Grippeimpfung...will nicht aber muss

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du kannst durchaus auch "Nein" sagen.

Aber vielleicht wäre das was für Dich?

"Das als Nasenspray für Kinder und Jugendliche zugelassene Präparat enthält abgeschwächte Influenzaviren, die die schützende Abwehrreaktion des Immunsystems auslösen."

http://www.welt.de/gesundheit/article110501734/Wann-eine-Grippeimpfung-sinnvoll-ist.html

Pangaea 14.10.2014, 11:22

Ich würde mir lieber den Spaltimpfstoff spritzen lassen, denn bei einem Spaltimpfstoff kann man ganz sicher sein, dass er die Krankheit nicht selbst auslösen kann.

"Abgeschwächte Viren" klingt für mich aber nach Lebendimpfstoff.

1

Es ist Dein Körper und wenn Du es nicht möchtest, dann lass es !! Außerdem wirst Du wohl nicht zu einer Risikogruppe zählen....

Viele verwechseln eine Grippe mit einer einfachen Erkältung...da hilft die Impfung eh nichts...zudem sind Impfungen sehr umstritten.

Um die Schmerzen im Arm zu vermeiden, die Spritze einfach in den Po geben lassen...

Kanzelparagraph 14.10.2014, 17:05
zudem sind Impfungen sehr umstritten.

Du bist wohl Impfgegner?

Da ist nämlich gar nichts umstritten - außer bei naturwissenschaftlichen Analphabeten..

1

Gut, dass du mich erinnerst - ich muss mich auch noch impfen. Natürlich bringt das was.

Sobald du 16 bist, kannst du die Impfung verweigern - aber das wäre schön blöd.

Impfung ist Körperverletzung und daher braucht es die Zustimmung des zu Impfenden, damit die Körperverletzung legal wird. Auch ein Vormund kann da nicht zwischen greifen, denn das wäre auch bei einem/einer 15-jährigen schlichtweg Nötigung (Strafgesetzbuch). Einfach zum Impfer sagen: "Ich will das nicht!" und er muß deinem Wunsch Folge leisten. So sagt es unser Gesetz.

Also ich würde diese Impfung auch auf jeden Fall freiwillig mit machen! Was wir so als Grippe kennen und als heftig empfinden ist nämlich nichts im Vergleich zu dem, was diese Impfung verhindert. Jedes Jahr sterben Leute aufgrund einer "normalen" Grippe - dass diese Zahl so weit zurück gegangen ist verdanken wir den Impfungen. http://de.statista.com/statistik/daten/studie/5942/umfrage/sterbefaelle-in-folge-von-grippe-seit-1998/

Wirklich, lass dich impfen. Damit es nicht allzu weh tut, versuch mal aktiv darauf die achten, die Muskeln am Arm ganz locker zu lassen wenn die Nadel rein kommt.

Appfelbaum 12.10.2014, 15:41

Die Impfung ist nur bei Risikogruppen, welche auch diejenigen sind die Gefahr laufen daran zu sterben, sinnvoll.

Bei allen anderen sind die Nebenwirkungen teils so heftig dass sie nur deswegen krank werden.

Diese ganze Panikmache wie viele Menschen daran sterben ist fehl am Platz.

Der Großteil dieser Menschen hat entweder keinen Zugriff auf ein modernes Gesundheitssystem, oder war bereits vorher stark geschwächt.

2

diese Grippe-Impfung hilft ja nicht gegen die ganz normale Grippe, nur gegen eine ganz bestimmte, schlimme Grippe. Da du ja vermutlich nicht zu den Risikogruppen gehörst, ist die Impfung für dich nicht zu empfehlen, ganz besonders, wenn bei dir dann auch noch größere Nebenwirkungen auftreten. Du bist alt genug, um selber darüber entscheiden zu können und niemand kann dich dazu zwingen, auch deine Mutter nicht.

Appfelbaum 12.10.2014, 15:49

So und nicht anders, sehr schön!

0
Pangaea 13.10.2014, 17:34

Sorry, aber jeder Mensch, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule fährt, gehört bereits zur Risikogruppe.

