Handy ist ins Wasser gefallen, gibt es Hoffnung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Tag,

das Handy zwischendurch immer wieder versuchen ein zu schalten, um nach zu schauen, ob es wieder funktioniert, ist auf jeden Fall kontrproduktiv. Dadurch kann es durch das eingedrungene Wasser zu kurzschlüssen auf dem Board kommen und noch mehr Bauteile beschädigt werden, als sowieso schon defekt sind.

Wenn du die möglichkeiten hast, das Gerät am besten öffnen, damit es wirklich austrocknen kann auch die Feuchtigkeit auch aus dem inneren heraus kommt.

Wenn der Wasserschaden wirklich professionell bereinigt werden sollte,
müsste das Mainboard ausgebaut werden, die Emischilde von dem Board
abgelötet werden und in einem Ultraschallbad mit einem speziellen
reiniger gereinigt werden. Solch eine Reinigung kostet in der Regel um
die 80 Euro in einer Fachwerkstatt.
Wenn die Reinigung nicht ausreicht und zusätzlich Leiterbahnen rekonstruiert und Bauteile ausgetauscht werden müssen, liegen die kosten bei ca. 200 Euro. Allerdings sollte auch das noch kein Totalschaden sein und deine Daten
würden dir nicht verloren gehen.

LG Kevin



Leg es 72 Stunden in den Reis, und verschliess das Gefäss, damit es die Feuchtigkeit NUR aus dem Handy und nicht auch aus der Luft zieht.

Ich bin auch betrunken in den See gefallen, mit meinem iPhone 6, und habe all das womöglich ein wenig zu spät gemacht, deshalb hatte ich kein Glück.

Viel Erfolg

Mit freundlichen Grüssen

Man muss das Handy mehrere Tage in Reis legen u es nicht einschalten.

Mit deinem Versuch hast du es vermutl endgültig geschrottet...

Mache den Reis mal in der Mikrowelle richtig trocken für 10 Minuten. Dann das Handy wieder rein in den Reis und hermetischen verschließen. Dann lass es mal 2 Tage dort OHNE öffnen.

Wasser tut der Elektronik eigentlich nichts. Also locker bleiben.

Leg es für insgesamt 48h in Reis. Dann wird vermutlich nichts mehr raus kommen.

Was möchtest Du wissen?