Gymnasiale Oberstufe Tipps und Tricks

5 Antworten

Ich bin jetzt in der 10. hab einen Schnitt von 1,0 und komme jetzt auch in die Oberstufe. Meine Schwester hat dieses Jahr ihr Abitur gemacht mit einem Durchschnitt von 1,0. Deshalb habe ich in den letzten zwei Jahren sehr gut miterlebt wie es wird. Natürlich muss man mehr lernen, aber wenn man im Unterricht gut aufpasst und die meisten Hausaufgaben macht, ist das alles machbar. Das wichtigste ist zu wissen, in welchen Fächern man mehr oder auch weniger machen muss und sich seine Zeit einzuteilen. Meine Schwester hatte nebenbei auch noch Zeit für ihre Hobbies und ihre Freunde, also nein, man muss nicht immer alles machen um gute Punkte zu bekommen. Übrigens was man im Unterricht lernt, muss man daheim nicht mehr lernen. Also macht euch nicht verrückt. Man kann auch gute Noten bekommen und nebenbei noch ein Leben haben. Ich mache fast nichts für die Schule und bekomme trotzdem fast immer eine 1. Natürlich werde ich nächstes Jahr mehr machen müssen, aber bisher ging es auch so gut.

Ich würde mir nicht so ein hohes Ziel setzen, glaub mir die Qualifikationsphase ist echt hart, dagegen ist die Eph nix!! Ich kenne mehrere aus meiner Stufe, die ähnliche Ziele hatten und auch vorher immer überall 1en hatten, selbst die haben Probleme... Die haben zwar viele 1en, aber eher 1- (13 Punkte) und das auch eher in leichteren Fächern (Musik, Kunst, etc.)!! Aber jeder hat auch mind. 1 Fach wo man einfach mal ne 3 hat, meine Freundin ist so wie du, will nur 1en schreiben, aber in Englisch hat sie z.b. nur ne 3+ (9 Punkte) und Sport noch schlechter 4+ (6 Punkte)!! Wenn du echt überall ne 1 haben willst,: darfst du nicht krank sein, weil du dann schon viel verpasst an einem Tag; musst immer deine Hausaufgaben machen (obwohl du öfter 9 oder 10 Stunden am Tag hast!); musst dich durchgehend melden und auch qualitativ hohe beiträge leisten (mündl. 50% der Note, und ich kenne auch Leute, die sich immer melden, aber ihre Beiträge sind dadurch unüberlegt und daher keine 1 wert!!), darfst keine Klausur verhauen !! Kurz und knapp: Du hast kein Leben mehr!! Ich will dich nicht entmutigen einen guten Schnitt anzustreben, aber 1,0 ist echt übertrieben, wirst du spätestens nach nem Monat merken !! Ich dachte mir auch, ach das wird jetzt alles leichter, keine Versetzung mehr , etc... Und dann merkte ich, dass mir alles zu viel wird... Mein kürzester Tag in der Woche hatte 8 Stunden, die restlichen Tage waren immer 9 oder 10 Stunden... Da fiel mir das schwer noch den Berg Hausaufgaben zu machen und für meine Klausuren zu lernen... Ich hab seitdem keine Freizeit mehr...

Ich würde mir vielleicht als erstes Mal keinen 1,0er Schnitt als Ziel setzen, sondern ein Ziel, wo du auch in Teilen 'gute' Ergebnisse machen kannst. Natürlich ist 'streng dich an' immer soo leicht gesagt, ich würde mir einfach als Ziel setzen, das Jahr nicht durch vermeidbare Dinge zu versauen. Hausaufgaben zum Beispiel, da sollte es keinen Grund geben, die nicht immer zu machen. Mach dir Zeitpläne, wenn du merkst, dass du etwas nicht verstanden hast, kümmer dich sofort darum und nehm dir vor, nicht erst 2 Tage vor einer Klausur mit dem Lernen anzufangen. Das ganze Lernen bringt aber nichts, wenn du eins tust- dich im Unterricht auf unwichtige Sachen zu konzentrieren. Es hat ja Gründe, warum der Lehrer das sagt, nämlich um das zu verstehen. Und, was ich von anderen oft kenne, weiß nicht ob das bei dir auch so ist: Fehltage stehen nicht mehr auf dem Zeugnis. Auch wenn es cool sein mag, einfach zuhause zu bleiben, denk einfach 2x drüber nach. Und sonst? Lass alles auf dich zu kommen.

Klasse 10 und Oberstufe?

Ich hab die 9. Klasse in einem Gymnasium in Bayern sehr souverän und ohne übermäßigen Arbeitsaufwand mit einem Schnitt von 1,0 - 1,1 abgeschlossen. Nun würde ich gerne wissen ob die 10. Klasse deutlich lernintensiver und schwieriger wird. Was sind besonders knifflige Themen und Fächer? Habt ihr Tipps?

Wie realistisch ist bei meinen derzeitigen Leistungen ein Abi-Schnitt von 1,0 (wegen Medizinstudium :D), bzw. ist auch mit einem Lernaufwand, der ein halbeegs normales Leben ermöglicht, ein Schnitt von ca. 1,5 erreichbar?

Und ja, ich weiß dass man das nicht so genau sagen kann, würde trotzdem gerne eure Meinungen dazu wissen!

Danke schon einmal!

...zur Frage

Bayern G8 Oberstufe Tipps?

Ich bin in der 11. Klasse an einem bayerischen Gymnasium und habe ziemlich große Angst, dass ich keinen guten (= zufriedenstellenden) Schnitt bekomme. Habt ihr irgendwelche Tipps für die Fächer, um so viele Punkte wie möglich zu bekommen und nicht komplett am Druck zu “zerbrechen“?

Tipps zu der Abifächerwahl sind auch herzlich willkommen!!

Ich habe die Fächer Geographie, Physik,zerbrechen Spanisch, Englisch und Kunst neben den Pflichtfächern belegt.

Schon mal vielen Dank!!

...zur Frage

Habt ihr Tipps für mich, wie ich auf der Oberstufe überleben kann?

Hallo,

momentan bin ich noch auf der Realschule, jedoch werde ich nach den Sommerferien auf eine gymnasiale Oberstufe wechseln. Meine Noten sind ziemlich gut, um auf diese Schule zu gehen. Aber diese Schule ist besonders niveauvoll und nicht viele Realschüler wechseln auf diese Oberstufe, um ihr Abitur zu absolvieren. Da dort eben sehr viele G8 oder G9 Schüler vom Gymnasium kommen, weiß ich, dass ich mit denen ganz klar nicht mithalten kann. Deswegen frage ich euch, ob ihr irgendwelche Tipps für mich habt, wie ich am besten das erste Jahr auf meiner neuen Schule ,,überleben'' kann.

Vielleicht habt ihr ja die gleiche Erfahrung gemacht.

Danke

...zur Frage

Lernhefte für die Oberstufe - Welche Erfahrungen habt ihr?

Hey,

ich gehe zurzeit in die 10. Klasse und in einem halben Jahr geht's dann in die Oberstufe. Ich hab mir überlegt für die LK's die ich wähle (Mathematik, Chemie und Biologie), Lernhefte anzuschaffen, sofern es passende gibt. Habt ihr vielleicht paar Erfahrungen mit guten Lernheften die ihr hattet/habt. Da gibt es ja schon ein bisschen mehr Auswahl. Wäre gut, wenn ihr mir welche weiterempfehlen würdet. :D

MfG jrodriguez010

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?