Hast du schon einmal Erfahrungen mit dem Übernatürlichem gemacht..?

7 Antworten

Gebetserhörung

Eingebung, etwas im Moment nicht zu tun

wohl moch mehr ...

Ach ja, vorgestern: Mir wird etwas vor das "geistige Auge" geführt (versteht darunter, was ihr wollt ... ). Da wird mir klar, dass das noch zu tun ist von mir. Ich erledige das (es war eine dringende Mitteilung an jemanden zu geben) und stelle fest, es war der letztmögliche Zeitpunkt schon erreicht und es hätte eine folgenschwere "Katastrophe" für mich und meine Verwandten gegeben. Jetzt ist alles in trockenen Tüchern.

Ja. Beim Kartenlegen mache ich solche Erfahrungen regelmäßig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Hab eine eigene Religion, aber andere sind auch interessant

Zu viele, um sie aufzuzählen

Ja früher in der Jugend mit den Kumpels paar mal Gläserrücken gespielt.

Und auch wenn ich eigentlich nicht dran glaube war das Gefühl dabei doch oft komisch. So komisch das ich für mich schnell selbst beschlossen hab das nicht weiter verfolgen zu wollen. Falls es da doch Mächte gibt mit denen man sich besser nicht einlässt.


SannasSpirit 
Fragesteller
 27.04.2024, 12:13

😅 Vor solchen Dingen habe ich ja Mega Respekt und viel zu viel Schiss das auf einmal irgendwas passiert.. gut das du auf dein Gefühl gehört hast..

1
Enno86  27.04.2024, 12:31
@SannasSpirit

Es waren schon merkwürdige Vorkomnisse wie das knallen vom Fenster im Nebenraum obwohl es geschlossen war oder das hineininterpretieren eines Gesichts in die Glastür.

Ich weiß heute noch das derjenige bei dem wir das gemacht hatten an dem Abend nicht bei sich schlafen wollte und mitgekommen ist. 😁

Heute denke ich das wir uns das meiste damals einfach eingeredet haben. Ich habe über die Jahre gelernt das Selbstsugestion sehr stark sein kann auch um sich über schwierige Entscheidungen/Ereignisse im Leben hinwegzu pushen.

Nichtsdestotrotz denke ich das es da Energien zwischen Menschen gibt die das Glas eben doch bewegt haben.

0

Da es nichts Übernatürliches gibt, hat auch noch nie jemand Erfahrungen damit gemacht. Man kann höchstens banale Erfahrungen machen und diese aus Dummheit, Aberglauben, mangelndem Wissensdurst, der Sucht nach Dramatik, u.o.ä. als "übernatürlich" interpretieren.

Ich hatte zahlreiche Erfahrungen die von Abergläubischen als "übernatürlich" interpretiert werden würden, aber da ich keinem Aberglauben verfallen und zudem ein sehr neugieriger und Wissenschafts-begeisterter Mensch bin, konnte ich die tatsächlichen Ursache stets ermitteln, wenn auch manchmal erst einige Jahre nachher.

Zu solchen Erlebnisse gehörten u.a.:

  • Gegenstände die sich augenscheinlich von alleine bewegten und zum Beispiel von Regalen fielen.
  • Gesichter an der Wand.
  • Schattenhafte Wesen (Katze) die waren wo sie nicht hätten sein können, die sich in Luft auflösten sobald man sie angesehen hatte.
  • Ein voller Speiseteller der sich augenscheinlich von alleine bewegte-
  • Vorhänge die sich augenscheinlich von alleine bewegten.
  • Türen die augenscheinlich von alleine auf- oder zu gingen.
  • Haustiere die auf einmal Angst bekommen haben.

etc.etc.


Sanni295  01.05.2024, 09:53

und wie hast du es herausgefunden? Würde mich interessieren, weil ich selber schon Sachen erlebt habe, die ich mir nicht erklären kann. Ein Beispiel wäre hilfreich.

0
Andrastor  01.05.2024, 11:42
@Sanni295

Ich habe gelernt was Halbtraum-Halluzinationen sind, wie der Aufbau unserer Augen für optische Illusionen sorgen kann, wie die Physik Thermodynamik und Spannungskräften funktioniert und wie die Sinne von Haustieren funktionieren und habe dieses (und anderes) Wissen dann auf die Erlebnisse angewandt.

Ich kann ausführlicher werden, wenn du mir sagst welches Thema dich besonders interessiert. Alle auf einmal auszuführen könnte das Zeichenlimit sprengen.

0
Andrastor  01.05.2024, 12:15
@Sanni295
Das hat ja nichts mit Paranormalen Phänomenen in der Realität zu tun

Doch. Jedes "paranormale Erlebnis" das mit "Ich wollte schlafen / habe geschlafen/ war am Einschlafen/ bin nachts aufgewacht / u.o.ä" beginnt, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Halbtraum-Halluzination.

Letzter Atemzug und Fernseher: Korrelation, nicht Kausalität. Zudem ist der letzte Atemzug nicht der Tod, danach lebt der Körper teilweise noch Minuten lang weiter.

Solche Videos sind völliger Unsinn. Nicht nur, dass er keine Quellen oder Beweise, sondern nur "Augenzeugenberichte" aus zweiter Hand nennt, er versucht das ganze extra dramatisch zu machen um Einschaltquoten zu generieren. Würde mich nicht wundern, wenn er nicht einmal Bestatter wäre.

0