Hallo Kann ich als Altenpflegerin als Notfallsanitäter arbeiten brauch ich eine umschulung wenn ja wie lange und bekomm ich etwas ,,angerechnet´´?

4 Antworten

Eine Umschulung bekommt man bezahlt wenn, sie erforderlich ist, z.B weil man aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf nicht mehr ausüben kann oder darf.

Du müsstest also eine normale Ausbildung machen.

Ob und unter welchen Voraussetzungen man verkürzen kann, das kann man googeln oder bei der Agentur für Arbeit erfragen oder bei der zuständigen Kammer.

Natürlich musst du dafür eine Ausbildung machen!
Und nein, es wird nichts angerechnet!
Altenpfleger und Notfallsanitäter sind komplett verschiedene Sachen.
Du musst die 3 jährige Ausbildung zum Notfallsanitäter machen, anders geht es nicht und das ist auch richtig so.
Wäre ja schlimm, wenn jeder Altenpfleger einfach so den Notfallsanitäter spielen darf..

Danke für die wahnsinnig nette antwort! Sooo verschieden sind die Berufe nun auch nicht Als altenpflegerin habe ich schon in der intensivpflege und ambulanten Pflege gearbeitet. Außerdem hab ich bereits zusatzqualifikationen wie zb Wundexperte!! Und ich denke das ich schon zb ein jahr gutgeschrieben bekomme.

Vllt. Hast du eine falsche Vorstellung von Altenpflege. (Stichwort nur waschen)

0

Da muss ich den Kollegen da aber recht geben. Als Altenpfleger hast du nicht annähernd das Wissen das du als NotSan brauchst. Da es im Rettungsdienst nicht um pflegen und sowas geht, sondern Akuttherapie von Schwerverletzten,ist die Chance sehr sehr gering das du da was angerechnet bekommst...

1

Danke Kevin!
Ich war selbst ein Jahr in der Altenpflege und kann deshalb sagen, dass es zwei völlig unterschiedliche Berufe sind.
Sie mögen sich sicherlich in manchen Dingen gleichen, aber das sind nur kleine Bruchteile vom Ganzen.

1

du brauchst auf jeden Fall eine spezielle Ausbildung bzw. Umschulung und hinsichtlich der Anrechnung muss man das individuell abklären- da wird man aber sicherlich einiges anrechnen können.

Was ist der Unterschied zwischen Notfallsanitäter und Rettungssanitäter?

...zur Frage

Wieviel Geld monatlich kann man bei einer Umschulung zur 1Jährigen Altenpflegerin bekommen?

Ich könnte eine Umschulung zur Altenpflegerin machen. Zuvor hatte ich eine 60%Stelle am Vormittag. Mit wieviel Geld kann ich max. kalkulieren, wenn ich durch den Bildungsgutschein eine Umschulung bezahlt bekomme. Es gibt da ja auch noch Kinderbetreuungskosten und Fahrtkosten. Wer kann mir weiterhelfen???? Danke

...zur Frage

gelernte altenpflegerin und mutti umschulung zur Erzieherin?

hallo und zwar ich bingelernte altenpflegerin und möchte nun gerne eine umschulung zur Erzieherin machen.Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen ob ich überhaupt eine umschulung machen kann oder ob ich die komplete ausbildung machen muss und was für voraussetzungen ic brauche jeder tipp hilft mir weiter

...zur Frage

Was wenn man nicht mehr als Notfallsanitäter arbeiten kann?

Hallo, Ich wollte eine Ausbildung zum Notfallsanitäter machen, aber mir wurde schon von ein paar, die beim Rettungsdienst arbeiten gesagt, dass man diesen Beruf nichts bis zur Rente ausüben kann. Gibt es noch weitere Berufe (im sozialen Bereich), die ich noch nach meiner Karriere als Notfallsanitäter mit dieser Ausbildung Ausübung kann, oder muss ich dann eine Umschulung oder sogar eine neue Ausbildung machen?

Danke schonmal im vorraus LG👍

...zur Frage

Ausbildung zum Notfallsanitäter / Fragen zum Beruf des Notfallsanitäters?

Hallo liebe Gutefrage.net-Mitglieder,

ich überlege mir zurzeit, nach dem Abitur eine Ausbildung als Notfallsanitäter (bzw. ehemals Rettungsassistenten) zu absolvieren, um mich danach als HEMS fortbilden zu lassen und ich somit Luftrettungsassistent bin.

Leider lese ich immer wieder, dass man als Notfallsanitäter schlecht bis sehr schlecht bezahlt wird und diese auch kaum gebraucht werden - hat hier vielleicht jemand Erfahrung bzw. ist hier vielleicht sogar eine Person, die in dem Bereich tätig ist? Ich finde, dass man mit 2000€ Brutto (sprich ca. 1500 Netto) echt nicht gut bezahlt ist. Obwohl mich die Aufgaben in dem Beruf sehr reizen, möchte ich in meinem Leben nicht immer auf jeden Cent achten müssen.

Meine Fragen bezüglich des Berufes des Notfallsanitäters sind folgende:

(1.) Aus anderen Foren habe ich erfahren, dass man die Führerscheinklasse C1 besitzen muss. Muss ich für die Kosten selbst aufkommen?

(2). Wo kann ich meine Ausbildung absolvieren? Gibt es Schulen oder muss man diese direkt beim DRK o.Ä. absolvieren?

(3.) Sind die Chancen als Bewerber mit Hochschulreife größer angenommen zu werden als Bewerber mit der mittlereren Reife und ist der Gehalt dann anders?

(4.) Wie hoch sind die Chancen z.B. beim ADAC als Luftrettungsassistent eingesetzt zu werden und wie kann man die Chancen vergrößern?

(5.) Wo sollte man sich bewerben um möglichst gut bezahlt zu werden?

(6.) Seit Januar 2014 gibt es ja statt dem Rettungsassistenten den Notfallsanitäter. Worin besteht jetzt noch der Unterschied zwischen Notfallsanitäter und Rettungssanitäter? Gibt es hier auch Gehaltsunterschiede?

Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort, besonders von aktiven oder ehemaligen Rettungsassistenten bzw. Notfallsanitätern!

Mit freundlichen Grüßen rthmedical

...zur Frage

Umschulung von Altenpflegerin zur Bürofachkraft?

Hallo. Frage oben… ist das irgendwie möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?