Heißt das die rosane Blume oder die rosa Blume?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zumindest standardsprachlich gibt es (noch) einige Farbadjektive, die als unflektierbar betrachtet werden; dazu zählt auch "rosa". Allerdings widerspricht das unserer Intuition vom Gebrauch einer Adjektivs. Wir wollen es quasi flektieren.

Umgangssprachlich hat sich also eine Flexion herausgebildet - mit der schönen Eigenart, dass noch eine Art Fugenelement hinzugefügt wurde (das "n"), um das Aufeinandertreffen von a und e zu verhindern.

Im Schriftverkehr oder bei "offizielleren" Anlässen würde ich also auf die Verwendung von "rosane" verzichten. Umgangssprachlich würde ich es aber als ok ansehen und sicherlich niemanden deswegen kritisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine farbe beschreibende Adjektibe wie "rosa" , "oliv" oder "lila" lassen sich im Gegensatz zu "braun" oder "gelb" nicht deklinieren. Deswegen müsste man im dem Fall "farben" hinten ranhängen, wenn man eine sichtbare KNG-Kongruenz haben will.

Es ginge "Die rosa Jacke gefällt mir" oder "Die rosafarbene Jacke gefällt mir."

Genau so "Der lila Hose traue ich nicht über den Weg" oder "Der lilafarbenen Jacke traue ich nicht über den Weg."

Ist wie mit "extra" oder "super". Bloß, dass man da kein "farben" hinten ranhängen kann :D

Aber da sagt man auch nicht "Wegen der extranen Aufgabe muss ich heute länger Hausaufgaben machen" oder "Eine superne Idee ist immer besser als eine gute."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nicht rosane Blume.

Es heißt rosa Blume. Selbst Microsofts Korrektur hat rosan rot unterringelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext08
11.07.2016, 20:41

hi HansH41 - ja, ja, die lilanen Tischörts und die Chefinnen in bodenlangen Jeanröcken. Dem Mülleimer schmeckte es gut. Das alles macht Sinn  :D

0

Es heißt eine "rosa Blume" oder eine "rosafarbene Blume".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?