Handyvertrag gemacht, am selben Tag stoniert, Geld wurde trotzdem abgebucht?

4 Antworten

Das beste wäre, vorbei zu gehen und solange einen Aufstand zu machen, bis sie dir dein Geld auch wirklich wieder zurückgeben/überweisen. Sowas passiert manchmal, da ist die Rechnung schon raus und dann wird erst storniert. Aber rein rechtlich gesehen liegt es am Anbieter ob sie dir dein Geld zurückgeben, da du ja für den Vertrag unterschrieben hast. Allerdings sind die meisten Anbieter so kulant und zahlen es auch zurück. Also hingehen/anrufen und so lange Terz machen bis du dein gewünschtes Ergebnis hast. Ich hatte das mal bei der Telekom, bin am selben Tag noch persönlich hin, und da wars dann auch kein Problem.

Na ja, Du hast einen Vertrag abgeschlossen.Den hat der Vertragspartner wohl anerkannt und wollte ihn erfüllen. Das ist mal das eine.

Dann hast Du den Vertrag storniert. Einseitig. Das heißt zwar, dass Du keine Leistungen bekommst, nicht aber, dass keine Kosten auf Dich zukommen. Aber dazu müsste man die Vertragsbedingungen kennen von dem, was Du da abgeschlossen hast. Da ist idR genau geregelt, wie das abläuft.

Ach ja: stornieren ist nicht widerrufen. Möglicherweise hast Du da eine falsche Vorgehensweise gewählt.

die frage ist ob es nach vertragsabschluss noch die möglichkeit des stornierens gegeben hat, den betrag kannst du ersmal uzurück buchen bei deiner bank. aberes muss abschließend geklärt werden sonst wird das alles noch teuerer.. grade 1u1. hab auchso meine erfahrungen damit.

Hilfe. Vodafone Geld abgebucht - wie kündigen?

Vom Handy meiner Eltern wurden um die 5€ abgebucht, allerdings wissen wir nicht warum. Sie haben keinen Vertrag oder eine Flat. Sie zahlende für SMS und Anrufe nach Bedarf und haben kein mobiles Internet. Nach der letzten Aufladung kam die Nachricht: "[...] ihr Alles Drin Paket 250 haben wir verlängert [...]" Wir sind uns nicht bewusst, irgendetwas in der Art gebucht zu haben. Scheinbar lief das automatisch. Meine Frage nun: Wie kann man das kündigen, sodass kein Geld mehr abgebucht wird?

...zur Frage

Amazon hat zuviel Geld vom Konto abgebucht und nun?

Am Sonntag habe ich 4 Sachen bei Amazon bestellt noch am selben Abend (ca. 2 Stunden später) habe ich allerdings einen dieser Artikel storniert. Woraufhin am Montag auch die Bestätigung zur Stornierung erhalten habe. Trotz allem hat mir Amazon den Preis des stornierten Artikel vom Konto geholt! Und jetzt meine frage an euch: wie bekomme ich das zuviel gezahlte Geld zurück?

...zur Frage

Iphone 6s ist das betrug?

Hallo :)

Ich habe vorhin dieses Angebot gefunden: http://www.ebay.de/itm/Apple-iPhone-6S-16GB-64GB-128GB-Spacegrau-Silber-Rose-Gold-NEU/262459808710#rpdCntId

Ist das nun ein Fake (scam) oder ist das ehrlich?

Danke schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Doppelte Abbuchung bei Handyvertrag?

Hallo, ich habe einen Vertrag für Handy & Flatrate beim Anbieter XY. Beides wird 1.mal im Monat separat von einander abgebucht. Nun habe ich vor ein paar Tagen eine SMS vom Anbieter bekommen dass man in kürze den Betrag für das Handy abbuchen würde, da es Anfang des Jahres aufgrund eines Fehlers zu keiner Abbuchung gekommen ist. Dem bin ich nachgegangen. Und tatsächlich hat im Februar auch keine Abbuchung stattgefunden, allerdings dann Doppelt im April, weshalb für mich die Zahlung für Februar natürlich dann geleistet war.

Hier mal die Abbuchungstermine: 03.01.14 / [Februar wurde nichts abgebucht] / 03.03.14 / 02.04.14 / 29.04.14 / 26.05.14 / 26.06.14 / 10.07.14(aktuell) / 27.07.14(voraussichtlich).

So wie ich das sehe wurde nun zweimal im April abgebucht. Also wurde ja bereits das Geld für den Monat Februar quasi eingezogen? Denn die nächste Abbuchung wird nun erneut am 27.07. stattfinden.

