Gründe wieso man ausziehen sollte.. GUTE GRÜNDE!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hotel mama ist billiger und man bekommt alles gemacht. in der wg, sauber machen, essen kochen,bügeln. es sind schon die besten freundschaften wegen einer wg kaputt gegangen. z.bder eine macht sauberer wie der andere, die zeiten wann gereinigt werden soll wird nicht eingehalten und so weiter. also nicht nur feiern und frohsinn, sondern die pflichten, dazu kommen eben noch die kosten wie miete, strom, wasser, tel./internet, einkauf, verstehen kann ich ihn schon, studium und arbeiten, so hat er es leichter.

Ich weiß wie ich es schon erwähnt habe bin ich mir über die Arbeit und die Probleme die kommen können im klaren.

0

Jo Alter :D

Ich nenn dir jetzt gute Gründe, die dagegen sprechen: 1. Ihr mögt euch alle total, glaub ich dir auch, aber durch dieses zsm leben, erkennt man Dinge an den anderen Personen, die einem vorher nicht bewusst waren. Viele Negative Dinge vorallem. 2. In einer WG muss man sich total aufeinander verlassen können, jeder muss die für ihn zugewiesenen Arbeiten erledigen, sonst vermüllt eure Bude o. aber ihr habt nicht mehr genug Geld um die Wohnung zu bezahlen, weil einer von euch meint, nit mehr arbeiten gehen zu müssen. 3. Eure super Freundschaft könnte (was sicher Schade wäre) kaputt gehen.

& nurmal so nebenbei, gewöhn es dir ab "Frauen", "Schnallen" zu nennen, denn das kommt verdammt abwertend rüber.

Ich denke du brauchst keine Positiven Gründe mehr, du hast ja schon die meisten aufgezählt. Alles Gute.

Schnalle kommt abwertend rüber? Is ja wohl besser als B***** oder T*ssi. Aber Schnalle is gleichwertend wie Kerl,Junge Kumpel, Bro,Alter.

0
@fans4ever

Außerdem wäre ich das letzte Dummbrot der wärend der Anwesenheit eines weiblichen Geschlechtes das Wort "Schnalle" rausbringt. Das is ja mal wohl klar. ^^ Aber unter Freunden geht das schon. ;)

0
@fans4ever

Ich bin eine Frau :D & mir ist Klar das du das vor dem Mädel nicht so ausdrückst, aber meiner Meinung nach kommt dieses Wort "abwertend" rüber & ich muss es ja ein bisschen was Besser wissen.

0

Man muss doch nicht unbedingt ein Muttersöhnchen sein, wenn man noch ein wenig zuhause bleiben möchte..

oder ist im "Bro-Code" sowas geregelt, "Alta" ;)

Eigentlich ja. ;) Aber ja noch andere Ideen?

0

Leben auf kosten ander ist gut und schlecht zugleich?

Moin!

Ich habe durch mein Erbe, das Privileg auf kosten andere zu leben (fall der mauer) und frage mich seid dem Tag, wo der Unterschied ist, zwischen einem Arbeitslosen der auf kosten seiner mitmenschen (heute hartz4) lebt und jemandem der genauso viel leistet und durch glück, der Arbeit seiner eltern bzw ur ur ur großeltern, einen ganz anderen weg einschlagen zu drüfen.

Die persöhnlich Entwicklung von einem kind, dessen Eltern, ein Vermögen haben und die dessen Kinder es nicht haben, werden komplett verschieden sozialisiert, gefördert und erzogen. Die wichtigsten kriterien für einen geistig gesunden Menschen und seiner freien Entfaltung und damit auch sein Glück und seiner körperlichen Gesundheit.

Ich frage mich warum der durchschnittsbürger das eine auf übelste verurteilt und das andere für erstrebenswert hält?

Ich meine, jemand der Häuser zur Miete hat, der lebt von dem Geld seiner Mitbürger, genauso wie der Arbeitslose. Ich meine, ich leiste durch den reinen Besitz überhaupt nichts. Besitz ist ja keine Leistung außer die Abgabe von Geld, das nur fließt, weil andere nicht die Möglichkeit auf Eigentum haben, weil sie zu arm sind! Mein Beitrag ist ein minimaler teil, des gewinns, von der Wirtschaftsleistung anderer.

