Hallo eine frage, lohnt es sich mit 25 jahren den realschulabschluss zu machen dann das abitur und danach studieren zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Ich denke zunächst an die voraussichtliche Dauer des gesamten Unterfangens. Auf
http://www.realschulabschluss-nachholen.com/

steht die Dauer für Realschulabschluss mit 24 - 30 Monaten drin (2- 2.5 Jahre)

Für das Abitur können (1-3) Jahre hinzukommen. Je nachdem ob dir die Zugangsmöglichkeit zu einer FH reicht (1Jahr) oder ob du das allgemeine haben willst (2Jahre). Die Möglichkeit, dass du "sitzen" bleibst, oder das was dazuwischen kommt muss auch eingeplant werden. D.h. +1 Jahr im schlimmsten Fall.

Wenn du nur den Bachelor haben willst werden 3 Jahre veranschlagt (6 Semester). Wobei sich dies auch um 1-2 Semester verlängern kann ( je nach Lernleistung, - Wille und Nebentätigkeiten). Mit Nebentätigkeit ist vor allem Geld verdienen gemeint und ein Nebenjob.

Der Master ist mit nochmals mit mind 1.5 - 2 Jahre (3 Semester FH, 4 Sem. Uni) anzurechnen. Wobei auch hier +1 Semester hinzukommen kann.

So dann wärst du theoretisch fertig.

Im besten Fall ist

Realschule            27 Jahre
Abitur für FH         28 Jahre
Bachelor               31 Jahre
Master                  33 Jahre

D.h. von heute an wären das mind. 6 Jahre bis du einen Abschluss hast, der dir weitere Berufsmöglichkeiten eröffnet. Oder 8 wenn's der Master sein soll.
9 wenn allgemeines Abi+Master.

Die Krönung wäre dann eine Promotion, die 4-6 Jahre zusätzlich beansprucht. Dann wärst du bereits 39 Jahre jung.

Dir muss auch klar sein wie du in dieser Zeit finanziell über die runden kommen willst. Bafög wird wohl gezahl werden, aber du müsstest dich selber versichern ab 27 Jahre ( 80€ pro Monat).

Finanziell wird es schwierig den Verdienstausfall von 6 - 9 Jahren aufzuholen. Selbst wenn du mit höherem Verdienst nach dem Studium startest. Die andere Option wäre, das du einfach weiter arbeitest, dich beruflich weiter bildest und so dein Einkommen aufstockst.

Aber es ist ein längerfristiges Vorhaben und etwas grobe Vorausplanung wäre angebracht.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztlich musst du das für dich selbst entscheiden, du musst dir aber bewusst machen, dass es sehr lange dauern wird bis du dann tatsächlich fertig mit deinem Studium bist, abhängig davon was du bis zu welchen "Level" studierst (Bachelor, Master). Mit 25 noch einen Bildungsweg einzuschlagen, der dich Jahre deines Lebens kosten wird ist eine gravierende Entscheidung, überleg dir das gut und lass dich nicht von der Meinung irgendwelcher Leute aus dem Internet beraten. Sprich, wenn du dass machen möchtest, vielleicht auch mal mit der Schule an die du gehen möchtest, da 25 ja ein recht ungewöhnliches Alter für den Beginn der Realschule ist. Vielleicht gibt es ja auch spezielle Förderung für dich.

Wie dem auch sei, Viel Glück, egal wie du dich entscheidest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es lohnt sich IMMER seine Traum zu leben.

Die damit einhergehende Zufriedenheit die dein Leben bestimmen wird ist nämlich unbezahlbar.

Und was die Rente angeht- bis du in das Alter kommst wo du Rente beziehen würdest, ist unser Rentensystem eh schon längst nicht mehr existent in seiner jetzigen Form.

Hau rein- und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem was du dann arbeiten möchtest, dauert halt ein paar Jahre länger bis du Geld verdienst aber Studieren lohnt sich eigentlich immer.

Peace

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?