Meine Frage jetzt, wie geht man in so einem Fall vor, soll ich das Geld zurück buchen lassen? Und ein Schreiben an den Anbieter aufsetzen? (ich werde natürlich noch abwarten ob das Geld wirklich am 27.07 abgebucht wird) Es ist aber ärgerlich da mein Konto nun aufgrund dieser nicht eingeplanten Abbuchung nicht mehr für die kommenden Daueraufträge genug Gedeckt ist.

Ich frage mich jetzt auch ob ich dem Anbieter die Einzugsermächtigung entziehen sollte? Denn während sie noch im vorherigem Jahr konstant immer zum selben Termin(maximal 2-3 Tage unterschied) abgebucht haben, schwanken die Tage nun deutlich. Das bringt mich ehrlich in Schwierigkeiten, da ich auch nur über die Abbuchung der Flat im voraus informiert werde, aber nicht für die des Handys.

Oh und es handelt sich wirklich nur um die Abbuchung des Handys. Also keine verwechslung mit der Flatrate oder so. ( die wurde durchgehend immer pünktlich eingezogen)

Danke für jede Antwort. :)

...zur Frage

1&1 macht ärger

hallo

ich hatte letzte woche neuen handyvertrag gemacht, habs dann innerhalb 1-2 Tagen widerrufen nachdem die Hardware da war und ich doch nicht damit zufrieden war. Anzahlung war 49,99€. Das hatten die sofort vom Konto abgebucht, habs dann bei der Bank zurück gebucht. Weil das bereits stoniert wurde, Telefonisch und schriftlich. Und heute bekam ich eine Mahnung das sie die 49,99€ nicht abziehen konnten. Ich habe denen gesagt das sie es nicht abziehen dürfen, da Ich den Vertrag widerrufen habe. Und das wollen die nicht einsehen und verlangen trotzdem 49,99€. Desweiteren musste ich als Paket(versichert) zurückschicken was ich auch selber zahlen musste (6,90€) versand. So..was soll ich jetzt tun? ich werde ja total verarscht

...zur Frage

Wieso erhalte ich keine Rückerstattung bei Stornierung meiner Bahn- Fahrkarte?

Hallo zusammen. Vor einigen Tagen habe ich mir ein Hin- und Rückfahrt ticket online bei bahn.de gekauft und per online Banking bezahlt (was ich sonst auch immer gatan habe). Da ich doch über einen längeren Zeitraum reise, wollte ich beide Tickets umtauschen und für einen neuen Zeitraum holen.

Bei der Hinfahrt sollte ich ursprünglich um 14:24 abfahren. Preis war ein Sparpreis für 19 Euro. Da ich die BC 25 habe, habe ich 14,25€ bezahlt. Dann bin ich auf Ticket umtauschen gegangen. Dabei ist es so, dass ich mir eine neue Bahnverbindung aussuche, die Daten neu eingabe und dann bestätige, dass ich das alte Ticket storniere und das neue buche. Dann steht da noch: ,,Das alte Ticket wird Ihnen abzüglich des Erstattungsentgelts in einem separaten Vorgang auf Ihr bei der ersten Buchung angegebenes Zahlungsmittel gutgeschrieben." Das neue Ticket hat exakt den selben Preis.

Wieder musste ich den PIN fürs Online Banking angeben.

Bei dem Rückfahrt Ticket genau das selbe Spiel. Gleicher Preis. Wieder auf Untausch geklickt. Das eine storniert, die neue Verbindung gebucht.

So. Dann bekomme ich natürlich die Stornierungs- und Buchungsbestätigungen in separaten Emails. Und in der Stornierungsbestätigung steht nun plötzlich "Da das Erstattungsentgelt dem Wert des stornierten Auftrags entspricht oder diesen ggf übersteigt, erhalten Sie keine Rückerstattung."

ABER DIE HABEN MIR TROTZDEM 2x 14,25 € abgebucht für die neuen Tickets!

Normalerweise hätten die sie Tickets doch dann nur umtauschen müssen?

Wieso buchen die mir das Geld denn wieder ab? Jetzt habe ich 28,50€ zu wenig auf dem Konto, weil die mir die beiden Stornierungen noch nicht zurück erstattet haben!!!

Und jetzt steht noch in der Email, das ich das nicht bekomme? Was soll das?

Oder dauert das ein paar Tage bis das Geld von den stornierten Tickets erstattet wird???

28,50 (2x 14,25) sind zwar nicht viel. Aber für einen Azubi, der auf jeden Cent angewiesen ist, schon. Jetzt fehlt mir das Geld auf dem Konto, um eine weitere wichtige Rechnung zu bezahlen.

Also kennt sich jemand damit aus?

Danke für die lieben Antworten.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?