FotosYnthese 6h2o?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso steht bei der formel von fotosynthese vor h2o und o2 eine 6 davor also 6h20 und 6o2?

Weil man in der Formelschreibweise ganze Zahlen bevorzugt. 6 CO₂ + 6 H₂O → C₆H₁₂O₆ + 6 O₂ ist gleichwertig zu CO₂ + H₂O → ⅙ C₆H₁₂O₆ + O₂, erstere Schreibweise ist aber die gebräuchlichere.

Wieso produziert eine pflanze denn mehr sauerstoff mit sprudelwasser, wenn das co2 doch garnicht für die luft nötig ist, sondern sich mit h verbindet und daraus glucose entsteht?

Je mehr CO₂, desto mehr C₆H₁₂O₆ + O₂, sofern Wasser (oder Licht) nicht die limitierenden Faktoren ist. Und im Sprudelwasser ist nun mal CO₂ drin.

Die 6 bedeutet, dass 6 Wassermoleküle (H2O) und Sauerstoffmoleküle (O2) entstehen. Was du mit Sprudelwasser meinst ist mir nicht klar. Wenn du ein bisschen suchst, findest du bestimmt auch genug Seiten im Internet in denen die Fotosynthese erklärt wird.

Das eine Pflanze mehr Sauerstoff produziert, wenn sie mit Sprudelwasser gegossen wird, halte ich für ein Gerücht. Pflanzen nehmen das Kohlendioxid für die Fotosynthese aus der Luft auf, nicht aus dem Boden.

14

Doch, es stimmt, wir haben einexperiment in der schule gemacht, sprudelwasser hat sehr viel sauerstoff produziert und destilliertes wasser so gut wie gar nicht

0
14
@ran001

Oh sorry, es stimmt, wenn die pflanze mit sprudelwasser gegossen wird, produziert sie nicht mehr o2. In der schule hatten wir allerdings ein experiment gemacht, wo die pflanze vollkommen in wasser war, wo sie also nur das co2 im sprudelwasser aufnehmen konnte.Das hat mich wohleinwenig verwirrt :D

0

Biologie: Scheinbare Abnahme von Entropie bei der Bildung von Makromolekülen? (weiterlesen)

Hallo!

Es gibt was, was ich nicht verstehe:

Die Entropie ist ein Maß für die Unordnung in einem System. Diese Unordnung nimmt, nach dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik, immer zu und nicht ab. Wenn man das jetzt auf biologische Vorgänge überträgt, kann man das anhand der Zellatmung gut sehen: Glucose (Makromolekül) wird durch Sauerstoff in kleinere Moleküle (H2O und CO2) zersetzt (und Energie). Die Unordnung nimmt zu.

Die "reversible" Reaktion von der Zellatmung, wäre wohl die Photosynthese: CO2 und H2O reagieren durch Lichtenergie zu Glucose und Sauerstoff. Wenn das nun die Gegenreaktion zur Zellatmung ist, müsste doch die Entropie abnehmen (CO2 und H2O liegen ja in einer größeren Unordnung, als Glucose).

Mein Erklärungsversuch beruhte darauf, dass ich dachte es ist kein eigenes System: Denn es steht ja mit dem Gesamtsystem (Universum) in Verbindung. Lebewesen, sind ja dazu bestrebt ihre innere Ordnung zu erhöhen, indem sie die Unordnung im Gesamtsystem ebenfalls erhöhen, z.B. durch Abgabe von Wärmeenergie. Das Problem ist, dass bei der Photosynthese keine Wärmeenergie produziert wird oder?

Meine Frage also: Liegt hier tatsächlich ein Widerspruch zur ständigen Zunahme von Entropie? Oder nimmt die Unordnung doch irgendwie zu? Wenn ja, wie genau erfolgt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?