Heilerziehungspflege-Ausbildung. Was ist vorteilhafter?

4 Antworten

Stimme Dir voll und ganz zu. Gerade in dem Bereich ist alle Theorie hohl wird sie nicht mit Praxiserfahrung aufgefüllt. Zudem kann Dir dann später mal niemand an den Kopf tun Du seist überqualifiziert. Denn wenn ich mir ansehe wie sehr unser Land in den vergangenen Jahrzehnten umgebaut wurde und dies in Gedanken fortsetze kommt noch so manche Überraschung auf uns zu. Mit Glück kommst Du in Bereiche welche vor oder nach oder während der Arbeit eines HEP stattfinden. Die entsprechende Praxis kennen zu lernen schadet da gewiss nicht. Und die etwas andere Sichtweise.

Also eher zur Ausbildung tendierend ? Danke für deine Antwort;)

0
@Melinaax33

Definitiv ja. Denn jede Theorie bleibt nur ein totes Gerüst. In dem Bereich ist aber Praxis das A und O.

0

Also, in NRW ist das so, dass man ohne ein Fachabi nicht mehr den HEP erlernen darf. Das Fachabi muss nicht in Sozial und Gesundheitswesen sein, aber dann sollte man mindestens ein FSJ oder ein Praktikum zusätzlich nachweisen können. Jetzt weiß ich nicht in welchen Bundesland du den HEP machen willst, denn es gibt eben verschiedene Voraussetzungen. Aber in deinem Fall würde ich den Pflegeassistenten vorziehen, eben wie du schon sagtest, wegen der Praxis. ;)

Ich wohne in Niedersachsen. Und die Voraussetzung ist halt eine zwei jährige Berufsausbildung (Pflegeassi.) oder der Besuch einer einjährigen Berufsfachschule (Schwerpunkt Sozialpflege). Und ich weiß nicht genau für welches der beiden ich mich entscheiden soll. Danke für deine Antwort ;)

0
@Melinaax33

Heh, mach auf jeden Fall den Pflegeassi. ! Wenn ich das nun richtig verstanden habe, dauert die Ausbildung 2 Jahre und das ist doch auch eine schulische Ausbildung mit intregierten Praktiken., also hast du doch dann auch die Möglichkeit in die HEP Arbeit reinzuschnüffeln...ersten wirst du dann bessere Chancen auf eine Ausbildung als Hep haben, halt wegen der Praxis. Aber dass du dadurch später bessere Möglichkeiten auf eine Anstellung hast...das glaube ich nicht, denn es ist nun mal eine Voraussetzung , um den Beruf zu erlernen. Dann kommt es nur noch auf deinen Abschluss und deine Erfahrungen an. Ist leider so...aber du hast die richtige Eistellung dazu...mach was draus... ;)

0

ich würde die einjährige Berufsschule machen!

Grund: Bewirb dich mal als Pflegeassi, du wirst nur als Betreuer ohne Fachspezifische Ausbildung angestellt und als HEP bist Du eine Fachkraft und 1 Jahr früher fertig.

Kannst Dir ja auch neben der Schule ne 400 € Stelle als Aushilfe besorgen, dann haste auch Praxiserfahrung.

Nein, also die Ausbildung zum HEP mache ich sowieso. Es geht jetzt nur darum ob Berufsfachschule oder Pflegeassi.-Ausbildung , weil das Voraussetzung ist um die Ausbildung zum HEP anzufangen!

Aber danke für deinen Antwort ;)

0
@Melinaax33

Ja, ich schrieb ja das Du die Berufsfachschule machen sollt. Pflegeassi ist nicht nötig, weil du davon nichts hast. Su bist wie geschrieben dann keine Fachkraft und 1 Jahr länger in der Schule.

0
@Christian1983Hi

Das mit dem Jahr länger Schule stimmt so nicht, ich könnte nach der 9. Klasse Realschule abgehen und hätte einen Hauptabschluss, mit dem ich die Pflegeassi. Ausbildung anfangen könnte(nach der Ausbildung hätte ich dann auch den Realschulabschluss) und könnte danach die HEP Ausbildung anfangen. Für die Berufsschule brauche ich einen Realschulabschluss, denn ich so erst nach der 10. Klasse habe. Und wenn ich mich nach der Ausbildung später für einen Beruf bewerbe sind zwei Ausbildungen (HEP und Pflegeassi.) doch besser als eine, oder ?

0
@Melinaax33

Ja, 2 Ausbildungen zu haben sind gut! Ich persönlich würde mich aber nie als Pflegeassi bewerben, du bekommst weniger Geld für gleiche Arbeit. ich sehe es selbst, wenn ich Leute einstelle oder sie nach Gehalt fragen. ABER : Als Pflegeassi bekoomst du evtl.schneller einen Job, weil du billiger bist. Also, ich ändere meine Aussage dahin, dass wenn Du als HEP keine Arbeit findest, sicherlich eine Bewerbung als Pflegeassi gut ist, um nicht auf ALG angewiesen zu sein. Rechne aber als Pflegeassi nicht mit mehr als 1200 € netto im Monat. und mach dein Fachabi in der HEP Ausbildung, kannste noch studieren :)

0
@Christian1983Hi

Ich möchte ja gar nicht als Pflegeassi. arbeiten, deswegen ist die Sache mit dem Geld ja egal. Ich würde die Ausbildung (oder Berufsschule) ja nur machen weil ich sie benötige um die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger an zu fangen. Und zu der Ausbildung (statt Berufsschule) tendiere ich da bei einer späteren Bewerbung bessere Chancen entstehen wenn ich zwei Ausbildungen habe.

0

Mach den pflegeassi, denn der ist ne ideale Vorbereitung für den HEP was die Theorie betrifft! Was nützt dir die Erfahrung mit den Leuten zu arbeiten ohne zu wissen warum was gemacht wird und was du damit fördern kannst. 

Was möchtest Du wissen?