harry potter halbblut? 0_o

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da diese ganze Blut-Sache rein rassistischer Natur ist, erklär ichs mal auf die weniger nette Art:

James Potter war ein Reinblut, da seine Vorfahren, soweit man weiß, durchgängig Zauberer waren. Lily Potter ist ein Schlammblut, da ihr Blut aus einer reinen Muggelfamilie kommt (stimmt laut J.K.R nicht ganz, da muss irgendein Vorfahre zumindest Squib gewesen sein, aber das tut nichts zur Sache) , also unwürdig ist. Das reine Blut der Potters in Harrys Adern wurde also durch das unreine Blut seiner Mutter beschmutzt. Da das unreine Blut aber das reine Blut nicht völlig verdrängt, wird Harry zum Halbblut, der sowohl unreines, als auch reines Blut in sich trägt.

Und nur um es nochmal gesagt zu haben: Dieses Gerede über reines Blut basiert auf dem gleichen rassistischen Grundgedanken wie Hltlers Blond-Blauäugig-Humbug

Harry ist Halbblut. Die Regel ist einfach.

Reinblut: Wenn deine Familie aus mehreren Generationen von Zauberern besteht oder wenn mindestens deine beiden Großelternpaare Zauberer waren, bist du Reinblut. Das bedeutet, vorausgesetzt dass (als Beispiel) Albus Severus Potter ein Reinblut heiratet, wären Harrys Enkel wieder Reinblüter.

Halbblut: Wenn ein Elternteil muggelstämmig oder Muggel war, bist du ein Halbblut. Wenn deine Eltern Halbblut und Halbblut oder Halbblut und Reinblut waren, bist du ebenfalls Halbblut. Zumindest wärst du in letzterem Fall ja eigentlich Dreiviertelblut, zählt aber auch zu Halbblut, genauso wie die Kombination aus Halbblut und Muggelstämmigen oder zwei Muggelstämmigen.

Muggelstämmig: ganz einfach, wenn beide Elternteile nicht magisch sind. Kinder von Muggelstämmigen können nicht mehr muggelstämmig sein, sie zählen dann bereits zu den Halbblütern.

Squibs: Magische Familie, keine Magie. Das Gegenstück zu Muggelstämmigen also.

Half-Breed: ins Deutsche fälschlicherweise mit Halbblut übersetzt. Zauberer, die zur Hälfte Zaubererblut besitzen und zur anderen Hälfte das von einem anderen magischen Wesen, z.B. Zwerge, Riesen, Veela.

Woher ich das weiß:Hobby

Die Bezeichnung "Reinblut" ist nicht auf die magischen Fähigkeiten der Eltern zu bezeichnen. Zwar waren Harrys Eltern James und Lily beide magisch, aber Lily war die einzige Hexe in ihrer Familie. Somit ist sie muggelstämmig.

Vater Reinblut, Mutter Muggelstämmig - dann ist der Nachwuchs (Harry) ein Halbblut.

Hier ist es ganz gut erklärt:

http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Halbblut

Als Reinblut bezeichnet man Zauberer, die ausschließlich Zauberer und Hexen als Vorfahren haben. Es gibt viele Mitglieder der Zauberergeimschaft, die sich selbst als Reinblüter bezeichnen und dabei rassistisch gegenüber Muggelstämmigen sind oder "Schlammblütern", wie sie diese auch nennen. Sie finden muggelstämmige Zauberer und Hexen minderwertig und bilden sich ordentlich was auf den Umstand ein, dass man sie als "Reinblütig" bezeichnet. Das betrifft grade Anhänger von Voldemort und andere (ehemalige) Mitglieder der Slytherins. Slytherin selbst war ebenfalls reinblütig und hatte eine starke Abneigung gegenüber Muggelstämmigen. Das wurde dann auch zum "Markenzeichen" der Slytherins. Jedenfalls wussten die meisten Anhänger Voldemorts wohl nichtmal, dass Voldemort selbst auch "nur" Halbblut war (Die Familie seiner Mutter war magisch; die seines Vaters nicht) und halten alle Erklärungen dafür für Verleumdung, da Voldemort ja so starke Abneigungen gegen Muggelstämmige hat.

Also: Als Reinblut bezeichnet man Zauberer und Hexen aus reinen Zaubererfamilien. Allerdings gibt es kaum noch richtige Reinblüter, da sich die meisten wenn auch inoffiziell mit Muggeln gepaart haben (Sonst wären Zauberer und Hexen längst ausgestorben, wie Ron erklärte).

Als Halbblut wird eine Hexe oder ein Zauberer bezeichnet, dessen einer Elternteil magisch ist und das andere Elternteil ein Muggel oder muggelstämmiger Zauberer/Muggelstämmige Hexe ist.

Muggelstämmige: Zauberer oder Hexen dessen Eltern Muggel oder Muggelstämmige Hexen und Zauberer sind. Manche reinblütige Zauberer bezeichnen sie als Schlammblut, eine Beleidigung, die das Blut der Hexe oder des Zauberers als unrein oder verschmutzt bezeichnet.

Beispiele:

Reinblüter: Weasleys, Malfoys, Blacks,...

Halbblüter: Harry Potter, Voldemort, Severus Snape,...

Muggelstämmige: Hermine Granger, Lily Potter, ...

Kurze Zusammenfassung:

Ich hoffe ich habe das jetzt einigermaßen logisch aufgebaut. Harry ist kein Reinblut, weil seine Mutter muggelstämmig war. Ron ist ein Reinblut, weil seine Familie ausschließlich aus Zauberern und Hexen besteht (Im Gegensatz zu den Malfoys bilden die Weasleys sich nichts darauf ein) und Hermine ist muggelstämmig, weil ihre Eltern beide Muggel sind. ;)

Harry ist ein Reinblüter. Vater und Mutter sind Magisch, also ist er ein Reinblüter ;)

Was möchtest Du wissen?