Habe ich meine Jugend vergeudet?

4 Antworten

Ich finde überhaupt nicht, dass man irgendwelche Zeit vergeudet, wenn man Sachen macht, die einem Spaß machen (z.b Zocken ;P ).

Viel eher ist es doch so, dass du Zeit vergeudest, wenn du sie dafür verwendest etwas zu machen, was du eigtl gar nicht leiden kannst, nur weil das eben alle so machen, dafür wäre mir meine Zeit auch echt zu schade.

Ich würde mir an deiner Stelle auch ein paar Hobbies dazu suchen, bei denen man neue Leute trifft (ne Sportart zb oder so)..

Einfach ein bisschen versuchen, den Freundeskreis zu erweitern, damit vielleicht auch ein paar Leute dabei sind, die das gleiche gut finden wie du. Dann erlebt man automatisch Sachen, die spannend genug sind, um sie rumzuerzählen. (Nur vllt nicht jedem ;D ).

(Ich bin übrigens 19, hasse Partys und Saufen und hab auch echt nicht vor, das trotzdem zu machen, nur weil viele meiner Freunde das machen. Man kann ja auch andere Sachen machen.;) )


 

Willkommen im Club.

Ich kann von mir nichts anderes behaupten. Meine Jugend war auch keine wilde Achterbahnfahrt mit vielen Freunden, Partys, Mädchen und lustigen Erlebnissen. Ganz im Gegenteil. Ich hatte nie irgendwelche Freunde oder eine Freundin, habe meine erste Zigarette alleine geraucht, mein erstes Bier alleine getrunken und kenne das Wort Party nur aus dem Duden.

Tja, was solls? Ist halt nicht allen vergönnt, cool zu sein. Damit kann ich aber leben. Es gibt Schlimmeres.

LG

P.s. Mit 17 ist die Jugend nicht gelaufen. Dir steht noch alles offen.

dann fang damit an? man bereut nicht die sachen die man getan hat sondern nur die die man nicht getan hat. du weißt nie ob der tag heute dein letzter ist, also mach so viel wie möglich aus jedem tag

ist die Jugend vorbei wenn man 18 ist?

weiß nicht hab so das gefühl ,kurz vor meinem 18 das die jugend vorbei ist , so ein Magendrücken,....

...zur Frage

Total energielos, Ursache Pubertät?

Ich bin einfach in der letzten Zeit total energielos. Nein, ich habe sicherlich keine Depressionen. Ich gehe in die Schule, liege ein paar Stunden mit Handy im Bett, lerne noch ne halbe Stunde, zocke dann etwas, mache anschließend viel zu spät die Hausaufgaben, und schlafe dann viel zu spät ein. Das war der typische Tagesablauf :D Ich habe das Gefühl, ich sollte meine Jugend noch schön ausnutzen, und nicht dieser Mist. Damals traf ich mich fast täglich mit Freunden, mittlerweile 1-2 mal im Monat. Liegt diese Energielosigkeit an der Pubertät? Werde bald 15. Ging es euch damals änlich? Wann ist das wieder vorbei?

...zur Frage

Ich bin total unnormal! Oder nicht?

Ich kann die andere Frage nicht sehen und die Antworten auch nicht, deshalb bitte nicht löschen!

Liebe Community!

Ich bin 16 Jahre jung und ein Mädchen. Meine Hobbys sind lesen, schwimmen, singen und Gedichte, Songs und Geschichten schreiben. Ich habe eine Familie, bestehend aus meiner Mama (38) meinem Dad (41) und meiner kleinen Schwester (10). Außerdem habe ich zwei beste, zwei gute Freundinnen und einen besten Freund. Ich habe meine eine beste Freundin und mein besten Freund (Mit dem ich seid einem halben Jahr zusammen bin) schon seid der ersten Klasse, also 10 Jahre. Wir alle besuchen die 10 Klasse eines Gymnasiums. Mein Notendurchschnitt beträgt 1.2, (Ich will an diese Stelle nicht angeben) auch wenn ich viel lernen muss. Mein Tagesplan sieht in etwa so aus:

