Heizkostenbetrug druch techem

4 Antworten

Also wie schon in manchen Antworten beschrieben ,hat die Firma Techem nichts davon ob der Mieter einen Hohen Verbrauch oder einen niedrigen Verbrach hat ,die Fa Techem verteilt nur die Kosten des Objekts auf die einzelnen Nutzeinheiten.Es gibt verschieden Heizkostenverteiler von Techem : es gibt welche die mit einem sogenannten Verdunstungsverfahren funktionieren ,es gibt aber auch Elektronische Heizkostenverteiler die mit einem 2 Fühlerprinzip Funktionieren(1 Fühler befindet sich auf der hinterseite des Heizkostenverteilers der sogenannte heizkörperfühler und 1 Fühler sitz an der Vorderseite des Heizkostenverteilers , der sogenannte Raumtemperaturfühler).Es gibt von Techem keinen einzigen Heizkostenverteiler auf dem man irgendeinen Knopf drücken muß. Den bei jedem Elektronischen Heizkostenverteiler rotieren die zahlen im Display ständig. Bei manchen Heizkostenverteilern steht die Geräte Nr. auf dem Gehäuse und bei den Neueren Modellen ( Typ 55,56,66, 57 67 59 69) jeweils im Display, !!! So, bei den Geräten wo die Nr. auf dem Gehäuse steht werden im Display 2 verschiedene Werte bzw. Zahlen angezeigt,die eine nennt man den Stichtagswert(vorjahresstand) und der zweite wert nennt man den Aktuellen stand (Aktueller stand der diesjährigen Heizperiode) Die meisten Objekte haben den Stichtag 31.12 d.h.das heizjahr läuft vom 01.01-31.12 das hängt immer davon ab wie die anderen Komunen Z.B.die Stadt ihr Strom oder Wasser abrechnet ! Sie haben bei diesen Heizkostenverteilern immer den Vergleich zum Vorjahr und haben auch gleichzeitig fast(hängt immer auch vom Verbrauch des Hauses ab) die kontrolle über ihre heizkosten.Z.B Vorjahresstand 1500 Einheiten , Aktuellerstand 500 Einheiten d.h. sie haben bis jetzt 1000 Einheiten weniger wie das letzte Jahr der aktuellestand wird sich aber noch verändern weil das diesjährige Heizjahr noch nicht vollendet ist.Sie wissen aber zumindest das wenn sie ihre heizung jetzt ein bißchen zurückschrauben sie niemals auf die 1500 Einheiten vom Vorjahr kommen .(wenn sie ihr Heizverhalten ändern )Bei manchen Heizkostenverteilern wird der Vorjaheresstand durch blinken angezeigt und bei den neueren mit einem kleinen Pleistift oben links im Display!!!!! Wenn Fehler in einer Abrechnung vorhanden sind ist meistens nicht die Firma Techem dafür verantwortlich sondern meistens die Hausverwaltung oder der Eigent. der die Laufenden Kosten des Objekts nicht richtig mitteilt oder eine Rechnung vergisst vorzulegen. Ps: kleiner Tipp für Mieter ,wenn sie in eine Wohnung einziehen lassen sie sich bitte ihre Heizkostenverteilern und Wasserzähler ablesen denn ihre Stromzähler lesen sie ja auch ab um die kosten des Vormieters oder der Renovierungskosten nicht mit zu übernehemen.

MFG.KDT der Fa.Techem aus der Romantischsten Stadt Deutschlands

naach dem Ablesen kommen doch neue Röhrchen rein. die können doch ncith schon wieder auf den Werten sein.

aber Techem als Ableseunternehmen hätte ja ncihts davon.

Die Ablesefirma wird dich bestimmt nicht betrügen wollen, weil die ja nichts davon haben wenn du mehr zahlen mußt. Die bekommen Geld nur für die Ablesung, egal ob viel oder wenig verbraucht wurde. Es ist doch vollkommen normal daß man im Januar wesentlich mehr Energie verbraucht als im Oktober

Heizkostenverteiler Brunata Metrona ungenau?

Hallo, wohne nun seit über 1 Jahr in einer Mietwohnung mit Heizkostenverteiler, von Metrona Optronic. Zahle jetzt für eine 62qm Wohnung nur für die Heizung 100 Euro monatlich. Bin jetzt keiner der 24 Grad braucht, mir reichen 20. Heize eigentlich das Schlafzimmer am meisten, aber der Heizkörper im Wohnzimmer hat fast genau soviel Verbrauch. So das was ich nicht verstehe ich habe bei meiner Wohnung 154 Striche verbraucht bei 62qm die Nachbarn haben lediglich 54 Striche verbraucht bei 76qm. Sie haben von 2012-2013 in meiner Wohnung gewohnt und hatten dort auch extrem hohe Werte. Wir sind im Sommer 2013 eingezogen genau nachdem die Heizkostenverteiler neu befüllt wurden.

So nun meine Frage hab ein wenig im Netz geschnüffelt und dort kam mal das Thema das die Heizkostenverteiler nach 5 Jahren getauscht werden müssen stimmt das?

Was mich wundert ist das an den Heizkostenverteiler Plomben vom Jahr 1987 verbaut sind. Habe gelesen das immer die vom aktuellen Jahr verbaut werden müssen. Oder muss man die Heizkostenverteiler zum befüllen gar nicht öffnen???? Sind Metrona Optronic.

Achja zum Ablesen und Befüllen kam Brunata von denen kam dann auch die Abrechnung.

...zur Frage

bezahlt man mehr wenn man die Heizung höher dreht?

bezahlt man mehr wenn man die Heizung höher dreht oder ist das egal wie hoch die eingestellt ist? habe nämlich gehört das es egal ist ob man die Heizung auf 5 oder auf 2 stellt, denn man bezahlt die einheiten die auf dem zähler stehen und dem soll es egal ein ob die heizung auf 5 oder auf 2 steht. ich wohne in einer Mietswohnung und habe an jeder heizung so einen zähler dran.

...zur Frage

Wer kennt Tipps zum Heizkosten sparen?

Hallo gf-User,

habe eine Frage zum Heizkosten sparen.

Hab einmal eine Thermotapete oder Alufolie gesehen die man hinter die Heizung an die Wand klebt.

Hat jemand von Euch sowas und kann mir sowas empfehlen ?

Wo kaufe ich sowas und was davon ist empfehlenswert ?

Ich heize nicht viel aber falls der Winter kalt wird möchte ich vorbereitet sein.

Hinter dem Fenster ist der Balkon und somit würde es Sinn machen, denke ich.

Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?