Habe ich Misophonie / Phonophobie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das muss keineswegs eine Phobie (Angststörung) sein, sondern kann einfach eine temporäre Überempflindlichkeit sein.

Googeln bringt immer eine (meist) schlimme Krankheit!
Daher nicht mehr weiter googeln :)

Mach Dir ein schönes Wochenende - gönn Dir etwas - mach was Schönes, das Dir gut tut - entspann Dich.

Und beweg Dich (Sport ist nicht nur gesund, sondern kann auch glücklich machen, durch die Ausschüttung von Endorphine, die auch als Glückshormone bekannt sind). Am besten (bei schönem Wetter) draußen an der frischen Luft, das macht doppelt glücklich.

Versuch nächste Woche Stress zu vermeiden und bau Entspannungsphasen in Deinen Alltag ein  - und wenn nicht besser wird, dann geh zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das. Ich bin glaube ich auch Misophoniker.
Bei mir ist es zwar nicht so schlimm, dass ich weinen muss, aber ich werde trotzdem bei Essgeräuschen zum Beispiel sehr schnell gereizt.
Selbst wenn die anderen mit geschlossenem Mund etwas weiches kauen (was man kaum hört) fühlt es sich für mich so laut wie normales Schmatzen an und ich erwische mich selbst manchmal wie ich meine Familie deswegen anblaffe. Meine Familie weiß zum Glück, dass ich Misophonikerin bin, und belächelt das auch manchmal.

Die ultimative Lösung hab ich leider auch noch nicht gefunden, aber du musst dir selbst einreden, dass es eigentlich gar nicht so schlimm ist und auch gar nicht so laut. Probier einfach dich selbst zu beruhigen und denke ganz doll an was anderes. Atme einfach ein, zwei mal ganz tief durch.

Ich hoffe ich konnte helfen, aber wie gesagt, ich weiß wie's sich anfühlt, aber ich glaube (und hoffe) man lernt mit der Zeit damit umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?