Gute Cellos? :)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In dem Preissegment gibt es glaube ich nicht viel über etwaige "Qualitätsmerkmale" zu sagen. Da kriegst du Fabrik-Celli, die spielbar sind und für den allerersten Anfang vielleicht erträglich, die aber, wenn man ein bisschen geübt hat, schnell an ihre Grenzen kommen, weil sie klanglich nicht so viel hergeben. Bessere Variante: Vom gleichen Geld einige Monate ein sehr viel besseres Cello mieten und gucken, ob es was für dich ist.

Ein Billigcello entfaltet sehr viel weniger Klang, klingt nicht "persönlich" oder "charakteristisch" und lässt sich auch sehr viel schlechter spielen. Um deine Frage aus dem Kommentar zu beantworten: Der Unterschied macht sich klanglich massiv bemerkbar. Das liegt unter anderem natürlich AUCH am Material (schlecht abgelagertes Holz).

Frag deinen Lehrer, der muss sich auskennen. Mein Cello Lehrer hat mir eines mitgebracht (er kommt zum Unterricht zu mir nachhause), nachdem wir ihm gesagt haben, was wie bezahlen wollen. Jetzt habe ich eines für €450 um das mich im Orchester alle beneiden. Der Preis war mit Tasche, Bogen, Stopper und Kolophonium.

hi, also ich habe mein Celli direkt vom Geigenbauer corilon violin dort konnte ich auch vorbeischauen und die Cellis ausprobieren. Ich habe halt für mein Celli (Französisches von J.T.L.) ein bisschen in die Tasche gegriffen aber dafür hat es sich gelohnt :D Die Beratung dort war sehr hilfreich und freundlich. Ich denk auch nicht das du eins in dem Preisfeld findest außer es ist Farbrik-Ware!! Vllt findest du hier etwas die wechseln öfters mal Ihren Katalog? http://www.corilon.com/shop/de/produkt1222_6.html

Ich (16) spiele seit etwa 10 Jahren Cello und bin mittlerweile Bundespreisträger und habe 2010 den Deutschen Tonkünstlerpreis zuerkannt bekommen. Außerdem stehen mein Ensemble und ich unter einem Sponsorvertrag des Landes Baden-Württemberg. Erstmal zur Frage ob Cello spielen schwer ist: Im Gegensatz zu Klavier beispielsweise ist Cello zu spielen auf einem ganz anderen Level. Da wo ich nun stehe hat mich auch nur 10 Jahre langes tägliches Üben hingebracht. Unterrichtet wurde ich bei den besten Lehrern auf diesem Markt. Cello spielen ist schwer! Das steht nun außer Frage. Beim Kauf eines Cellos kenn ich mich nicht genau aus, da ich mich von sehr guten Geigenbauern aus Stuttgart beraten lasse und ich so vor vier Jahren mein erstes eigenes Cello für etwa 11.000€ gekauft habe. Meine Ensemblekollegen spielen Cellos im Wert von etwa 8000-9000€.Klar sagt der Preis nichts über die Qualität des Instrumentes aus aber mein Lehrer besitzt eines im Wert von 160.000€. Das nur mal so dass du weisst was man als erfolgreicher Musiker in ein Instrument investiert. Ich könnte dich zur Instrumentenauktion von David Garrets Vater schicken, ein sehr netter Mann, der dir ein passendes Cello besorgen könnte. ABER im diesem Preisfeld wie du es gerne hättest weis ich leider garnicht ob es solch günstige Cello's überhaupt gibt. Ich kann dir nur empfehlen dich an einen Geigenbauer zu wenden. Der wird dir weiter helfen.

Okay, vielen dank für deine Mühe. Aber was ist der Unterschied von ich sag mal 300 € Cellos zu 10.000 € Cellos? Liegt der Unterschied am Materi oder am klang??

0

Mein Cello z.B ist 105 Jahre alt, daher sehr alte und makellose Handwerksarbeit. Daher setzt sich der Preis zum einen zusammen und das einmalige Außergewöhnliche an einem Cello dass nicht aus der Fabrik stammt ist der Klang, ganz klar. Bein Kauf habe ich viele verschiedene Cello's spielen dürfen um mich selbst zu überzeugen. Der Klang eines richtigen alten Handwerkcellos ist mit einem Fabrikat fer Preisklasse 300€ nicht zu erreichen. Daher der Preisunterschied.

0

Was möchtest Du wissen?