Handyvertrag auf falschen Namen

6 Antworten

Hallo Stefan,

bei mir läuft seit 2 Wochen das gleiche Spielchen.

Es wurden Handy´s bei 1&1, O2 und der Telekom bestellt.

Nur meine Anschrift = Rechnungsanschrift stimmt.

Lieferanschrift ist eine andere Geburtstdatum ist falsch Persodaten sind falsch Natinalität ist falsch E-Mail Adresse mit meinem Vor- und Nachnamen = nie eingerichtet von mir Handynummer ist falsch = seit 1 1/2 Jahren soll es die nicht mehr geben

1&1 hat ein S4 fleißig ausgeliefert und die Telekom hat ein HTC1 trotz Post Ident Verfahren ausgeliefert.

Ich kann da aktuell nichts machen und leite alle Schreiben an die Kripo weiter und informiere die Telefonanbieter.

Hoffe nur, dass ich nicht bald irgendwelche Rechnungen bekomme, aber ich denk dem wird nicht so sein, da die Kripo auch mit en Telefongesellschaften spricht.

Bleibt also einfach nur abzuwarten.

Dein Eintrag ist aus 2011 und sicherlich schon längst erledigt.

Kannst ja nochmal schreiben, was noch alles kam, damit ich weiß, was auf mich zukommt.

Hallo Fuhle,

also der fall hat sich erledigt ! Habe nie was bezahlen müssen es ist bis jetzt auch keine rückmeldung gekommen was den Betrüger angeht.

Ich habe damals mit allen Tel. geselschaften gesprochen und mal nett gefragt wer die Veträge unterschrieben und abgeschlosse hat. (lieferanschrift). Ist ja dein gutes recht da es ja auch dein vetrag ist :-). da hat sich herausgestellt das es wohl ein Auslänischer Mittbürger aus dem Stuttgarter raum ist. Das hab ich in eigenregie mit den Tel.Geselschaften herausgefunden und mein wisen an die polizei weitergegeben. Die Polizei kann aber erst aktiv werden wenn der Tel.Anbieter auch Anzeige erstatten und ich denke das haben auch alle gemacht.

Gruss Stefan

0

Gar nichts bleibt an dir hängen. Schließlich besteht - wenn das stimmt, was du schreibst - zwischen dir und dem Rechnungssteller kein Vertrag.

Mein Tipp:

Reagiere einfach nicht auf die Rechnungen! Reagiere auch nicht auf angstmachende Mahnungen oder Inkassoschreiben.

Reagiere erst, wenn du ein amtliches Schreiben (Gericht, Behörde, o. ä.) erhälst, das eine sog. Rechtsbehelfsbelehrung beinhaltet. Dort steht dann auch drin, dass du eine gewisse Frist einhalten musst, etc. Dann allerdings würde ich nachweisbar (per Einschreiben, besser noch per amtlicher Zustellung) antworten. Und zwar am besten kurz und knapp. D. h. nur auf Fragen antworten, die auch gestellt werden und dass keine Geschäftsverhältnisse zwischen dir und dem Rechnungssteller bestehen. Alle weiteren Schlussfolgerungen, warum wer wahrscheinlich einen Vertrag abgeschlossen hat und wer die Hardware vielleicht kriegt, etc. würde ich mir ersparen.

Hallo ich habe sehr enttäusch und handy vertag und falsch name und weil habe ich verpachnung aufgemacht und was sollte ich machen und können sie mir helfen

Was passiert nach einem Widerspruch Mahnbescheid?

Es geht hier um Computerbetrug des Anbieters Web.de. Ich habe ein Mahnbescheid bekommen, den ich natürlich aus guten Gründen widersprechen werde. Was passiert aber danach weiter? Ich habe auch mal vor einigen Monaten ein Schreiben von einem Rechtsanwalt über eine Forderung von Web.de bekommen. Dem habe ich schriftlich widesprochen und alle möglichen Unterlagen angefordert, indem eindeutig bewiesen ist, dass ich wirklich irgendeiner Verpflichtung eingegangen war. Allerdings haben die nie auf mein Schreiben und meiner Anforderung der Unterlagen reagiert. Was kann ich da tun?

...zur Frage

Eigenen Namen bei Mobilbox (iPhone) entfernen?

Ich habe meinen Namen auf gesprochen (bei der Mobilbox) aber den möchte ich wieder wegbekommen, aber ich lande ständig nur auf 'Neuen Namen einsprechen'
(Bin bei der Telekom, weiß nicht ob das ausschlaggebend ist)
Jetzt meine Frage: Wie bekomme ich den normalen Text wieder hin, ohne meinen Namen!
Danke schonmal für eure Antworten:)

...zur Frage

Betrug. Komme ich mit Anzeige durch?

Hallo,

die Frage wird ein bisschen umfangreich und ich danke schonmal, dass sie durchgelesen wird und mir vielleicht geholfen wird!

