hat jemand erfahrung mit nano aquarien?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Allgemeines:

Nanoaquarien sind sehr interessant, weil kleine Becken echte Herauforderungen darstellen und sich de facto immer ein Plätzchen für sie finden läßt. Allerdings muss ich deutlich anmerken, dass Nanobecken nicht für Anfänger geeignet sind. Je kleiner das Becken, desto größer der Pflegeaufwand. Kleine Aquarien sind bei Weitem nicht so stabil und verzeihen weniger Fehler. Dafür bieten sie aber einen unvergleichlichen Blickfang und sind bereits sehr günstig zu realisieren. Selbst aufwändigere Selbstbau-Konstruktionen sind für wenig Geld machbar. Vom Besatz her sind natürlich Grenzen gesetzt. Schnecken und Garnelen sind bis auf wenige Fischarten, der einzige Besatz, der infrage kommt.

.

Zu den Kosten:

Das kommt - wie bei allen Aquarien - darauf an was man will. Soll es der stylische Dennerle Cube mit tausend kleinen Spielereien wie Nano-CO2 Düngung, speziellem Bodengrund und Pflanzensubstrat, sowie teuren und selten Garnelenarten sein, kann man schon ein paar hundert Euro auf den Tisch legen. Im Gegenzug lässt sich so ein Becken aber auch mit unter 25 Euro realisieren. Standart 12l Becken, kleine Glasscheibe als Abdeckung (Bilderrahmen auseinanderbauen) Schreibtischleuchte, bissl Kies und Pflanzen aus einem größeren Becken. Eck HMF (Hamburger Mattenfilter) mit Springbrunnenpumpe.

.

Kommt also darauf an, was man will. ;-)


Das hier ist ein klasse Forum mit vielen nützlichen Tips für Nano-Aquarianer:

http://www.forumnanoaquaristik.de/

 - (Aquarium, Nano)  - (Aquarium, Nano)  - (Aquarium, Nano)

Hübsch für den Nachttisch. Ca 120-150 Euro, keine Fische, höchstens Schnecken oder Garnelen rein tun.

Oder am besten gar nicht erst kaufen!!!!!!! Das ist Pure Tierquälerei!!

0

Wenn Du absoluter "Anfänger" bist, solltest Du schon ein paar Dinge beachten und dich vor allem vorher ausreichend informieren... Gerade ein Nano Aquarium benötigt noch etwas mehr Aufmerksamkeit, als ein größeres Becken. Wenn die Wasserwerte in einem Nano im Keller sind, ist nicht so leicht das wieder gerade zu biegen, wie bei einem Becken mit einem Volumen von z.B. 100 Liter...

Für den Anfang sind die überall angebotenen Komplett-Sets sehr gut, da dort meist schon alles vorhanden ist, was Du für einen erfolgreichen Start brauchst...

Aber wie gesagt, informieren sollte man sich bei sowas dennoch immer vorab ausführlich, man hat es immerhin mit Lebewesen zutun ;)

Zu empfehlen sind einschlägige Webseiten und Foren.. da gibt es eine ganze Menge. Spontan habe ich gerade diese gefunden: http://nanoaquarium.info/

lg

Nano Aquarien sind Pure Tierquälerei, auch wenn da "nur" Garnelen und Schnecken reinkommen, aber wer sagt denn das die nicht auch mehr Schwimmraum haben wollen!!!!!!!!!!!!!!!!!!