Glucose -> H2O?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du im Winter draußen bist und ausatmest, dann siehst du was aus einem großen Teil des H2O wird. Der wird ausgeatmet und an der Dampfwolke kann man das im Winter sogar sehen.

Wenn kein O2 zur Verfügung stehen würde, dann würden wir sterben. Man nennt es ersticken.

Der ganze Prozess ist immens wichtig, weil wir durch diesen Prozess die Energie für unseren Körper gewinnen. Jede Zelle benötigt Energie. Ohne Energie könnte sich kein Muskel in unserem Körper bewegen.

Glucose und Sauerstoff werden zugeführt und Wasser und Kohlendioxyd werden ausgeatmet. (Sehr vereinfacht gesagt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WiihatMii 03.11.2016, 13:34

Ich bin mir nicht sicher, ob das das Wasser ist, das bei der Atmung frei wird. Diese kleine Menge ist doch im Verhältnis zu der Wassermenge im Körper so extrem gering, dass ein Abtransport gar nicht nötig wäre. Ich bin mir sicher, dass das Wasser entweder allgemein in den Zellen verbleibt und dann durch das Gewebe diffundiert oder in die Blutbahn gelangt, wobei das Blut ja sowieso aus größtenteils aus Wasser besteht.

Wieso sollte also genau dieses wenige Wasser extra zur Lunge transportiert und dort abgegeben werden. Der Grund, warum wir beim Atmen Wasserdampf ausatmen ist doch vermutlich vielmehr der, dass unsere Bronchien und Bronchiolen und überhaupt der ganze Atmungstrakt Schleimhäute enthält, die die Feuchtigkeit der eingeatmeten Luft erhöht.

0
Panazee 03.11.2016, 13:54
@WiihatMii

Bei der Umwandlung von 10 Gramm Glukose entstehen 6 Gramm H2O.

Glukose hat ca. 400 kcal pro 100 Gramm. Tagesbedarf eines Erwachsenen ca. 2.000 Kcal. Also benötigt der Körper so um die 500 Gramm Glukose, die aus allen möglichen Quellen kommen kann, aber am Ende kommen 500 Gramm Glukose in den Zellen an, auch wenn sie als Käse-Salami-Salat-Sandwich zugeführt wurde.

Das wären dann pro Tag so um die 300 Gramm Wasser, die bei der Zellatmung entstehen.

Das CO2 wird ja auch zur Lunge transportiert.

Wobei ich dir im Grunde recht gebe. Es ist wird wohl nicht das direkte H2O aus irgendeiner Leberzelle sein, das wir ausatmen. Die Zellen der Lunge produzieren aber auch H2O bei ihrer Zellatmung, insofern wird welches dabei sein. ;-)

Ich fand das damals zum Lernen aber eine super Hilfe. Da kann man sich recht gut merken was rein geht und was raus geht bei der Zellatmung.

0

Das H20 wird von den Zellen freigegeben. Das sind ja keine riesigen Mengen an Wasser. Lebewesen bestehen ohnehin zu nem großen Teil aus Wasser, sodass das vermutlich einfach im Körper verbleibt.

Wenn du keinen Sauerstoff (O2) zur Verfügung hättest, könnte natürlich nicht nur kein CO2 ablaufen, sondern die ganze Dissimilation (Zellatmung) würde zum Stillstand kommen. Wie soll man ohne Sauerstoff auch atmen?

Insgesamt ist die Zellatmung in verschiedene Phasen unterteilt, wobei am Anfang all dieser Phasen eben die Glucose und Sauerstoff stehen und am Ende Kohlendioxid und Wasser als Endprodukte unter der Freisetzung von ATP entstehen.

Die Zellen gewinnt also die in der, über die Nahrung aufgenommene, Glukose gespeicherte Energie, indem sie die Glukose aerob verbrennt. Es ist genau der Vorgang, den Pflanzen (Und alle Lebewesen, die Chlorplasten besitzen) durch die Photosynthese (Assimilation) durchführen, nur rückwärts. Pflanzen bauen die Glukose, aus dem Kohlenstoffdioxid in der Luft (CO2) und dem Wasser (CO2) mithilfe des Sonnenlichts und unter der Freisetzung von Sauerstoff (O2) auf und nutzen sie als Bestandteil, um sich strukturell aufzubauen und zu wachsen, während alle atmenden Lebewesen, die nicht selbst Glukose bilden können, diese aus der Nahrung gewinnen und damit das "gespeicherte" Sonnenlicht zur Energiegewinnung nutzen, derweilen das CO2 wieder freigesetzt wird.

Die Formel für die Dissimilation oder Atmung lautet letztlich

C6H12O6 + 6 O2 --------> 6 CO2 + 6 H2O (Unter der Freisetzung von ATP)

Daran erkennt man bereits rechnersisch, dass diese Gleichung ohne Sauerstoff (O2) nicht aufgehen würde. Ohne Sauerstoff kein Atmung, ohne Atmung kein ATP, ohne ATP keine Zellaktivität und wir ersticken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?