Wozu braucht man Hefe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hefe ist ein lebender Pilz, der bei passenden Bedingungen (Temperatur, Feuchte, Nährstoffe) Stoffwechsel betreibt - genau wie jedes andere Lebewesen auch.

Der Pilz "frisst" Mehl und Zucker und scheidet Kohlendioxid aus (das Gas, das jedes Lebewesen ausatmet). Und dieses Kohlendioxid bildet kleine Bläschen im Teig und lässt ihn aufgehen und locker werden.

Kohlendioxid kann aber nicht nur biologisch, sondern auch chemisch erzeugt werden: Durch Backpulver, das sich mit Feuchte und Hitze zersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hefe macht das Gebäck locker!

Bildet quasi gasbläschen" im Teig die ihn luftig machen!

Ohne bleibt das eine platte, feste Lage Teig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hefe ist ein Pilz mit einem aeroben Stoffwechsel Prozess. Die Hefe verwendet Den Zucker (Glucose oder Polysaccharide) um für sich Energie zu gewinnen. Dabei entstehen kleine Mengen Wasser und CO2 als Nebenprodukt.

Dieses CO2 sorgt dann dafür, dass der Teig lockerer wird, weil viele kleine Gasblasen im Teig entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch macht klug. Lass die Hefe einfach weg und betrachte dann das Ergebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Hefe geht der Teig auf und wird lockerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?