Guppy Männchen tot nach 2 wochen

3 Antworten

Waren die gestorbenen auch kugelrund?Es gibt eine Krankheit die sich Bauchwassersucht nennt,und die ist unbehandelt tötlich und sehr ansteckend.Ein Aquarium mit 54 Lieter bedeutet immer eine erhöht Krankheitsanfällugkeit für die Fische,es ist einfach zu klein,und wenn viele Fische darin sind steigt das Krankheitsrisiko noch zusätzlich.Es gibt Medikamente gegen Bauchwassersucht in der Zoohandlung.

Nein die Männchen waren nicht kugel rund nur die weibchen

0
@Miketi

Ok,die sind dann wohl nur schwanger,es ist gut möglich das Du sie schon krank gekauft hast,aber wie geschrieben in so einem kleinem Aquarium wirst Du immer wieder Probleme haben,und wie von anderen geschrieben nicht zu oft und zu viel Wasserwechsel,und die Filterpatronen in dem abgesaugten Waser ausspülen,nicht unter dem laufendem Wasserhahn,so werden nicht zu viele nützliche Bakterien mit ausgewaschen,und das auch nicht zu oft machen,und wenig füttern.Es gibt Mulmglocken in der Zoohandlung mit der kannst Du den Dreck beim Wasserwechsel aus dem Kies absaugen,das ist bei einem so kleinen Aquarium auch wichtig,die kosten um 15 Euro

0
@andie61

ok dann werde ich mir so ein teil noch zu legen : )

0

Hey es kann sein das deine guppys krank waren geh einfach zu dem fachhändler wo du sie gekauft hast und sag es ihm. auserdem solltest du nicht zu viel fütter das bringt nichts und die schnecken sind daran auch nicht schuld. deine weibchen sind vll so dick weil sei schwanger sind und zu häufiger wachserwechsel bereitet den fischen nur stress wegen immer neuen bakteiren die du ins wasser spülst.

ok danke dann werde ich dort mal nachfragen und weniger wasser wechseln

0

Hallo,

war dein AQ neu, als du die Fische eingesetzt hast? Wie lange hast du es vorher ohne Fische laufen lassen?

Durch Futterreste und Fischausscheidungen gelangen hochgiftige Stoffe ins Wasser. Um diese Stoffe um- und abzubauen braucht es im Filtermaterial und im Bodengrund vieler wichtiger nützlicher Bakterien. Diese müssen sich jedoch erst bilden und das dauert.

Meist werden viel zu früh die Fische eingesetzt, so dass diese Bakterien überhaupt noch nicht vorhanden sind. Die Giftstoffe im Wasser, die dann nicht verarbeitet werden können, werden immer mehr - Erfolg: deine Fische sterben.

An den Schnecken liegt es nicht, allerdings fütterst du viel zu viel, wenn diese Schnecken auf einmal in Mengen auftreten. Denn sie sind dafür ein ganz sicheres Zeichen. Und zu viel Futter bedeutet auch zu viele Futterreste, die das Wasser stark belasten.

Also - kontrolliere deine Futtermenge - keine Sorge, Fische verhungern nicht, viel eher sterben sie an viel zu viel Futter und dem damit verbundenen schlechten Wasser.

Und wechsel fleißig weiter das Wasser, denn nur so bekommst du die fischgiftigen Schadstoffe aus dem Wasser und es sterben nicht noch mehr Fische.

Gutes Gelingen

Daniela

hi mein AQ ist neu . ich habe es 14 tage durchlaufen ohne fische . Es liegt dann wahrscheinlich an zu viel futter. Das Schnecken Problem hat sich dann jawohl auch geklärt :D Danke für die gute antwort

0
@Miketi

Ja und leider sind 2 Wochen für die Einlaufphase viel zu wenig. Ungefähr nach 2 Wochen ist nämlich der gefürchtete Nitritpeak meist erst auf seinem Höhepunkt angelangt - von einer ausreichenden Anzahl der wichtigen nützlichen Bakterien kann dann noch längere Zeit keine Rede sein.

Wenn man dann Fische einsetzt und die natürlich auch noch füttert - dann ist die Katastrophe vorprogrammiert.

2
@dsupper

Und was soll ich jetzt machen um mehr bakterien zu bekommen?

0
@Miketi

Da kannst du nur abwarten und der Natur ihren Lauf lassen.

Damit nicht noch mehr Fische sterben solltest du möglich wenig oder gar nicht füttern und jeden Tag ca. 50 % des Wassers wechseln (auf die Temperatur achten). In 1 - 2 Wochen haben sich dann im Filtermaterial und im Bodengrund ausreichend gute nützliche Bakterien gebildet.

Aber bitte jetzt nicht den Filter sauber machen und auch danach immer nur ganz wenig füttern.

2
@dsupper

ok vielen dank habe da noch eine kleine frage, wenn meine guppy weibchen in c.a 2 wochen nachwuchs bekommen wie schaff ich es dann das die kleinen nicht gefressen werden bzw. lohnt sich ein laichkasten? Ich habe schon ein paar pflanzen in meinem AQ (z.B Wasserpest,Mooskugel) die aber noch nicht sonderlich groß sind weis aber nicht ob die sich dann dort schon verstecken können.Habe auch schon gehört das die weibchen ihre eigenen jungen fressen.

0
@Miketi

Bitte kaufe dir keinen dieser gruseligen Ablaichkästen. Lass die Kleinen einfach im AQ schwimmen. Wenn du etwas Wasserpest oder Hornkraut auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt, dann können sich die Kleinen, die ja an der Oberfläche schwimmen, gut verstecken.

Und wenn nur ein paar überleben, dann ist das schon reichlich genug. Denn Guppys vermehren sich wie blöd - sie heißen nicht umsonst auch "Millionenfisch". In kürzester Zeit wird dein AQ einer Sardinenbüchse gleichen. Und los wirst du diese Fische nicht, denn niemand will sie haben, weil es viel zu viele davon gibt.

0
@dsupper

ok dann kauf ich mir ein zwei pflanzen mehr^^

0

Was möchtest Du wissen?