Hat Joe Biden Alzheimer?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Niemand ist glücklich darüber, daß zwei Vollsenioren gegeneinander antreten. Aber nein, Joe Biden hat kein Alzheimer. Fakt.

Jedem bleibt mal der , wie es der Engländer so schön nennt , "train of thought" stehen. Besonders, wenn Streß und Erschöpfung wie im Wahlkampf dazukommen.

Dazu ist eine gewisse Abnahme der kognitiven Fertigkeiten im Alter normal. Genauso läuft man ja auch keine Weltrekordzeiten mehr. Das ist kein Anzeichen einer Krankheit, das ist altern.

Daß er problemlos stundenlang über Pläne, Themen, Policy und Politik referieren kann, ist für jeden öffentlich einsehbar. Daß er damit kognitiv seinem Konkurrenten haushoch überlegen ist, ebenso.

Ein unschmeichelhaftes Video stinkt gegen die Masse der positiven Belege nicht an.


oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:07

Ist er einfach zu alt. Ich mein das ist nicht das erste Mal. Wieso sollte man jemanden wählen wo die kognitive Abnahme so leicht erkennbar ist. Und wie spricht er nach vier Jahren?

0
Agentpony  27.10.2020, 21:07
@oskaaarr

Leider hast Du wohl nichts von dem Gelesen, was ich geschrieben habe. Von Joe Biden ist massenhaft völlig problemloses Material publiziert.

Noch dazu ist allgemein bekannt, daß er ein Stotterer ist.

1
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:09
@Agentpony

Was du schreibst ist aber nicht wahr. Trump hält reden von über 2 Stunden und macht davon 2 oder 3 am Tag. Biden schafft gerade Mal 20 Minuten und keiner geht hin

0
Agentpony  27.10.2020, 21:12
@oskaaarr

Wenn Du sowieso nicht an Erkenntnissen interessiert bist, dann brauch ich hier auch nicht weiter die Zeit verschwenden.

Du kannst ja gerne mal versuchen, aus diesen 2 Stunden-Reden auch nur EINE ausformulierte, fundierte Policy herauszuhören. 2 Stunden lang denselben Scheiß für Naivlinge wie 2015/16 brabbeln kann nämlich jeder. Anders als Andere halte ich das nicht für eine bemerkenswerte Leistung.

Viel Spaß. Ändert nix daran, daß Joe Biden kein Alzheimer hat.

1
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:17
@Agentpony

Als ob du an Erkenntnissen interessiert wärest 😂 Trump ist lustig und Biden hat kognitiven Altersschwund

0
Agentpony  27.10.2020, 21:18
@oskaaarr
Als ob du an Erkenntnissen interessiert wärest

Ich war nicht der Fragesteller, Schlaumeier.
"Kognitiven Altersschwund" gibt es nicht.

1

Sie haben sich gedacht, dass wahrscheinlich selbst eine trockene Scheibe Brot gute Chancen gegen einen Donald Trump haben würde.

Mir wär auch ein anderer lieber gewesen, aber wär ich wahlberechtigter US-Bürger, würd er meine Stimme kriegen, selbst wenn sie ihn einbalsamieren müssten, damit er frisch bleibt bis nach der Wahl.


oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:19

Arroganz, weshalb sie wieder verlieren. Tja it is what it is 😂

0
JessicaLauu  27.10.2020, 21:22
@oskaaarr

Die verlieren nicht. Schau Dir mal die Umfragen an und sei nicht so naiv. :P

1
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:25
@JessicaLauu

Haha 😂 owned 😜 so ähnlich wie die 2016? Niemand (viele) wird (werden) in der Öffentlichkeit zugeben wollen dass er/sieTrump wählt/en, weil die Linken (aka Demokraten) die Deutungshochheit haben und somit bleibt nur der rebellische Akt beim Kreuzmachen

0
JessicaLauu  27.10.2020, 21:26
@oskaaarr

Man hat sicher aus den Umfragefehlern gelernt. Und außerdem war es damals sehr knapp. Clinton hatte sogar mehr Stimmen insgesamt...