2
obich 13.10.2014, 17:37
@Pangaea

Nö, denn die echte Grippe ist in Deutschland im Moment nicht verbreitet und gegen den grippalen Infekt, den man sich schnell im Bus holen kann, kann die Impfung nicht wirken!

0
Pangaea 14.10.2014, 11:20
@obich

Natürlich ist sie im Moment nicht verbreitet - es hat noch nie eine Grippewelle in Deutschland vor November gegeben.

Aber da die Immunität mindestens 14 Tage braucht, um sich vollständig aufzubauen, ist es sinnvoll, bereits im Oktober zu impfen. Wenn dann nämlich die Griüpewelle kommt, wird meist auch der Impfstoff knapp.

1

Ja klar kannst du nein sagen. Aber wenn sie dich wirklich zum Arzt bringt. Ohne das du willst sag es dem Arzt das du keine Impfung willst. Wenn er es trotzdem macht ist es Körperverletzung. Und du kannst ihn anzeigen

Pangaea 14.10.2014, 17:32
Wenn er es trotzdem macht ist es Körperverletzung. Und du kannst ihn anzeigen

Bis das Kind 16 ist, können die Eltern die Entscheidungen für die Gesundheit der Kinder treffen. Das heißt, wenn der Arzt der Entscheidung der Eltern folgt, kann das Kind ihn nicht deswegen anzeigen - zumal die Grippeimpfung von der STIKO empfohlen ist und sämtlichen Grundsätzen der ärztlichen Wissenschaft entspricht.

0
Nirie 17.10.2014, 18:38
@Pangaea

Ich kann mir nicht vorstellen das er zur Risiko Gruppe gehört die diese blödsinnige Impfung brauchen

1

ich habe mich noch nie impfen lassen und werde das auch in Zukunft niemals tun.

Vor allen Dingen jedes Jahr kommt ein neuer Grippevirus hinzu und ist in dem jetzigen Impfstoff überhaupt noch nicht enthalten.

Ganz großer Kokolores und hier freuen sich nur die Pharmafirmen und vor allen Dingen die Nebenwirkungen....."Nein Danke"

Und dich darf kein Mensch zwingen!

Lasse dich nicht impfen und weise deine Mutter auf die Unsinnigkeit von Impfungen hin bzw. auf die Koerperverletzung der Geimpften. Wie du selbst weisst, bringt es gar nichts, im Gegenteil, bu bekommst Grippe davon, obwohl du vorher gesund warst. Besorge deiner Mutter Literatur, meinetwegen aus dem Internet. Da ist alles erklaert und der Schwindel hinter den Impfungen. Lasse nichts unversucht. Alles Gute!

nein mußt Du nicht

besorg Dir Material über Impfschäden die gibt es nämlich zu Haufe und gebe sie der Mutter

und sage dem Arzt wenn Deine Mutter Dich hinschleppt dass das gegen Deinen Willen ist und dass Du ihn verklagen oder anzeigen wirst und frage im Gesundheitsamt nach Deinen Rechten

erkundige Dich beim Jugendamt oder Rechtsanwaltsberatungsstelle

Dein Körper gehört Dir sage das Deiner Mutter

Die Grippeimpfung hat sehr viele schädliche Inhaltsstoffe in sich und bringt im Nachhinein nichts.

obich 13.10.2014, 17:36

...und wurde nur erfunden, um die Reichen reicher und die Armen kränker zu machen?

0

du bist 15 du kannst bei so einer Impfung selbst entscheiden ob du sie willst oder nicht ( zb bei masern Mumps oder Röteln geht das nicht die sind ein muss) sag einfach deinem Arzt du willst es nicht. gegen deinen willen darf er dir diese spritze nicht setzen

Nein das muss du nicht, du darfst selbstverständlich nein sagen.

Die Impfung ist sowieso nur sinnvoll bei Risikogruppen.

Pangaea 14.10.2014, 11:25

Als Risikogruppe gilt jeder mit viel Kontakt zu anderen Menschen. Schüler, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind statt mit dem eigenen Auto, haben viel Kontakt mit anderen Menschen.

1

Nein, Sag deiner Mutter das die Impfung sehr umstritten ist. Googl das mal, Ich weis im Moment nicht , wo Ich das gelesen habe, aber die Impfung ist oft in der Kritik

Was möchtest Du wissen?