Handelt es sich bei einer Destillation um ein geschlossenes System?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist offen! In einem Behälter ist z.B. eine Flüssigkeit die du destillieren willst. Den Behälter mußt du mit einem Sclauch oder Rohr fest und luftdicht verschließen. Das Rohr oder Schlauch ist auf der einen Seite offen und er wird gekühlt. So entsteht das kondensat im Rohr und verflüssigt sich durch das kühlen des Rohrs und fließt an der offenen Öffnung hinaus. Wäre es geschlossen, würde so viel Druck entstehen der das Gefäß zum platzen bringen würde.

Iran666  14.09.2010, 19:21

Danke für den Stern! Gruß...

0

Naja, erstens wird Energie zugeführt und zweitens muss eine Destillation einen Ausgang zum Druckausgleich haben (Oder eine angeschlossene Vakuumpumpe). Einfach mal nachdenken: Wenn du eine Flüssigkeit in einem geschlossenen Glasgefäß zum Sieden bringst, was wird dann wohl passieren?.... Booom! Also beim Destillieren immer eine Öffnung lassen!

Wenn ich kein Destillat entnehme, zB. beim Anfahren einer Destillation/Rektifikation, was vor allem in der Technik üblich ist, m. a. W. mit totalem Rücklauf arbeite, ist es zumindest ein stofflich geschlossenes System. Energetisch gibt es natürlich einen Austausch mit der Umgebung. Erst wenn Destillat abgenommen wird, ist es ein offenes Ungleichgewichtssystem.

Bei der Destillation wird Energie von außen zugeführt (Bunsenbrenner o. ä.). Deswegen ist es ein offenes System.