Haus in der Ehe überschrieben bekomen, was passiert damit?

3 Antworten

Mit der Schenkung verhält es sich wie mit einem Erbe: es gehört Dir und nicht zum Zugewinn der Ehe.

Erkundige Dich aber bei Deinem Anwalt noch mal, wie es mit den Hypotheken-Tilgungen ist, die während der Ehezeit gezahlt wurden. Es könnte sein, daß Du dafür einen Ausgleich zahlen mußt.

meiner Meinung nach wird das Vermögen nach der Scheidung wie folgt verteilt:

Wie allgemein bekannt, bleiben die Vermögen der Ehepartner, die im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft leben, während des Bestehens der Ehe grundsätzlich voneinander getrennt. Kommt es zur Scheidung, so ist auf Antrag der während der Ehe erzielte "Zugewinn" auszugleichen. Hierzu sind die Vermögen jedes einzelnen Ehepartners am Ende der Ehe (Endvermögen) und am Anfang der Ehe (Anfangsvermögen) getrennt voneinander festzustellen. Die Differenz zwischen End- und Anfangsvermögen ist der während der Ehe erzielte und nun auszugleichende Zugewinn.

Interessante Frage - nur die Antwort weiß ich auch nicht... Frag doch mal nen Anwalt mit Fachgebiet Scheidungsrecht! (drück dir die daumen)

Was möchtest Du wissen?