Hat Gedächtnis was mit der Intelligenz zu tun

10 Antworten

Der Hawik-iv Intelligenztest misst folgende Bereiche:

  • Sprachverständnis
  • wahrnehmungsgebundenes logisches Denken
  • Arbeitsgedächtnis (Merkfähigkeit)
  • Verarbeitungsgeschwindigkeit

Das Arbeitsgedächtnis ist ein Teil von Intelligenz. Jeder hat stärken und Schwächen.

Nach neuen Erkenntnissen aus verschiedenen Studien besteht ein gewisser Zusammenhang zwischen Intellekt und der Fähigkeit sich Dinge zu merken.Wichtig dabei ist aber zu beachten, dass oberflächliche Auswendiglernen und das tiefgründigere Verstehen von Sachverhalten grundlegend verschiedene Dinge sind. Wenn du verschiedenste "Zusammenhangkomplexe" schnell und ohne (viel) Übung verstehst, dann ist dein Gehirn verhältnismäßig ausgeprägt leistungsfähig. Wenn du dir dann noch diese Sachverhalte recht schnell und vor allem auf lange Sicht merken kannst, dann ist dein Gedächtnis ebenfalls durchaus nicht zu verachten. Natürlich "vergisst" auch ein gutes "Gedächtnis" einige Sachverhalte nach einiger Zeit aber das ist (gerade bei Nebensächlichkeiten oder nur maginal aufgenommenen Informationen) vollkommen normal. (Nur mal stark vereinfacht zur besseren Anschaulichkeit.)Ich hoffe ich konnte helfen :)

Es erleichtert die Sache zwar, wenn man sich an frühere ähnliche Aufgaben bei Intelligenztests erinnern kann, per definition sollte aber ein Intelligenztest nicht durch "Vorwissen" beeinflusst werden. Wenn die Testergebnisse bei Dir also stark auseinander liegen, spricht das dafür, dass diese Vorgabe weitestmöglich beachtet wurde. Andererseits sind IQ-Tests trainierbar, also kommt der besser weg, der ein gutes Gedächtnis hat.

Haben Internet IQ tests Aussagekraft? Begründen!

Ich habe mal eine Frage bezüglich Internet iq tests. Wieso sagen sehr viele Leute immer, dass iq tests aus dem Internet null aussagekräftig sind, oder sogar beliebige Ergebnisse ausspucken. Wie begründet ihr das, oder wer sagt euch das? Klar ist es nicht mit einem test beim Psychologen gleich zu stellen, aber wenn man richtig sucht findet man schon seriöse tests. Die Fragen in einem IQ test sind auch nichts anderes als eben diese speziellen logikfragen - sprich: Zahlenfolgen, logische Schlussfolgerungen, Muster. Weshalb sollten diese Tests dann völliger quatsch sein? Ich denke, um einen Anhaltspunkt über die persönlichen kognitiven Leistungen zu bekommen, reicht ein solcher Test aus. Jetzt mal abgesehen davon, dass einige Menschen IQ Tests an sich als Unsinn definieren, weil sie der Ansicht sind dass ein test nicht die ganze Intelligenz erfassen kann - wobei ich zustimme- finde ich und auch viele andere es doch sehr interessant zumindest mal seine ungefähre logische Intelligenz ermitteln zu lassen. Habe jetzt drei seriöse und einen unseriösen gefunden bei den seriösen ist mein Ergebnis maximal um 5 Punkte abgewichen und beim unseriösen hatte man nur die Möglichkeit maximal einen wert von 120 zu erreichen. Das war völliger quatsch, aber die anderen 3 waren anspruchsvoll und sinnvoll. Also erklärt mir bitte mal wieso Internet iq tests im allgemeinen keine Aussagekraft und keine Daseinsberechtigung haben sollten! Lese das nämlich immer wieder, aber nur als These, ohne Belege oder Beweise angeführt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?