hamsa - hand im buddhismus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Hamsa" ist der Schwan im Hinduismus. Ihm wird nachgesagt er könne mit seinem Schnabel Milch von Wasser trennen und steht für Viveka (Unterscheidungsfähigkeit) Er kennt den Unterschied von Falsch und Richtig, Selbst und Nichtselbst. Das "Fahrzeug" von Gott Brahma ist der Schwan.

"Hamsa" ist ein sanskrit-Wort, es bedeutet wörtlich "Schwan",

es ist in einer alten indischen heiligen Schrift, der "Bhagvata-Purana" die Bezeichnung für "eine Kaste", als es in alten Zeiten nur einen Veda, einen Gott und eine Kaste gab;

in der "Mahabarata" ein Name für Shri Krishna

eine Bezeichnung für Heilige, dann auch "Paramahamsa

Quelle: Lexikon der östlichen Weisheitslehren

Außerdem gibt es ein Hamsa-Chakra; es befindet sich zwischen den Augenbrauen und ist für das Unterscheidunsvermögen zuständig

Was möchtest Du wissen?