Haben Jugendliche heute keinen Anstand (mehr)?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kinder werden das, was wir aus Ihnen machen...Es ist eher ein gesellschaftliches Problem...In der heutigen Zeit, wird Egoismus sehr groß geschrieben...Man bringt den Kindern nicht mehr bei, Rücksicht auf Andere zu nehmen, Geduld, Bescheidenheit, Selbstlosigkeit, heutzutage ein Witz...Hat man oder praktiziert man Werte muss man sich noch dafür rechtfertigen...Trotzallem : Schlimmer wirds nicht, denk ich :)

Meist liegt es nicht an den Kindern . Umgangsformen, Höflichkeit werden aus dem Elternhaus mit auf den Weg gegeben.

Leider ist das in der heutigen Zeit nicht mehr oder sehr selten noch der Fall......

Ich bin Mitte zwanzig und bemerke dieses Phänomen auch schon. So war ich nicht drauf.

Ich denke es liegt an Gewalterherrlichung und Sexualisierung in den Medien und daran dass viele Eltern einfach keine Zeit haben ihr Kind vernünftig zu Erziehen ohne Angst haben zu müssen dass sie gefeuert werden und/oder verarmen.

Vielleicht auch daran dass viele Kinder sich immer früher gegen andere oft auch mit Gewalt behaupten müssen um akzeptiert zu werden. Das könnte man jetzt auf sozial schwache oder andere Minderheiten schieben.

Alles nur Mutmaßungen.

Ich finde das auch hart, ich hatte Respekt vor dem Alter, heute berauben kleine Kinder alte Omas oder schlagen sich blutig und nehmen das dann auch noch auf s handy auf um es herzuzeigen.

Also immer schön AGGRO BLEIBEN -.- Medien eben.. gut dass die nicht mehr in den Charts sind. Sido hat jetzt ein Kind aber alle seine Minderjährigen Fans bleiben versaut, egal ob er sich geändert hat oder nicht. Glaube auch das hat viele geprägt. Gewalt und Respektlosigkeit ist heute bei vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen cool. Armes Deutschland, eine Generation von Verbrechern soll unsere Rente bezahlen.

Ist Asperger eine "Modediagnose"?

Hallo!

Ich persönlich gewinne - rein subjektiv - immer mehr den Eindruck bzw. frage mich ob das Asperger-Syndrom zu einer Art "Modediagnose" oder "Verlegenheitsdiagnose" wird. In meinem weiteren Umfeld gibt es einige Jugendliche/Kinder, bei denen die Diagnose im Raume steht, es häuft sich jedenfalls seit 2-3 Jahren sehr auffällig, auch wenn man sich allgemein in der Medienwelt umhört scheint das Thema in aller Munde zu sein.

Meist sind es sehr ruhige Kinder, denen Asperger "attestiert" wird. Typischer Verfahrensweg: Der Lehrer spricht, mailt oder ruft die Eltern an, weil das Kind wenig redet, vllt. etwas schüchtern und verträumt ist und nicht in Grüppchen geht oder im Sport nicht Feuer und Flamme ist, schlägt den Psychologenbesuch vor, es gibt ein paar Sitzungen & dann steht im Raum, dass da jemand Asperger haben könnte.

Ich denke mir in letzter Zeit verstärkt: Da ich ein sehr introvertierter Junge gewesen bin, der zwar kein Außenseiter war aber auch keiner, der immer "cool" sein musste oder mit jedem gleich "best friend" war, sondern auch mal alleine ganz gut klarkam, würde man mich rund 15 Jahre nach meiner Mittleren Reife wahrscheinlich heute auch mit dieser Diagnose "segnen". Ich eckte damals kaum an, war ein Typ, der die meisten nicht interessiert hat und seine Freunde außerhalb der Realschule hatte. Die meisten mir bekannten Lebensgeschichten heutiger "Aspergerpatienten" verlaufen sehr ähnlich.

