Hass gegen Eltern was kann ich machen?

12 Antworten

Ich glaube, daß solche Gefühle und Zeiten, in denen man eben diese hat, normal sind. Außerdem bist Du in der Pubertät in einer Phase, wo Du Dich vom Jugendlichen zum Erwachsenen entwickelst. Eine große Zeit. Vielleicht brauchst Du die Reibung, um Dich von zu Hause leichter lösen zu können? Ich finde es gut, daß Dir Dein Hass bewusst ist. Schlimmer fände ich es, Du würdest alles unterdrücken. Steh dazu und überlege Dir, wie es weitergehen soll. Es ist normal, gut und vom Leben eine Forderung, daß Du ab einem gewissen Alter Deine eigenen Wege gehst, Deine eigenen Erfahrungen machst, daß du mal alles anders machst, wie Du es bisher gezeigt und gelernt bekommen hast und Dich so von zu Hause löst. Finde Dich selbst - das ist spannend und abendteuerlich.

Ich denke mal in einigen Jahren, vllt auch schon früher, wirst Du eine andere Sichtweite zu der Sache haben. Befindest Du Dich gerade in der Pubertätsphase?

ja trozdem hasse ich die ich könnte ihr kopf ab schneiden

0
@outof

Dieser Antwort nach ist mit Deinen Eltern alles o.k. DU bist das Problem!

0
@Caramellana

Während dieser Zeit geht es sicher vielen Jugendlichen so. Kannst Du nicht versuchen mit Deinen Eltern ein klärendes Gespräch zu führen? Es gibt ein Sprichwort: In der Ruhe liegt die Kraft, ich hoffe, Du verstehst es.

0

Hass macht krank, oder ist krank.

Überlege mal, warum haßt du denn deine Eltern? Weil sie dir etwas verbieten, das du gerne möchtest? Hmmm, Eltern haben aber auch eine Verantwortung, die können nicht einfach so alles erlauben, was du dir wünscht. Auch Eltern müssen sich an Gesetze halten und es gibt viele Gesetze In Bezug auf Erziehung/erlauben...

Mal mit Leuten deines Vertrauens (Freunde, Verwandte, Lehrer) sprechen und die Ursachen finden.

Wenn du die kennst, kannst du über weitere Schritte (Auszug von zu Hause, Schnack mit den Eltern oder was immer) nachdenken.

Was möchtest Du wissen?