Folgendes. Ich habe Ende Januar/Anfang Februat mein HTC Desire S mit mtl. Vertrag 29,99 Euro "verschenkt", da es mich ja nur einen Euro gekostet hat wegen dem Vertrag, an eine Frau, die ich nicht kenne. Sie schrieb mir über Wer kennt Wen, dass sie sich dazu verpflichtet die mtl. Kosten zu übernehmen. -Ich weiß, das war sau dumm und blöd!!! Aber ich kann es leider nicht rückgängig machen-

Anfangs war das kein Problem, aber ab März'/'April wurde der mtl. Betrag höher. Einmal gingen von meinem Konto 49,99 Euro ab weil Ihre Tochter über die Flat hinaus telefoniert/sms geschrieben hat. Ich bat Sie höflich das Geld auf mein Konto zu überweisen, kam bis heute nichts an.

Dann haben wir die Bankdaten bei Mobilcom ändern lassen, bis dahin war alles schön und gut. Es ging nichts mehr von meinem Konto ab und die Sache war für uns gelaufen. Aber dann:

Am Samstag bekamen wir von Mobilcom eine Mahnung!!! Dass wir bitte einen Betra von 54,99 Euro bis zum 21. Mai an Mobilcom überweisen müssen, weil der gewissen Frau ihr Konto nicht ausreichend gedeckt war.

Daraufhin haben wir Kontakt mit der Frau wieder aufgenommen. Sie streitet alles ab, sie sagte, sie hätte meine 49,99 Euro von damals längst überwiesen und auch der jetzige Betrag wäre von ihrem Konto abgegangen.

Weil wir soviel Ärger mit dieser Frau haben, habe ich sie gebeten, mir das Handy zurückzuschicken. Denn mir fehlen mittlerweile schon 100 Euro! Ich bin auf das Geld angewiesen, weil ich Pferde habe!

Am Samstag Morgen hat mein Vater noch mit ihrer Tochter über mein altes Handy telefoniert und auf meine Bitte schrieb sie per SMS zurück. dass das Handy leider nicht mehr existiere, weil ihre Tochter es ausversehen ins Klo hat fallen lassen.

Was eine Ausrede. Am Samstag habe ich bzw. mein Vater noch mit ihr darüber telefoniert !!

Jetzt reicht es mir entgültig und ich werde diese Frau anzeigen! Sie schuldet mir mittlerweile 100 Euro, auf die ich wie gesagt angewiesen bin.

Meine Frage: Komme ich mit der Anzeige durch? Mobilcom hat auch die Original Unterschrift von ihr, dass sie einverstanden ist, dass das Gekld von ihrem Handy abgeht. Mobilcom hat uns auch geraten, dass wir die Frau anzeigen sollen.

Ich bin einfach wirklich fertig mit den Nerven. Mir fehlt das Geld einfach und ich brauche es mehr als dringend! Ich habe das Handy sperren lassen und werde gleich die Karte komplett sperren lassen, da sie ja behauptet, das Handy exitsiere nicht mehr, was meiner Meinung nach völliger Schwachsinn ist. Ich habe ihr geschrieben, dass sie mir wenigstens den Betrag der Mahnung überweisen soll, bis Montag ist es auf meinem Konto sonst werde ich wirklich andere Wege einleiten.

Geht das ? Komme ich damit durch?

Danke!! vielen Dank !!!

...zur Frage

Paket bei UPS abholen auf Freundin zugestellt

Hallo,

ich habe eine Ware bestellt und diese sollte heute geliefert werden (ich habe die Ware bezahlt, Rechnungsadresse auf mich gemacht) und die Lieferadresse und den Namen auf meine Freundin, d.h. Paket wird an Frau XXX geliefert.

Das Paket wurde nicht angenommen und jetzt kommt es in eine UPS Filiale.

Kann ich jetzt das Paket abholen (Herr XXX) oder muss die jenige das Paket abholen, der auf dem Paket steht?

Also kann ich das Paket, was ich bezahlt habe (meine Rechnungsanschrift) abholen, obwohl die Lieferanschrift und der Name der auf dem Paket steht meine Freundin ist?

...zur Frage

Durchdruck Überweisungsträger verloren

Hey,

ich habe mich vorhin entschieden an eine seriöse Kinderhilfsorganisation zu spenden, woraufhin ich einen Überweisungsträger ausgefüllt habe und eine Quittung/einen Durchdruck des Überweisungsträgers bekommen habe.

Den Durchdruck habe ich allerdings leider kurz darauf verloren und ich gehe davon aus, dass dort alles draufstand, was ich auf dem Überweisungsträger angegeben hatte - also alle meine Daten.

Es gibt die Möglichkeit, dass nichts Schlimmes passiert, aber für den Fall, dass jemand versucht von meinen Daten widerrechtlich zu profitieren, wie sollte ich darauf reagieren? Kann ich zukünftigen gefälschten Überweisungen einfach widersprechen und sollte ich meine Bank in Kenntnis setzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?