0
FresherKnilch  27.10.2020, 21:26
@oskaaarr
Arroganz, weshalb sie wieder verlieren.

Ich sehe das nicht viel anders als du. Das Problem ist aber nicht Biden selbst, sondern die Tatsache, dass die Demokraten wieder nicht an einem Strang ziehen. Biden hat was böses übers Öl gesagt, und gleich versuchen andere hinter ihm zu beschwichtigen oder sich zu etablieren. Wozu? Die Ölindustrie samt deren Angestellten steht so oder so geschlossen hinter Trump, wie alles was Dreck macht und gewaltigen Schaden anrichtet.

Trotzdem.. ein paar Republikaner werden sich schon so ihre Gedanken machen, wenn ihr Parteigenosse die Demokratie aus den Angeln hebt.

1
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:28
@JessicaLauu

Genau. Aber das Wahlmänner system bestimmt den Präsidenten nicht die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Das ist in der Verfassung geregelt und USA sind föderaler als Deutschland.

Wir schauen in einer Woche. Bin ehrlich auch gespannt

1
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:30
@FresherKnilch

Was hat Trump gemacht dass die Demokratie aus den Angeln gehoben wird. Das dir so ein Quatsch. Die Demokratie in den USA ist vital und gedeiht. Man kann Trump 24/7 kritisieren und kommt nicht ins Gefängnis usw.

0
FresherKnilch  27.10.2020, 21:36
@oskaaarr
Was hat Trump gemacht dass die Demokratie aus den Angeln gehoben wird.

Er hat seinen engen Freund Dejoy zum Leiter des USPS gemacht, und dieser hat vor der zuerwartend hochfrequentierten Briefwahl Postkästen und Briefsortiermaschinen demontieren lassen.

Die Post selbst hat erklärt, dass deshalb vermutlich nicht alle Stimmen innerhalb der Auszählungsfrist zugestellt werden können.

Zudem hat Trump explizit betont, dass er der Post die notwendigen Mittel verweigert, um die Briefwahl zu torpedieren.

Wie würdest du das nennen? Er möchte einen legitimen Weg zur Stimmabgabe sabotieren und macht nicht mal ein Geheimnis daraus. Ein Weg, den er früher selbst benutzt hat, nebenbei.

Man kann Trump 24/7 kritisieren

Man wird aber unter Umständen entlassen. Über 50 engere Mitarbeiter seines Stabes hat er wegen Meinungsverschiedenheiten bereits feuern lassen.

und kommt nicht ins Gefängnis usw.

Das ist in jedem demokratischen Land der Welt so, und sogar in einigen nicht demokratischen. Selbst in Ungarn kannst du das tun (noch).

0
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:41
@FresherKnilch

Und was hat das mit Erosion der Demokratie zu tun? Siehst du nichts.

Trump wurde auch von dem supreme court überstimmt oder Entscheidung zurück genommen oder auch bestätigt. Also. Er bringt keine Menschen um (Putin). Er kann kritisiert werden und darf sich wohl auch verteidigen. Die Blätter sind ja nur so voll von Anti Trump Artikeln. Und das ist gelebte Demokratie. Wenn da wirklich was dran wäre hatten die Demokraten doch längst ein Amtsenthebungsverfahren gestartet. Nur war das erste schon sehr phony

0
FresherKnilch  27.10.2020, 21:51
@oskaaarr
Und was hat das mit Erosion der Demokratie zu tun? Siehst du nichts.

Bitte? Was könnte denn demokratiegefährdender sein, als dass man aktiv dafür sorgt, dass einige Stimmen nicht ausgezählt werden können?

Er bringt keine Menschen um (Putin)

Ja, nur so iranische Diplomaten...

Und Putin, der Giftmischer, scheint zu dumm zu sein, um wirklich Leute umzubringen, ständig lässt er sich dabei erwischen, und das auch noch, wo er doch diese Pipeline bauen will, die die USA gern verhindern möchten.

So ein Zufall. Schon wieder.

Er kann kritisiert werden und darf sich wohl auch verteidigen.

Was hat das mit der Demontage der Post zu tun? Hier geht es darum, dass Bürgern die Teilnahme an der Wahl schwer gemacht werden soll.

Wenn da wirklich was dran wäre hatten die Demokraten doch längst ein Amtsenthebungsverfahren gestartet.

Mit welcher Begründung? Weil er den Haushalt anders gestaltet?

