Hat Peter Lustig Kinder gehasst?

24 Antworten

Einige Fakten:

Seitdem die gesendeten Folgen "dreistellig" wurden (ca. 1992/93) sind kaum noch Kinder in der Sendung erschienen. Ich glaube, Löwenzahn war in der zweiten Hälfte seiner Existenz mit einem sichtlich gealterten Peter die kinderloseste Kindersendung im deutschen Fernsehen.

Zuletzt ging es doch praktisch nur noch um den Peter und den Nachbarn Paschulke, die Zielgruppe wurde mir immer unverständlicher. Wer macht schon Kindersendungen ohne Kinder ?

Seit der unglücklichen Umstellung des Sendeformats von vorher 30min auf 25min sind viele Inhalte gerafft worden, die sprichwörtliche Ruhe und Gemütlichkeit der Anfangsjahre wollte nicht mehr aufkommen (ca. ab 1995/96). Schlimmer noch, die Redaktion auf dem Mainzer Eselsberg fing an, alte Folgen zu kürzen und damit zu entstellen. Ich hatte oft das Gefühl, einen Filmriss zu haben weil plötzlich ganze Szenen aus meiner Erinnerung fehlten.

Wenn man älter wird, wird man oft ungeduldiger und eigensinniger. Man kann beim späten Peter Lustig spüren, dass er keine Überraschungen liebt und dass seine wenigen Szenen mit Kindern "fremdeln".

Ich glaube nicht, dass er Kinder hasst, wer hasst die schon? Ich glaube eher, er hätte schon zehn Jahre früher aufhören müssen, nämlich als Löwenzahn aufhörte eine Kindersendung zu sein! Das ZDF wiederum hegt eine seltsame Hass-Liebe zu seinem einstigen Aushängeschild. Mit Peter ging es immer weniger gut, ohne ihn ging es gar nicht und aufgeben wollte man die Marke "Löwenzahn" auf keinen Fall. Also hatte der Rentner Peter bis zuletzt überraschend auftauchende Onkel und Tanten (!?!) welche im Stichworte zuwerfen konnten für seine immer dümmlicher und simpler werdenden Episoden. Heute möchte man am liebsten ganz vergessen, dass es je ein Löwenzahn mit Peter Lustig gegeben hat. Alles wird auf den Neuen fokussiert. Wenn ich in den späten 90ern und frühen 2000ern Kind gewesen wäre, ich hätte Peter weit weniger lustig gefunden als ich es in den 1980ern tat.

Zusammen mit der zunehmenden Kinderlosigkeit der Sendung wurden auch die kultigen Basteleien weniger, zumindest weniger überzeugend. Der Rest fiel den unglaublich albernen Drehbüchern zum Opfer. Löwenzahn wurde später das, was die Sendung unter Peter Lustig eigentlich im deutschen Fernsehen verändern wollte: Eine belehrende Sendung, die Kinder wie Idioten behandelt und meist sogar aussen vor liess. Und während heute jeder Mist auf DVD erscheint und man gar nicht schnell genug Collector's Editions auf den Markt werfen kann, gucken die Löwenzahn Fans in die Röhre. Abschalten!

Du hast eine seltsame Empfindung zur Sendung die  wohl sehr wenige Teilen wenn ich an die vielen Fans von Peter denke aber das ist ok.Sie war selten belehrend auch in späteren Folgen nicht.Es gab natürlich einen Wandel  in den ersten Folgen war Peter eher ein naiver  Mensch der in der Folge  "gelernt " hat wie was geht später wurde er zu dem neugierigen Menschen der die Dinge erkundete aber auch einiges wusste was auch besser zur Figur passte. Das es keine Kinder bzw. kaum noch Kinder in der Sendung gab störte eigentlich kaum jemanden den die Sendung lief und läuft auch Heute noch sehr erfolgreich.Die beliebtesten Folgen sind  auch die ohne Kids.Ich mochte die Kinder nie in den Classics als Kind :)aber das ist Geschmackssache .Die Kürzungen und die Umstellung auf das Internationale 25 Minuten Format waren wohl notwendig.

Zum Thema Hassliebe zum ZDF: Nun zwar wurden die Quoten bei LZ zum Ende der Peter Zeit  weniger jedoch waren Sie immer noch gut  im Gegensatz zu den anderen Sendungen des Hauses.Dann kam 2005 das Aus und ja da wurde versucht Peter "Tot" zu schweigen es gab einige Jahre keine  Peter Folgen usw.Aber Heute hat man eingesehen das Peter wichtig ist und er ist ein gern gesehener Gast bei Presse Aktionen für LZ. Das ZDF stand aber immer hinter Peter gerade in den 80ern wo es ihm richtig schlecht ging gab man ihm Rückhalt ohne zu sagen "wir schauen lieber nach einem Ersatz" Also von Hass kann da weniger gesprochen werden denke ich.Schade das dir  LZ so wenig gefallen hat später, gerade  Tante Elli und auch Herr Paschulke  waren sehr am Erfolg der Sendung Beteiligt.

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Lustig#.C3.96ffentliche_Wahrnehmung

.

Peter Lustig

Und ich kann gut mit Kindern umgehen. Vielleicht weil ich ihnen sage: Ich nehme dich so wie du bist, du mich aber bitte auch, und so kommen wir gut klar. Sicher, Kinder stören und sind klebrig, na und? Das wissen die doch selbst. Und natürlich stören sie, sie haben aber auch ganz andere Ansprüche und die haben sie mit Recht.

.

Und das stand in der Bildzeitung:

Die Bild am Sonntag interviewte Lustig daraufhin telefonisch und veröffentlichte folgendes aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat: „Die (Kinder) sollen die Sendung gucken und dabei ihren Spaß haben. Aber ich mag sie da nicht um mich herumhaben. Ich bin wie alle Erwachsenen der Meinung, Kinder sind entweder klebrig oder sie stören oder sind laut. Ich bin kein Kinderonkel, das ist ein Missverständnis.“

Das war mal eine aus dem Zusammenhang gerissene Schlagzeile des Schmierblatts: "Bild am Sonntag". In einem Interview hatte er tatsächlich gesagt dass er nicht gerne mit Kindern drehen würde. Es wäre eine große Anstrengung für die Kinder selbst und ihn auch. Aber er mochte Kinder und hatte auch eigene. Leider wurde dieser Irrtum lange aufrecht erhalten.

Ich mag Peter Lustig nur als Darsteller. Privat soll er wirklich keinen Bezug zu Kindern haben. Schade, dass er so schlecht von Kindern denkt. Natürlich können sie gemein sein, aber sie sind offen und ehrlich.

Was möchtest Du wissen?