Haare wie Kaugummi! Was kann ich tun?

6 Antworten

Das was Deine Haare jetzt brauchen ist erstmal wirklich Ruhe. Das bedeutet Haarewaschen maximal alle 2-3 Tage und nur ein Viertel der Shampoomenge nehmen, die Du normalerweise nimmst. Auf andere Pflegeprodukte für die Haare (auch Kuren) komplett verzichten für mindestens zwei Wochen, weil sich Deine Haare schonen müssen.

deine haare sind ganz schön kaputt. aber selber schuld, wenn man seinen haaren zu viel zumutet. deine haare sind zu trocken wenn sie schnell verknoten und abbrechen, sie brauchen dringend feuchtigkeit -> also feuchtigkeitspflege benutzen!

hör auf zu färben und kümmere dich richtig um deine haare, damit sie sich erholen können:

  • falls spliss, dann alles kaputte wegschneiden, damits nicht noch kaputter wird

  • haare wenn sie länger sind hochgesteckt oder hochgeklammert tragen, denn offene haare reiben zu arg am körper und werden dadurch strapaziert und brechen ab

  • nachts haare flechten

  • keine haargummis mit metallklammern verwenden

  • nicht föhnen, glätten oder stylen ( hitze, vorallem beim glätten ist auf dauer der sichere tod für fast jedes haar, auch mit nutzlosem hitzeschutz! ), färben auch sein lassen.

  • naturkosmetikshampoo – am besten feuchtigkeitsshampoo ( alterra, alverde, lavera, logona, aubrey organics, sanoll, i+m, neobio, …googeln ) und spülung ( wichtig! ) verwenden. haare danach kalt abspülen, damit sich die schuppenschicht schließt ( schützt die haare und macht sie glänzend. lässt sich ein bisschen leichter kämmen ). danach ein paar tropfen jojoba- oder argan- oder kokosöl in den händen verreiben und ins noch feuchte haar streichen, vor allem in die spitzen. nicht ausspülen. das durchfeuchtet und pflegt gut. von pflegeprodukten mit silikonen abstand nehmen. sie schaden kopfhaut und haaren mehr, als dass sie nutzen haben.

  • gescheite bürste verwenden

  • möglichst nur alle 2 bis 3, noch besser alle 3 bis 4 tage waschen

  • gesund ernähren, ist wichtig für haut und haare :-)

kauf dir ein natürliches öl, zum beispiel jojobaöl aus dem reformhaus, oder arganöl ( bitte nicht aus einer drogerie ). kannst auch mandelöl oder kokosöl nehmen. hauptsache natürlich und nicht irgendwie ein wunderhaaröl mit zig zusatzstoffen/silikonen, die da nicht reingehören.

Meine Liebe, du weißt selbst, dass du Deine Haare zu Schrott degradiert hast, dass muß ich nun hier nicht auch noch betonen, denn ein Haar ist nach dem Austritt aus der Kopfhaut tot - und verträgt, von Allem was Du getan hast, höchstens einmal eine Strapaze - das verzeiht Dir das Haar gerne, wenn du es im Anschluß gut pflegst. Man muß keine Naturkosmetik verwenden, um sich seiner Sache ganz sicher zu sein, denn gerade mit dem Begriff "Natur" wird der meiste Betrug ausgeübt - auch natürliche Mittel können schädlich sein. Vertraue einem guten Friseur, der wird Dir das GLeiche sagen, und Alles was Friseure an Pflege verkaufen, ist hinreichend getestet - da muß man sich nicht ausgiebig durch Drogeriemärkte testen, dass kommt schlußendlich teurer, als wenn du direkt das Richtige hast, Aber wenn ein Haar einmal Schrott ist - Du beschreibst es wie Gummi - was nichts Anders heißt, dass es völlig ausgepowert ist, und keine eigene Sprungkraft mehr hat, dann glaub mir bitte, da hilft Null - außer abschneiden, und gesund nachwachsen lassen - das ist leider nunmal so. Ich finde es schade, dass Drogeriemärkte und auch diverse Friseure so unvernatwortlich sind, und Dich davor nicht warnen konnten. Würden auf den Verpackungen aus dem Drogeriemarkt, die Leute abgelichtet worden sein, die sich die Haare damit selbst gefärbt haben, würde das kein Mensch mehr kaufen - mit anderen Worten, die tollen Bilder , die Du da siehst, sind in Wahrheit von Fachleuten erstellt worden, und das ist die Augenwischerei an der ganzen Sache. Man liest es hier doch immer wieder, wie sehr die Leute für dumm verkauft werden - aber das besonders Schlimme daran ist, dass es auch nur wenige Friseure gibt, die tatsächlich Ahnung und Verantwortung haben - ein Grund mit dafür, dass ich nach über 40 Jahren Berufserfahrung - und erst mit 42 als kompletter Fachidiot meine Meisterprüfung mit Bestnoten ablegte - und nur 12 Jahre später , diesem Beruf den Rücken kehrte, weil soviel Dummheit ist einfach unerträglich. Das Haar ist der natürliche Schmuck des Menschen, und als Friseur ist man maßgeblich beteiligt am Wohl- und Nichtwohlsein eines Menschen! Es gibt leider nicht sehr Viele, die sich dessen bewußt sind - ein bischen mehr, an gescheiter und verständlicher Beratung, und die größten Verbrecher (die Drogeriemärkte) könnten ihr Sortiment verkleinern - und das erheblich! Es liegt also nicht an Dir, sondern an den Leuten, auf die Du Dich eigentlich verlassen solltest. Es tut mir leid, sowas schreiben zu müssen, aber im Augenblick kann Dir nicht wirklich etwas helfen - höchstens für die Zukunft zu wissen, das ein Haar das Alles niemals aushalten kann.

Hallo, Danke für die vielen schnellen antworten.

Zum Friseur werde ich sicher nochmal gehen. Da es jetzt eh warm wird können sie auch ab. :-)
Ich werde ab jetzt die Haare wirklich pflegen. Vielen dank! :)

Alles kaputte und gefärbte muss ab.. anders geht es nicht

Was möchtest Du wissen?