Was bedeuten die weißen Pfeile auf dem Halteverbot- bzw. Parkverbotschild?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pfeil oben, nach links zeigend = Haltverbot (Anfang)
Pfeil unten, nach rechts zeigend = Haltverbot (Ende)

Pfeil unten und oben = Es besteht bereits ein Haltverbot, dieses Schild steht in der Mitte und das Haltverbot gilt vor und nach dem Schild.

www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/Kat283.htm

Früher (d. h. bis vor wenigen Jahren) waren die Pfeile immer unten - um Knöllchen zu vermeiden, sollte man auch ein altes, noch nicht erneuertes Schild "Pfeil unten, nach links zeigend = Haltverbot (Anfang)" beachten...

0

Die Pfeile markieren immer Anfang und Ende der Bereiche. Demnach ist Parken zwischen den 2 Halteverbotszonen erlaubt.

Das sind Haltverbotschilder.

Die Pfeile bedeuten, in die Richtung darf man nicht halten. (Anfang und Ende vom Haltverbot)

Bei der Schildern muss der Pfeil nach rechts unten sein und der Pfeil nach links oben, sonst sind sie ungültig.

Über die Ungültigkeit bei falscher Lage oder Form wird meines Wissens gestritten: früher waren die Pfeile immer unten, und ich denke mal, Im Zweifelsfall gelten alte, noch nicht aktualisierte Schilder weiter.

(Ich meine sogar, die neuen Schilder mit Pfeil oben würden von einigen Experten als ungültig angesehen, weil es bei deren Einführung einen Formfehler gab.)

0

USBStick. Die Pfeile weisen auf die Richtung wo das Verbot gilt.

Na was wohl - wo die Indianer stehen??
Natürlich die Richtung, in der das Verbot greift ab Schild.

Was möchtest Du wissen?