Energieumwandlung bei Kängurus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu 1): Bei jedem Sprung, den ein Känguru macht, speichert es die Energie in den Sehnen der Beine, wenn es auf dem Boden wieder aufkommt.

Känguru springt-->bewegt sich nach oben und vorne-->landet und speichert Energie in den Sehnen-->nutzt gespeicherte Spannenergie um weiter zuspringen

Wenn ich das noch richtig weiß, dann speichern die die Energie der Landung in den Sehnen der Beine, um die beim erneuten Sprung wieder in der Bewegung frei zu lassen. Damit fungieren diese Sehnen wie ein Gummiband, oder wie ein Flummi wenn Du so willst.

Ich kann die ganzen Namen für Energie nimmer auswendig, aber das Känguru in der Luft müsste Lageenergie haben.

Normale oder Zwergkängurus?

Was möchtest Du wissen?