Hallo, ich bin 43 (und eher mollig) und würde gern ein Labret Piercing machen lassen, aber mein Freund sagt mir, ich sei zu alt. Was findet Ihr?

8 Antworten

Ich arbeite an einer Grundschule in einem "sozialen Brennpunkt". Etliche der Mütter dort haben die verschiedensten Piercings und bei um die 90% Prozent davon wirkt das Piercing einfach nur primitiv, prollig, bildungsfern... .

Grundsätzlich ist es natürlich richtig, dass jeder diesbezüglich tun kann, was ihm gefällt, aber den o. g Eindruck möchte wohl niemand erwecken.

Von daher: wenn bei Dir das Gesamtbild passt (Übergewicht und Alter müssen keine Ausschlusskriterien sein) - lass Dir das Piercing machen. Sei aber bitte selbstkritisch und denke vor allem auch darüber nach, welche Auswirkungen das Piercing haben könnte, z. B. Nachteile bei der Jobsuche.



'Zu alt sein' ist relativ. Du bist so alt oder jung, wie Du dich fühlst! Man lebt nur einmal, ein Piercing kannst du jederzeit wieder rausmachen, wenn's Dir nicht mehr gefällt. Geh ins Studio, lass Dich beraten und wenn Du es gern hättest, dann lass dich nicht davon abhalten :-)!

Man ist nie zu alt für Körperschmuck. Das sollte allein deine Entscheidung sein. Findest du es hübsch, dann mach es.

Geh doch einfach mal zum Piercer deines Vertrauens und lass dich beraten, ob dir so ein Piercing seiner Meinung nach stehen würde- das Alter und das Gewicht sollten da kein Hindernis sein.

Mach, was Du willst.

Ich finde das schon bei jungen Leuten unästhetisch.

Was möchtest Du wissen?