Haben Kängurus einen Bauchnabel

4 Antworten

Ich habe, weil ich die Frage interessant finde, eifrig herumgelesen, aber keine befriedigende Antwort gefunden. Allerdings bin ich durch scharfes Nachdenken auf eine eigene Theorie gekommen. Da Kängurus im Mutterleib zwar nicht an einer richtigen Plazenta hängen, aber an einer Art "Eigelb", bevor sie sich in Richtung Beutel machen, muss es eine "Verbindungsstelle", also einen Bauchnabel geben. Den haben ja Vögel auch. Ich habe schon Hühnerküken beim Schlüpfen geholfen und sie haben ebenfalls eine Nabelschnur, mit der sie am (zum Zeitpunkt des Schlüpfens schon sehr aufgezehrten) Eigelb hängen.

Wir Menschen haben lediglich aus kosmetischen Gründen einen so auffallenden Bauchnabel. Bei Hunden, Katzen, Pferden etc. ist die Nabelstelle nur mit Mühe zu erkennen (außer es gab einen Nabelbruch). So muss wohl auch jeder Vogel und wohl auch jedes Beuteltier einen Nabel haben, nur dass er winzig und fast nicht mehr zu sehen ist.

Naja Eigelb, meinst doch Eiweiß ? Aus dem Eigelb wird doch das Küken :o)

0
@OOOPatriceOOO

Nee, eben nicht. Das Küken entwickelt sich aus dem "Hahnentritt", dem Keimfleck, der anzeigt, dass das Ei befruchtet wurde. Auch unbefruchtete Eier haben ein Eigelb. Hier ist die Entwicklung des Eis sehr anschaulich beschrieben:

http://www.huehnerhof.net/allgemeines/kueken.html

0

Liebes lycopodium! Waggerla hat sich die Mühe gemacht, dieser Frage nachzugehen und zwar in Australien: Hier die australische Antwort auf die Nabelfrage:

"I have asked our vets and they informed me that marsupials do have a belly button but it is very small. Marsupials, unlike placental mammals such as dogs, cats, horses and humans, give birth to very small under developed young which then migrates to the pouch. For instance the joey of a red kangaroo is the size of a jelly bean at birth!

The placenta which nourishes the baby is very small and short lived in a marsupial and this results in the baby being born very early in its development. The placenta is connected to the baby by the umbilical cord. After birth the umbilical cord dries up and falls off leaving a scar that we call the 'belly button'. As the placenta and umbilical cord are so tiny this results in a tiny scar or belly button after the baby is born."

Also sie haben einen Nabel, die Känguruhs!

Leider koennen weder Wikipedia noch ich die Frage beantworten, aber ich glaube dass Kaengurus keinen Bauchnabel haben. Das "Baby" wandert nach 32 Tagen in den Beutel, in dem es die naechsten 9 Monate lebt. Von daher ist kein Bauchnabel und keine Nabelschnur notwendig.

Auch ein Kängurubaby muss im Mutterleib ernährt werden, bis es das Stadium erreicht hat, in dem es geboren wird.

0

Auch Beuteltiere gehören zu den Plazentatieren und auch ein Minikänguru muss während der Zeit im Mutterleib ernährt werden. Und wie soll das gehen, so ganz ohne Nabelschnur?

0

Was möchtest Du wissen?