hallo möchte gerne als MFA oder verkäuferin Ausbildung machen habe Hauptschulabschluss ist es machbar oder schafftbar habe große Interesse?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

MFA ist ein sehr anspruchsvoller Ausbildungsberuf, bei dem u. a. die medizinische Terminologie bei unseren betreuten Azubis (die z. T. Realschulabschluss und Abitur haben) immer wieder für große Probleme sorgt. Weiterhin kommen für unsere Nichtmuttersprachler erschwerend die monatlichen Fachberichte hinzu, die am Ende bei der Kammer eingereicht werden müssen.

Wenn du zwischen diesen beiden Berufen schwankst, würde ich dir vom Schwierigkeitsgrad her eher die Verkäuferin raten. Wenn du gut bist, kannst du dann im Anschluss daran auch die Kauffrau im Einzelhandel machen, indem du das letzte (3.) Lehrjahr anschließt.

Woher ich das weiß:Beruf – tägliche Arbeit im Beruf

Ehrlich Probleme mit medizinische Terminologie? Diese habe ich nicht. Habe die Ausbildung zur MFA noch nicht angefangen und Realschulabschluss.

0
@Carlystern

Jeder hat nun einmal andere Fächer oder Schwerpunkte, die ihm nicht liegen.

0

Ich hatte damals als Industriekaufmann auch einen älteren Auszubildenden in der Klasse. War kein Problem.

Wie schon mal gesagt, MFA halte ich für schwierig. Verkäuferin (und auch Einzelhandelskauffrau im Anschluss) sollte aber kein Problem sein, sofern du die Schule schaffst.

Naja für MFA brauchst du von den Ärzten her Realabschluss. Verkäuferin reicht Haupt. Aber mit deinem Deutsch schwierig.

Was möchtest Du wissen?