hat Rooibos Tee eigentlich Teein bzw. eine anregende Wirkung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo otima,

soweit Ich weiß, ist Koffein und Teein bzw. Thein alles genau dasselbe bzw. es gibt nur minimale Unterschiede. Zu Rooibostee:

Wikipedia sagt: 
Rooibostee enthält im Gegensatz zu Tee vom Teestrauch (Camellia sinensis) kein Koffein und wenig an Gerbstoffen, wodurch eventuelle negative Folgen wie bitterer Geschmack oder Schlaflosigkeit nicht auftreten. Eine Tasse Rotbuschtee enthält etwa: 0,07 mg Eisen. 0,22 mg Fluor.


Also um das ganze abzuschließen:

Rooibos ist ein Südafrikanisches Strauchgewächs welches keinerlei Koffein/Teein enthält.

Der Hauptunterschied zwischen Koffein aus Kaffee und Koffein aus Tee sind die im Tee enthaltenen Aminosäuren. Besonders das sogenannte L-Theanin (sehr viel in hochwertigem Grüntee enthalten). Das Koffein im Kaffe wirkt schnell durch die Magenschleimhäute; jeder der mal ausprobiert hat mehrere Espressi hintereinander zu trinken weiß wie schnell das geht. Das Koffein im Tee wirkt im Zusammenhang mit den Aminosäuren erst "später". genauer gesagt wirkt es langanhaltender und verträglicher. Dieses Prinzip haben sich die Buddhistischen Mönche zu Nutze gemacht. Dass die alle Tee trinken kommt nicht von ungefähr. 

Aber bei Rooibos brauchst du dir um das ganze Geschwafel keinerlei Gedanken machen, da eh kein Koffein drinn ist.

Und zum Thema "Kräutertee":

Das Wort Kräutertee ist schonmal von vornherein Blödsinn. Es müsste Kräuteraufguss heißen. Nur ein Aufguss aus der Pflanze "camellia sinensis" der Tee-Pflanze (schwarzer, grüner, weißer, gelber ... Tee) ist genaugenommen Tee.

Rooibos enthält keinerlei Teein und wirkt nicht anregend. Daher ist es auch als Getränk für den Abend gut geeignet.

Was möchtest Du wissen?