Gold-Liguster wächst nicht so richtig. Was tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Goldliguster ist etwas "zickiger" als der "normale" grüne.

Umpflanzen (dazu noch in einen Topf), die Witterung im Frühjahr (die hat ja nicht nur deinen Gingko getroffen...) und nun sonniger Platz - das hieß die letzten Wochen: Pralle Hitze!

 

Stell ihn, wenn möglich in den Schatten bzw. Halbschatten! Zumindest für dieses Jahr, dass er sich wenigstens an seinen Topf gewöhnen kann.

Goldliguster ist nicht so wuchsfreudig wie der gewöhnliche grüne. Also keine Sorge.

Im schadet es aber auch nicht, wenn mal eine längere kühle Themperaturphase ansteht (halt so um die 20 Grad), wenn du ihm die Zweige ein wenig stutzt. da reicht schon ein Rückschnitt von 20 cm. Dann treibt er schöner und buschiger.

ich kann nur aus eigene Erfahrung sagen, das ein GoldLiguster nicht überall wächst und empfindlich ist.  Vielleicht war der Umzug nicht in seinem Sinn. Wasser ist sicherlich auch bei dem Wetter wichtig. Beobachte mal, ob er Schädlinge hat.

wurzelwerk intakt? keine schädlinge?

Aloe Pflanzen auf dem Balkon?

Kann man eine Aloe Vera Pflanze auch auf den Balkon stellen? Verträgt sie viel Sonne?

...zur Frage

Zitronenbaum welk und schlapp?

Hallo zusammen,

ich habe von meiner Schwester gegen Ende letzten Jahres einen kleinen Zitronenbaum geschenkt bekommen. Zwar habe ich kein wirklich grünes Däumchen, doch gebe ich mein Bestes, dass es dem kleinen Kerlchen gut geht. Die letzten Monate ging es ihm auch super ( bis auf Schildläuse, die ich aber mit einer Spiritus-Schmierseife-Lösung gut in den Griff bekommen habe ) - er wuchs prächtig.
Nun ist es momentan so furchtbar heiß und ich denke, mein Zitronenbäumchen steckt die Hitze nicht wirklich weg.

Aus Vorsicht hatte ich ihn deshalb auf dem Balkon im Schatten geparkt, gestern vormittags dann mal versuchsweise rein gestellt, abends dann wieder raus - leider an einen Platz, wo die Sonne direkt darauf scheint. Nun habe ich ihn gerade vor 10 Minuten wieder rein gestellt - die Blätter hängen total schlaff herunter und manche sind sehr trocken und scheinen welk, bzw. leicht "angebrannt".
Ich habe die Erde kontrolliert, sie ist durchgehend leicht feucht. Momentan muss ich das Bäumchen bei diesem Wetter aber auch alle 2 - 3 Tage gießen.
Ist dem Baum die Sonne zu viel oder habe ich ihm durch das reinstellen geschadet? Gieße ich zu oft? Oder sogar zu wenig?
Vielen Dank für jede Antwort, habe gerade echt bisschen Panik, dass er mir wegstirbt.

...zur Frage

Was tun mit Kraut- und Braunfäule verseuchter Erde?

Hallo an alle Gärtner hier! Ich habe im letzten Jahr in einen selbstgebauten Pflanzkübel hunderte Liter Erde gefüllt und ihn dann mit verschiedenen Gemüsesorten und Kräutern bepflanzt. Leider haben meine drei Tomaten Kraut- und Braunfäule bekommen und ich habe sie erst nach einiger Zeit (ich war im Urlaub) aus dem Kasten entfernt. Nun fürchte ich, dass auch die Erde verseucht ist. Ich kann aber nicht dieses Jahr schon wieder mehrere hundert Euro für Erde ausgeben... Was kann ich also tun? Kann ich die Erde "entseuchen"? Oder gibt es Gemüsesorten, die ich darauf pflanzen kann, die dagegen resistent sind? Schon mal ganz lieben Dank an die, die mir helfen können :D

...zur Frage

Pflanzen, die den Boden "heilen" bzw. ihm gut tun gesucht

Hallo ihr,

ich bin auf der Suche, nach Pflanzen, die einen ausgelaugten seit fast zwei Jahrzehnten (mindestens wenn nicht noch mehr) nicht mehr gepflegten sehr harten Lehmboden wieder in Schwung bringen können.

Bisher wuchs dort nur Gestrüpp (Dornen und ungepflegte Hecken, zum Teil hüfthoch) überall im Boden sind auch noch die Reste von harten Wurzeln dieses Gestrüpps. Zum Teil sind die Wurzeln Stück für Stück schon entfernt worden, ganz wird es aber nicht möglich sein (zumindest im Moment). Ein Abtragen der Erde ist auch nicht möglich.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Lehmerde zum Teil im Halbschatten (Moosbildung) liegt (durch eine Mauer).

Deshalb suche ich jetzt Pflanzen, die den Boden biologisch gesehen wieder in Schwung bringen können. Kennt ihr solche Pflanzen?

Ich habe mal gehört, dass Ringelblumen "gesund" sein sollen für "kaputte" Böden. Gibt es noch mehr solcher Bepflanzungen? Bin für jeden Tipp dankbar.

...zur Frage

Hilfe, meine Tomatenpflanze stirbt?

Ich habe seit diesem Jahr Tomaten auf dem Balkon und kenne mich daher noch

nicht besonders gut aus. Eine meiner Pflanzen, die bisher immer vorbildlich gewachsen ist und sehr viele Früchte trägt, sieht seit heute Morgen aus, als würde sie sterben. Die Blätter sind teilweise komplett vertrocknet.

Ich habe sie vor zwei Tagen massiv überwässert. Danach kam noch starker Regen. Heute ist es heiß und trocken, aber die Erde noch sehr feucht.

Was kann ich tun, um die Pflanze zu retten?

...zur Frage

Hi, wenn man plötzlich in einer Welt wäre, die genau wie die Erde ist, nur die Menschen habe nie existiert, was sollte man tun?

Hi, wenn man plötzlich in einer Welt wäre, die genau wie die Erde ist, nur die Menschen habe nie existiert, und man ist jetzt der einzigste auf der Erde, was sollte man im Ersten Jahr tun? Also z.b. Tag 1: Unterschlupf... Monat 2: Haus... usw...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?