In der Woche:Stehe ich um 06.00 Uhr auf, mache mich für die Schule fertig und laufe mit meiner Freundin und meinem b(f)esten Freund zusammen zur Schule. Dann haben wir bis 13.30 Uhr Unterricht, dannach mache ich von 14.00- 15.45 Uhr Hausaufgaben und lerne, dann treffe ich mich meistens mit meinen Freunden oder gehe noch Montags und Mittwochs von 17.00- 18.00 Uhr zum Gesangsunterricht und Dientags und Donnerstags von 17.30- 19.30 Uhr mit meiner Freundin zum Schwimmunterricht. Abends lerne ich dann meistens noch eine Stunde und gucke dann noch Fernsehen oder lese noch bis ungefähr 22.00 Uhr. In meiner Klasse komme ich eigentlich mit allen zurecht, außer mit zwei Mädchen, die mich immer als Streber und als unnormal beschimpfen, weil ich so viel lerne. Meine Freunde sagen zwar das stimmt nicht, aber trotzdem. Sie beschreiben mich vom Charakter her so: nett, hilfsbereit, ehrlich, zuverlässig, verträumt und unkompliziert. Die beiden Zicken sagen aber, es wäre unnormal, dass ich nur fünf- sechs Freunde habe. (Ich habe noch einen Kumpel, den Freund von meiner Freundin). Sie hatte Beisspielsweise auf ihrer letzten Party 40 Leute eingeladen. Bin ich wirklich so unnormal? Bloß weil ich mich an meinen Tagesablauf halte, viel lerne, "nur" fünf- sechs Freunde habe (Mir sind wenige lieber als viele Falsche), schon über die Zukunft nachdenke und jetzt schon weiß, dass ich später mal Journalistin oder Sängerin werden will. Was stimmt mit mir nicht? Bin ich sehr unnormal?Ich fühle mich in meinem Leben eigentlich sehr wohl. Meine Freunde und ich rauchen und trinken nicht und halten immer zusammen und mobben keinen so wie die.Ich gucke nur ungefähr eine 3/4 Stunde Fernsehen am Tag oder bin eine 3/4 Stunde im Interent (Eins von beiden), gehe nicht jedes Wochenende auf Partys (Mag ich nicht so), lästere nicht über andere und trage keine Markenklamotten.

...zur Frage

Kann man extrovertiert werden?

Ich bin sehr introvertiert und mich nervt es. Wenn ich Menschen begegne, möchte ich mich wie andere, die ich kenne, einfach mit ihnen unterhalten können, doch irgendwie funktioniert das nicht. Meist finde ich kein Thema, über das ich dann spontan Leute zutexten könnte. Ich halte mich gerne kurz und knapp. Gerne würde ich allein verreisen und viele Menschen kennenlernen, aber wenn ich irgendwo unterwegs bin, schaffe ich das einfach nicht. Keine Ahnung, was ich falsch mache :( ich würde gerne Menschen überall auf der Welt kennen. Früher (in meiner Jugend) war das ganze noch schlimmer, da habe ich fast immer nur geschwiegen. Inzwischen ist es schon besser geworden, auf Partys beispielsweise lerne ich schnell wen kennen (was aber oft auch nur am Alkohol liegt), aber ich finde es noch nicht aus. Und ich möchte auf keinen Fall Alkoholiker werden nur, um extrovertierter zu werden. Kann man seine Persönlichkeit komplett ändern? Geht das?

...zur Frage

Unterricht ist unerträglich langweilig: Was kann ich machen?

Hallo

Morgen ist Montag und ich muss wieder zur Schule. Es gruselt mich jetzt schon. Denn der Unterricht ist einfach superlangweilig. Ich bin gut in der Schule und ich lerne gerne, aber seit einem Jahr oder länger komme ich mir immer so vor, als würde ich Tag für Tag dahin gehen, aber nichts lernen. Ich gehe wirklich nur in die Schule, und warte bis es vorbei ist. Alles was ich möchte, ist die Schule beenden und mit dem Leben beginnen. Die Schule ist eine echte Blockade für mich. Was kann ich im Unterricht tun, damit die Zeit schneller vorbei geht? Denn auch wenn ich mitmache, schlafe ich fast ein, weil die meisten Fächer einfach unerträglich langweilig sind im Moment. Wie kann ich mich motivieren morgen aufzustehen und meinen Hintern in die Schule zu bewegen?

FG Phimoe

...zur Frage

Wie lerne ich wieder zu lachen?

Jahrelang war ich frustriert, die negativ depressiven Gedankengänge (so meine Vermutung) haben sich in meinem Gehirn richtig manifestiert. Meine Jugend läuft an mir vorbei. Ich will lernen wieder zu lachen, und mit Menschen zu reden, zu spaßen..

Das künstlich aufgesetzte lächeln/Lachen im Alltag über Witze, die nicht lustig sind, oder Geschichten, die nicht erwähnenswert sind, ist lästig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?