahr, also rund 292 Liter Heizöl... also recht wenig im Vergleich zur Heizung...

Wenn du noch Solar mit vergleich willst, man geht von einer solaren Deckungsrate von 60 % aus, also 60% deiner WW-Bereitung kommt von der Sonne, also rechnest du 292 0 kWh * 0,6 = 1752 kWh pro Jahr gespart, entsricht ca. 175 Liter Öl bei entsprechendem Preis...

nicht, dass es jetz zu missverständnissen kommt...

wenn man Solar zur Heizungsunterstützung mit kombiniert, lohnt sich der ganze Aufriss schon eher, hier war die Solarwärme NUR zur Trinkwasseraufbereitung...

bei weiteren Fragen immer melden... ;-))

0

Na dann musst Du eben mit den Spezifischen Heiz- oder Brennwerten Rechnen, das ganze auf KWH umrechnen und dann kommst Du auf das Ergebnis.

Was möchtest Du wissen?