Nur mal zur Erinnerung, selbst Adolf Hitler ist demokratisch gewählt worden. Donald Trump demontiert die Demokratie, während er sich in ihrem Rahmen bewegt. Das wird nach ihm nicht mehr so einfach möglich sein. Bisher war noch keiner vor ihm so ruchlos wie er, weshalb man dort keine Gefahr gesehen hat. Es hat erst einen Wahnsinnigen gebraucht um diese Schwachstellen offenzulegen.

0
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:55
@FresherKnilch

Du bist so daneben. Keiner suppresst irgendwas. Das ist medial aufgebauter Quatsch. Sieh dir die nackten Zahlen. In jedem Bundesstaat gibt es Rekord zahlen was das Voten angeht. Du blabbersr einfach irgendwelchen Quatsch nach ohne kritisch zu hinterfragen.

Ok. Ein Vergleich mit Adolf? Haha 😂 ich bin raus hier 🤣😂

0
FresherKnilch  27.10.2020, 22:08
@oskaaarr
Das ist medial aufgebauter Quatsch.

Das ist kein Quatsch.

Hier, Donald persönlich:

https://www.fr.de/politik/donald-trump-usa-wahl-post-brief-sabotage-joe-biden-90023587.html

https://edition.cnn.com/2020/08/21/politics/usps-mail-sorting-machines-photos-trnd/index.html

https://www.businessinsider.com/usps-remove-twice-as-many-mail-sorting-machines-this-year-2020-9?r=DE&IR=T

https://www.denverpost.com/2020/08/24/dejoy-usps-mail-sorting-machines/

https://www.businessinsider.com/protests-against-trump-meddling-us-postal-service-election-ballots-organizing-2020-8?r=DE&IR=T

https://www.forbes.com/sites/alisondurkee/2020/08/17/activists-announce-protests-to-save-the-post-office-postal-service-dejoy/

Nur zur Info, FORBES ist jetzt nicht gerade linke Presse.

In jedem Bundesstaat gibt es Rekord zahlen was das Voten angeht.

Ja, Rekorde gab es ja viele in Trumps erster Amtszeit. Wenn ich da an seine Vereidigung denke... lol

Die Leute gehen halt jetzt notgedrungen, trotz Corona, in die Wahllokale.

Aber einige haben diese Möglichkeit nicht.

Du blabbersr einfach irgendwelchen Quatsch nach ohne kritisch zu hinterfragen.

Im Gegensatz zu dir wusste ich von dem Skandal bei der Post, der hier zwar relativ wenig Aufmerksamkeit erhielt, in den USA aber hohe Wellen schlägt.

Dejoy wurde gerichtlich dazu gezwungen, seine Entscheidungen zurückzunehmen, aber er behauptet nun, das sei unmöglich, weil die Maschinen bereits zerstört wurden. Wie praktisch.

Und du findest das immer noch alles total überzogen und völlig normal... wenigstens kannst du in der Blase niemanden mit Corona infizieren.

Achso. Zum ersten mal seit 33 Jahren wächst die Zahl der Atomwaffen auf unserem Planeten. Weil an die 14.000 Stück ja nicht genug sind. Danke Donald Trump, für diesen absolut notwendigen Schlenker.

Ok. Ein Vergleich mit Adolf?

Stell dir vor, bei seiner Machtergreifung hatte Hitler weniger Menschen auf dem Gewissen als Trump heute.

Und was sagte Donald Trump doch neulich zu den rechten Milizen? "Haltet euch zurück, aber haltet euch bereit".

Ich bin sicher, du kannst darin nichts Unangemessenes entdecken.

0
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 22:11
@FresherKnilch

🤣 Wer Adolf ins Spiel bringt hat schon verloren. In jeder Debatte.

0
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 22:12
@FresherKnilch

Godwin’s Law (englisch für ‚Godwins Gesetz‘) ist ein Begriff aus der Internetkultur, der von dem Rechtsanwalt und Sachbuchautor Mike Godwin 1990 geprägt wurde. Es besagt, dass sich im Verlaufe längerer Diskussionen, beispielsweise in Usenet-Newsgroups, mit zunehmender Dauer die Wahrscheinlichkeit, dass jemand einen Nazi-Vergleich einbringt, dem Wert Eins annähert. 🤣🥳

0
FresherKnilch  27.10.2020, 22:15
@oskaaarr
hat schon verloren. In jeder Debatte.

Wer sowas sagt, hat meistens keinerlei Argumente.

