Hat jemand schon mal ein Praktikum bei der Zeitung gemacht und kann mir darüber berichten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich habe bei unserer lokalen Zeitung Praktikum gemacht (Ich war 14) und habe die kurz&bündig-Berichte geschrieben (also, was in den nächsten Tagen so ansteht). Einen eigenen Bericht über mein Praktikum selbst habe ich geschrieben, wie das war, weil das ja von der Schule aus war und habe dabei andere aus meiner Schule, die woanders ein Praktikum gemacht haben, interviewt, Fotos dabei geschossen etc. Danach durfte ich weiter als "freie Mitarbeiterin" arbeiten, immer, wenn etwas anfiel, habe ich Fotos gemacht, einen Bericht darüber geschrieben und dementsprechend auch Geld bekommen. War gut, um schnell mal 30€ zu verdienen.

also beidir gelten nochmal die gleichen Fragenwie ich shcon "Naturwunder" (siehe unten) gestellt hab.. +also haben die dir da immer geholfe oder war es auch mal so, dass du dann nicht wusstest was du jetzt machen sollst? (+ hast du die Artikel Zuhause geschrieben oder in der Redaktion selbst?)

0
@anna5059

Ich wusste oft nicht, wie ich etwas formulieren sollte, dass es interessant aber trotzdem noch professionell wirkte. Dann haben sie mir oft geholfen, mir Tipps gegeben etc. Allein daheim musste ich nie was machen, außer ich machte es freiwillig nach meinem Praktikum um Geld zu verdienen.

0
@madame93

danke schonmal, hab trotzdem noch ein paar fragen.. und musstest du auch ein Bewerbungsgespräch machen oder haben die dich so genommen?

wie waren da deine Arbeitszeiten?

würdest du es mir im endeffekt empfehlen oder ist es für das erste praktikum doch etwas sehr schwierig?

0
@anna5059

Ich habe angerufen, ob ich ein Praktikum machen kann, dann sollte ich kurz vorbeikommen, damit sie mich über die Zeiten aufklären konnten. Ging von 8 bis 16 Uhr, mit einer Stunde Pause. Es war schwerer als gedacht und auch sehr ungewohnt, es war mein erstes Praktikum und ich war total genervt, jeden Tag erst um halb 5 daheim zu sein. Aber ansonsten, wenn dich der Beruf interessiert und dir Schreiben auch liegt, was echt wichtig ist (ich war immer 1er-Schülerin in Deutsch und habe mir wirklich schwer getan, da Berichte zu schreiben), dann schon. Ich wollte früher immer bei einer Zeitung arbeiten, durch das Praktikum habe ich allerdings gemerkt, dass das doch nichts für mich ist.

0
@madame93

ehm, naja ich bin in deutsch eher son mittelschüler, also mit 3er und so... denkst du ich kann das trotzdem "meistern"? und musstest du auch ne bewerbung mit Zeugnis abgeben?

0
@anna5059

Nein, ich glaube das musste ich nicht. Naja, ich war auch immer der Aufsatz-Typ, Erörterungen war ich grottenschlecht. Ich bin mir sicher, dass die dir da super helfen werden, wenn du anfangs noch nicht zurecht kommst. Es ist auf jeden Fall ein Versuch wert.

0
@madame93

Also denkst du ich könnte das auch packen, wenn ich bis jetzt in dem Zeitungsartikel schreiben immer nur so im mittelbereich war und das jetzt mein erstes Praktikum ist.. so als endfrage ?

0

Hallo, auch ich habe meine "Karriere" im Journalismus mit einem Praktikum bei einer lokalen Tageszeitung angefangen, als ich noch Schülerin war. Heute bin ich Volontärin und festes Mitglied einer Redaktion. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

Grundsätzlich denke ich, dass es eine gute Idee ist, über die Lokalredaktion herauszufinden, ob man im Bereich Journalismus zukünftig arbeiten will oder nicht. Und aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es bei Praktikanten immer darauf ankommt, wie sehr sie sich selbst einbringen.

Zum Beispiel: Wenn du sagst, ich würde gerne mal einen Bericht für den Sportteil schreiben, dann darfst du das wahrscheinlich auch, oder zumindest den Reporter begleiten. Wenn du eine tolle Idee hast für eine Geschichte, zum Beispiel: Wie sieht eigentlich die Arbeit im örtlichen Tierheim aus, was sind die Probleme? - dann lässt man dich auch versuchen.

Meiner Meinung nach solltest du einfach mal in der Redaktion anrufen und fragen, wie das aussieht mit Praktika. Manchmal ist das sehr unkompliziert, und man kann einfach vorbei kommen. Bei anderen hingegen muss man eine Bewerbung schicken, das ist sehr unterschiedlich. Aber wie gesagt: Einfach fragen, denn das muss man als Journalist ohnehin die ganze Zeit: fragen, fragen, fragen ;)

Ich habe mal ein Praktikum in einer lokalen Zeitung gemacht. Ich durfte auch Artikel schreiben und habe die Redakteure bei ihrer Recherche begleitet (also z.B. Oberbürgermeister weiht neue Autobahnstrecke ein usw.). War damals ebenfalls noch minderjährig.

Ich war auch bei der Zeitung, war echt cool. ich konnte da selbst artikel schreiben und auch mit raus fahren, z.b. zum gerichtstermin und so... ;)

Du musst die dümmsten und nervigsten Aufgaben machen die in dieser Redaktion eben so anfallen.

Was möchtest Du wissen?