bonsai ficus ginseng verliert blätter

6 Antworten

Hi,

ich hatte das gleiche Problem. Jeden dritten bis vierten Tag konnte ich die Blätter (meistens schon gelblich) aufsammeln. Ich dachte auch zunächst, dass es am Standplatz liegt und habe diesen umgestellt, aber kein Erfolg. Schließlich habe ich den Baum umgetopft, sprich in eine größere Bonsai-Schale und mit frischer Bonsai-Erde aufgefüllt. Das ist nun ca. 5 Wochen her. Der Ficus steht nun auch wieder auf seinem ersten Platz, der nicht durchgehen lichtdurchflutet ist und siehe da, die Blätter sind wieder grün und stärker. Randnotiz: ich habe den Bonsai nicht gedüngt, habe dieses aber als nächstes vor, um hoffentlich einen Boost-Effekt zu erreichen. Falls es dir hilft, dann schau mal auf meinen Blog http://www.bonsai-haltung.de. Dort habe ich beschrieben, wie ich den Bonsai umgetopft habe.

Besten Gruß

Diese Ficus-Art stammt aus subtropischen Regionen wo sie das ganze Jahre 10-14 h Tageslicht hat.

Bei uns im Winter gibt es nur 7h. Damit der Baum nicht zuviel Wasser verdunstet, wirft er einen Teil seiner Blätter ab. Das ist eine natürliche Anpassung.

Zudem ist es in einem beheitzen Zimmer meist zu trocken für den Ficus. Was auch leicht zu Blattverlust führen kann.

Wenn man die Luftfeuchtigkeit erhöht und mit einer Pflanzenleuchte die Lichtdauer erhöht kann man den Blattverlust im Winter bremsen oder im Optimalfall sogar vermeiden.

http://www.bonsai-als-hobby.de/bonsais/indoor/ficus-ginseng-bonsai-oder-baum/

ich hab 3 hier auf der Fensterbank. Die verlieren auch ab und zu ihre Blätter, aber wirklich tot zu kriegen sind die kaum. Erde feucht halten würde ich dir allerdings nicht empfehlen. Lieber richtig trocken werden lassen bevor du ihn wieder gießt. Eine zeitlang hab ich sie wenn die Erde richtig trocken war, unter die Dusche gestellt und dann komplett abgeduscht, glaube das hat ihnen richtig gut gefallen, inzwischen bin ich allerdings zu faul dafür. Bonsai-Dünger hat bei mir keinen Unterschied verursacht.

Was möchtest Du wissen?