Warum genau sollte die Erwähnung Adolf Hitlers einen Diskutanten disqualifizieren?

Was unterscheidet Adolf Hitler zur Zeit der Machtergreifung von Donald Trump?

Er hat, genau wie Trump, gern vor Massen gesprochen. Lies sich bejubeln, hatte ne einprägsame Frisur?

Außerdem war er ein unbescholtener Bürger. Wie Donald Trump, will ich hoffen.

0
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 22:16
@FresherKnilch

Du merkst selber nicht wie lächerlich du dich machst? Starkes Stück 🤣

0
FresherKnilch  27.10.2020, 22:18
@oskaaarr
dass jemand einen  Nazi-Vergleich einbringt, dem  Wert Eins annähert.

Wenn du das auf den Nationalsozialismus herabbrichst, ist es deine Entscheidung.

Das Problem, um das es gieht, ist die Demontage der Demokratie mit demokratischen Mitteln, und das geschah nunmal mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten.

Wie dumm ist es, eine geschichtliche Parallele als untauglich abzutun, nur weil Nazis dabei eine Rolle spielen?

Das heißt, man dürfte den Nationalsozialismus in keiner Unterhaltung anführen, die die Entstehung von Diktaturen zum Thema hat.

0
FresherKnilch  27.10.2020, 22:26
@oskaaarr

Was ist, fällt dir dazu nichts mehr ein?

Ich muss mich leider aufs Ohr hauen, aber morgen können wir das gern fortsetzen.

Vielleicht nutzt du die Zeit, um dir etwas mehr als Totschlagargumente zuzulegen.

Donald Trump wurde demokratisch gewählt und manipuliert anschließend die demokratische Ordnung.

Adolf Hitler wurde demokratisch gewählt, und manipulierte anschließend die demokratische Ordnung (übrigens auch, in dem er einigen Menschen die Wahl unmöglich machte). Wie Donald Trump.

Übrigens teilen beide eine Vorliebe für Russland, aber das ist nun wirklich offtopic.

0

Vielleicht hat er auch ADS. Das hab ich auch. Da verliert man manchmal den Faden beim Sprechen. Aber das heißt nicht, dass man dumm ist und keine Leistung erbringen kann. Ich gehöre zu den besten in meinem Abiturjahrgang.

Und selbst wenn nicht, man sollte nicht immer so oberkritisch sein. Und besser man ist sich bewusst, dass man grade den roten Faden verloren hat und stoppt das Reden als wie viele andere einfach weiter zu reden und dabei nur noch dummes Zeug von sich zu geben.


oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:10

Herzlichen Glückwunsch. Das ist toll dass du zu den besten gehörst. Top.

Es ist einfach nur so dass es so ein starkes Zeichen von Schwäche gegenüber Trump ist. Wieso haben die Demokraten nicht jemanden besseren aufgestellt? Selbst Sanders wirkt wesentlich frischer

1
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:15
@JessicaLauu

Ich nicht aber bei dir kann ich es bestehen. Bist halt noch jung und naiv.

0
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:22
@JessicaLauu

Ja, leider 😂 Wenn man jung ist dann ist man noch voller sozialistischer Ideale. 👍😁 Ich war ja auch Mal so. Es hat so viel mit Lebenserfahrung zu tun...

0
JessicaLauu  27.10.2020, 21:24
@oskaaarr

Sanders hat gute Ideen. Zum Beispiel weitere Bildung kostenlos zu machen. Das ist längst überfällig in den USA. Allein deswegen hätte ich ihn schon gewählt. Um studieren gehen können, ohne danach einen riesen Schuldenberg zu haben. Das ist vernünftig und nicht naiv. :)

0
oskaaarr 
Fragesteller
 27.10.2020, 21:27
@JessicaLauu

Man bezahlt nicht für Bildung sondern für den Namen und Kontakte. Deshalb ist das so teurer. Es gibt viele Universitäten die unterstützt werden und nicht so viel kosten. Medial ausgeschlachtet werden natürlich die Elite Unis

0

Er ist Stotterer der es zwar weitestgehend in den Griff bekommen hat, in Stresssituationen kommt es aber immer mal wieder durch.

Er hat auch früher mal gstottert oder so vielleicht kommt das irgendwie davon