Wohnrecht bei Tod des Ehepartners

5 Antworten

Wenn überhaupt nichts vereinbart wurde, hatte nicht einmal der Ehemann ein Recht auf unentgeltliches Wohnen, da die Kinder Eigentümer sind. Es wäre aber sehr unüblich, nichts in diese Richtung zu vereinbaren. Gibt es eingetragene Wohnrechte im Grundbuch oder schuldrechtliche Verpflichtungen? Wenn dem nicht so ist, kann die Witwe jederzeit aufgefordert werden, das Haus zu räumen.

Wenn nichts vereinbart wurde, angemessene Frist. Also so bald wie möglich ausziehen. Warum habt ihr kein Berliner Testament????

Nun, wenn der Ehefrau am Haus nichts gehört hat und ihr auch kein Wohnrecht z.B. auf Lebzeit zugestanden wurde, dann ist das Haus aus rechtlicher Sicht schnell leer. Aus moralischer Sicht hingegen nicht.

Moral? Ja doch, das Wort steht noch im Duden...

0

Mein Vater ist verstorben wann muss ich meine schwester auszahlen?

Hallo zusammen mein Vater ist verstorben und meine Mutter hat lebenslanges Wohnrecht sie wohnt im Erdgeschoss wir im Obergeschoss des Hauses. Im Testament ist hinterlegt das Ich und meine Schwester das haus Erben wann muss ich meine Schwester ausbezahlen erst nach dem Tod meiner Mutter ? Weil sie ja lebenslanges wohnrecht hat bitte um Hilfe ! DANKE

...zur Frage

lebenslanges Wohnrecht für Ehefrau im Haus des Mannes

Mein jetziger Mann kaufte für uns vor unserer Heirat ein Haus. Im Grundbuch steht er als alleiniger Inhaber. Habe ich Anspruch, auch nach dem Tod meines Mannes im Haus zu leben? Wie kann er mir diese Sicherheit geben?

...zur Frage

Wie sichert man sein Haus vor möglicherweise anderen Erbberechtigten?

Hallo, ich bin seit einiger Zeit zum 2. Mal verheiratet, meine Frau und ich haben jeweils 2 Kinder aus der Vorehe. Der Ehemann (ich) besitzt ein zum Teil abbezahltes Reihenmittelhaus und meine Frau bringt ein Guthaben an Geld mit in die Ehe. Zur Zeit ist die Ehefrau nicht im Grundbuch eingetragen. 1.) Was passiert A) beim Tod des Ehemannes (ich) und B) beim Tod der Ehefrau? Kann man verhindern, dass die Kinder einen Pflichtanteil beim Tod ihres Elternteiles erhalten, so dass der verbliebene Partner um die Kinder auszahlen - das Haus verkaufen muss? Erben alle 4 Kinder zu gleichen Teilen was an Vermögen vorhanden ist, oder erben jeweils nur die "bluteigenen" Kinder, also das Haus nur die Kinder des Ehemannes und das Geld nur die Kinder der Ehefrau? 2.) Ist eine Eintragung der Ehefrau im Grundbuch zwingend erforderlich, oder würde es möglicherweise Nachteile für diese bringen? Also wie ihr ersehen könnt, beginnen wir uns mit dieser Thematik auseinanderzusetzen, ich bin für jeden sachdienlichen Hinweis oder Link sehr dankbar, und wir wollten nicht sofort einen Rechtsanwalt mit einbeziehen ohne vorher einige Grundkenntnisse gesammelt zu haben. Beste Grüße und vielen Dank. Rene

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?