Zudem kann man mit diesem Vermögen auch Arbeiten und wieder Geld mit Geld erwirtschaften, ohne einen Materiellen wert zu erschaffen oder einen sozialen Beitrag zu leisten. Festgelkonto und aktien erfüllen auch ihren Zweck und natürlich die zusammenarbeit mit den Banken, neue kredite für neue immobilien zu bekommen.

Ungefähr 8-15% der Mieteinahmen gehen dafür drauf das Haus zu erhalten und die steuern, die ich zahlen muss, werden entweder mit vielen dingen gegen gerechnet oder mit einer runter gekommenden Immobilie verechnet. Der Steuerberater hilft dabei ungemein, seinen Mitmenschen das geld, vor zu enthalten! Ich persöhnlich find das für die eigene Tasche natürlich super!

Was ich mich frage, warum machen das alle mit? Für mich sind 2 klassen vorhanden. Obdachlose bis hin zum Eigentum, die immer gefesselt an ihr Arbeit sind und die menschen danach, die ein Eigenheim besitzen UND dazu vermietete immobilien bis hin zum Milliardär.

Ist es unwissenheit das Geld und armut in 95% der fälle vererbt wird oder ist es schlicht weg der Gedanke das Arbeit sich auszahlt oder sogar angst vor der Kritik der gesellschaft arbeitlos zu sein? ( ich meine die arme, nicht die reiche Arbeitslosigkeit!)

freu mich über jedes feedback.

...zur Frage

Lizenz zum Töten für Eigentumsverteidiger. Was kann man dagegen tun?

Gestern hab ich einer Zeitungsmeldung entnommen, dass die Staatsanwaltschaft Stade die Ermittlungen gegen einen Rentner eingestellt hat, der einen Jugendlichen auf der Flucht nach einem Raubüberfall erschossen hat. Mit der Begründung, dass der Rentner nur sein Eigentum verteidigt hat.

Das beunruhigt mich sehr, daß dem Staat das Leben von Menschen anscheinend weniger gilt als Eigentum und es nicht mal mehr ein Gerichtsverfahren gibt, wo der Täter sich rechtfertigen muß. Klar ist ein solcher Raubüberfall keine Bagatelle. Aber die Todesstrafe ist aus guten Gründen abgeschafft und wenn es für rechtens erklärt wird, dass bei Eigentumsdelikten die Täter unbehelligt erschossen werden dürfen, wird sie durch die Hintertür wiedereingeführt. Was kann man gegen solche Tendenzen unternehmen?

...zur Frage

Kann das Jugendamt sehen wenn ich vorbestraft bin?

Ich möchte wegen meinen Eltern von zu Hause ausziehen und in eine WG, aber mir stellt sich die Frage ob es Schwierigkeiten geben könnte, weil ich vorbestraft bin. Wird man mir dann weniger glauben und werde ich es dann schwerer haben in eine WG zu ziehen?

...zur Frage

können wir mit 16 ausziehen? WG gründen

Hey Leute, ich und meine Freundin wollen mit 16 ausziehen. Ich wollte fragen ob das da schon geht. Wir wollen nämlich so schnell wie möglich ausziehen und eine WG gründen. Braucht man da das Einverständnis der Eltern? Wir wollen so schnell wie möglich selbständig werden!

...zur Frage

wg mit 16 jahre

hallo, kann man eigentlich ausziehen wenn man 16 jahre ist aber ohne einverständins der eltern und wenn man dann in einer wg mit einem 18 jährigen wohnt? lg hilaryhayl05

...zur Frage

Will WG gründen...Ab wieviel Jahren darf man ausziehen?

Hey Leute! Ich habe vor bald mit meinen Freundinnen eine WG zu gründen. Was haißt bald.... Es dauert noch etwas. Wir sind alle 13 nur eine ist 14! Mit wie viel Jahren darf man denn ausziehen? Also wenn man finanziell abgesichert ist??? Mit 16 Jahren und der erlaubnis der Eltern???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?