Was meint ihr, habt ihr evtl. auch diesen Eindruck & woran könnte das liegen? Ich sehe da einen Zusammenhang zum "Normendenken", nach dem alles, was nicht irgendeiner Pseudo-Norm entspricht, "unnormal" ist und krank sei, bzw. "therapiert" werden müsse. Gewinne immer mehr diesen Eindruck...

Wie seht ihr das? Würde mich mal interessieren.. viele Grüße!

...zur Frage

Ich bin total unhöflich und unfreundlich aber merks nie wie kann ich mich ändern?

Hi viele sagen mir das ich sehr unfreundlich bin oder auch einfach unhöflich. Ich weiß gar nicht wie das passiert...ist es vielleicht weil ich zurückhaltend bin? Komm ich vielleicht arrogant rüber? Mir ist das selber nie aufgefallen wie fies ich doch bin aber wo ich gerade so darüber nachdenke D: ich bin eine totale egoistin...was mache ich genau falsch das ich so unfreundlich bin? wie kann ich mich verbessern?

...zur Frage

Freche Kids ohne Manieren - wie würden Sie reagieren?

Vor mir gehen zwei Kids (ca. 12Jahre) am Gehweg und essen dabei Fastfood, ich gehe ca. 5m hinter ihnen. Plötzlich werfen die beiden einfach ihren Müll in die Wiese. Als ich das sah, sagte ich sofort "Hallo, moment einmal, nehmt euren Müll und werft ihn in die nächste Mülltonne oder Papierkorb. Sowas darf man nicht machen!"

Die eine sagte zu mir: "Halts Maul Alter!"

Gut, mir blieb das Wort im Halse stecken. Aber das ist beispielhaft für unsere Gesellschaft. Antiautoritäre Erziehung. Scheidungskinder. Vernachlässigte Kinder. No Future - Null Bock. Keine Perspektive. Eltern, die wegen ihren geringen Einkommen beide ganztags arbeiten müssen und sich deshalb nicht vernünftig kümmern können. Keine Ausbildung, Hartz 4. Später keine Rente...Für mich ist es mehr wie 5 vor 12. Es ist schon zu spät diese Entwicklung umzukehren. Politiker haben auf der ganzen Ebene versagt. Politiker die nur das Ausland unterstützen, und die Probleme im eigenen Land nicht sehen. Jugendliche, die Erwachsene prügeln, und sogar auf Polizisten losgehen, überhaupt keinen Respekt vor Älteren haben. Was ist das nur für eine Welt ?

Aber zurück zur Frage? Wie hätten Sie reagiert?

...zur Frage

Was essen Jugendliche und Kinder im Gegensatz von heute zu früher?

was essen jugendliche und kinder am liebsten und was hat sich in den vergangenen jahren verändert mit der ernährung ?

...zur Frage

Flyer verteilen - Welchen Stundenlohn für Kinder/Jugendliche?

Was ist ein angemessener Betrag (€/Std.), wenn Kinder/Jugendliche Flyer/Infobriefe verteilen? (Niedersachsen)

...zur Frage

Litauen stirbt, EU schuld?

Litauen stirbt, kaum Kinder werden geboren, jede Menge Menschen wandern aus, die Politik und Wirtschaft scheitern und zudem bahnt sich ein Konflikt mit Russland an, was damit zu tun haben könnte, dass die USA wahrscheinlich bald aus der NATO austritt. Noch waechst die Wirtschaft dort, aber schon bald wird eine grosse Rezession vorgesehen, weil einfach zu viele Jugendliche das Land verlassen. Waehrend es in vielen reicheren Industriestaaten eine steigende Geburten und Fertilitaetsrate gibt, bleiben die Demografischen Probleme in Litauen. Auch dass die EU momentan wie ein Kartenhaus zusammenfaellt koennte fuer das Land schlecht sein.

Gibt es für Litauen noch eine Hoffnung? Wird sich was durch den neuen Praesidenten aendern? Ist die EU an dem versagen und der "Nicht-Hilfe" Litauens Schuld? Und wird sich durch Trump etwas fuer Litauen bessern, schliesslich sind die Baltischen Staaten von der USA-Russland beziehung abhaengig. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?