Heißt es ' Vielen Dank, fuer's nach Hause bringen' oder ' Vielen Dank, fuer's nach hause bringen'?

7 Antworten

Irgendwie tut mir der Satz generell beim Lesen weh! Dieses "für's" oder "fürs" oder wie man es auch schreibt halte ich für unschön (im Grunde sagst du ja "für dass nach Hause bringen".

Da war übrigens die Antwort versteckt, es wird groß geschrieben.

Warum nicht: "Vielen Dank, dass Du mich nach Hause gebracht hast?". Das klingt noch am Besten....

und "das Bringen" natürlich nicht mit zwei "s" ... das ist ein Artikel ;-)

0

Weder noch. Das "Bringen" ist hier ein substantiviertes Verb, das groß geschrieben wird. Es bildet außerdem hier zusammen mit "nach Hause" ein Wort, und deshalb schreibt man es zusammen oder zumindest mit Bindestrichen (sog. Durchkopplung), also "das Nachhausebringen" oder "das Nach-Hause-Bringen", analog zu "das Inkrafttreten" oder "das In-Kraft-Treten".

Richtig wäre also: "Vielen Dank für's Nachhausebringen."

ich denke groß. allerdings sicher ohne komma ;)

es heißt nach Hause.

hab ich früher immer falsch geschrieben ;-)

eig. heißt es: "Vielen Dank für's nach Hause bringen." - ohne Komma