Hallo,Leute ,Ich möchte keine Ausbildung machen!

13 Antworten

naja während der ausb. bekommst du auch geld :) später kannst du immernoch in die produktion wechseln..daimler, porsche, bmw, bosch suchen immer welche...aber viele sind auch da nur befristet..weil es auch eine qual ist ;) siehe schichtwechsel :) kann gut sein, dass du dann kein wocheenende mehr hast..sondern dienstag bis donnerstags frei xD :) usw...

Ich finde das ist viel zu kurzfristig und zu einseitig gedacht. Im Endeffekt musst du allerdings selbst wissen was du mit deinem Leben anfängst. Egal was und wie du es sagst - überzeugen wirst du deine Eltern mit äußerster Sicherheit nicht - zurecht.

Das ist keine gute Idee denn auf solche Jobs die Du machen willst kannst Du dich nie verlassen. Da stehst Du von heute auf morgen auf der Straße und hast nichts mehr und Harz4 ist nicht lustig. Jeder dahergelaufene kann Deinen Job übernehmen. Jeder der ein bischen besser ist als du wird dich rauskicken. Die Ausbildung ist wichtig für dein ganzes Leben und wie Du dieses Leben gestaltest hängt von dir ab. Familie und Kinder sind nicht das Thema.Erst mal geht es darum sich eine Existenz zu schaffen. Mit Ende der Ausbildung kannst Du machen was du willst aber die Ausbildung bleibt und du kannst jederzeit drauf zurück greifen. mit 1200 Euro bleiben dir nach Abzug von Krankenkasse Steuer etc.. ca. 600Euro Wie bitte willst Du davon Wohnung Strom Nachrungsmittel Kleidung geschweige denn Auto etc... zahlen? Überleg dir das noch mal Es wird doch wohl eine Ausbildung geben die dir Freude macht. Wenn nicht geh mal zur Beufsberatung. Die finden was für Dich.

Er meint 1200 Euro Netto denke ich

0

Ziehe aus, suche dir eine Wohnung und gehe arbeiten. Du willst selbstständig sein? Gut, dann sei es. Dann wirst du schnell merken wie weit man mit 1200 Euro kommt. Du willst deine eigenen Entscheidungen treffen? Gut, aber deine Entscheidungen haben auch Konsequenzen. Du kannst nicht zuhause wohnen, alle Annehmlichkeiten eines Hotel-Mama geniessen und selbsständige Entscheidungen treffen. Wenn du das tust, solltest du auch die Verantwortung übernehmen. Es wäre auch hilfreich weiter als deine Nasenspitze zu denken. Das Leben ist nicht nur fun sondern das Leben. Aber bei 1200 Euro und einem Hilfsarbeiter - Job wirst du das bestimmt hautnah erleben.

Ist das dein Ernst?! Alter...ja man kann relativ gut von Gelegenheitsjobs leben, aber ´ne abgeschlossene Ausbildung ist immer noch Gold wert. Willst du nicht doch lieber irgendwann richtig viel Geld verdienen. Naja...ich würds dir raten. Nur weil man ´ne Ausbildung macht, macht das nicht gleich ein Spießer aus einem. Überlegs dir lieber noch mal. Danach kannst du ja trotzdem noch jobben. Musst ja nicht in dem Berufsfeld bleiben.

Ich kann deine Eltern da voll und ganz verstehen.

Ich will nicht viel geld verdienen ,ich will einfach überleben !

0
@Mafiosi61

Überleben statt Leben?! Naja ist auch ne Option...aber Urlaub, Unternehmungen mit Freunden, schon der kleinste Luxus wie z.B. ein neues Bett, geschweige denn, eine neue Matratze...das alles kannst du knicken mit Gelegenheitsjobs. Immer nur sparen und malochen ist das wirklich dein Ziel im Leben? Ich würd dir ein schöneres Leben echt wünschen. Allein die Miete für ne angemessene Wohnung...kannst du die überhaupt aufbringen ohne am Ende jeden Monats am Hungertuch zu nagen?

2
@Leylayala

Wenns nicht klappt ,geh ich halt weg von Deutschland

0
@Mafiosi61

Ajo, du machst es dir echt leicht mit deinen Antworten. Ich sag dir jetzt mal was...hier in Deutschland, hast du es noch am einfachsten ohne ne Ausbildung an Jobs zu kommen. Wo willst du denn hin? Hast du Sprachkenntnisse die du vorweisen kannst? Sei nicht so leichtsinnig, man kann nicht immer so kopflos in den Tag hinein leben.

2
@Leylayala

Wie sich aus den Antworten des Fragestellers heraus lesen lässt hat er eine solch passive Einstellung und ist von seinem Vorhaben so überzeugt, dass das mit Logik nicht zu toppen ist. Viele müssen erst im Leben draufzahlen bevor sie merken wie es hätte laufen können wenn sie gewollt hätten. Die einen lernen es früher die anderen später - die sitzen dann mit 40 an der Volkshochschule - und wieder andere lernen es nie.

1

Was möchtest Du wissen?