Gitarre bleibt nicht gestimmt?


18.09.2020, 20:28

So sieht die Floyd Rose aus

 - (Musik, Gitarre, E-Gitarre)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem Floyd rose muss erstmal alles eingestellt werden bevor man die saiten festziehen und stimmen kann.

Meine Vermutung ist das die federkralle hinten nicht passt.

Such mal auf Youtube Floyd rose saiten wechslen. Die Videos gehen halt 20min aber da gibt's auch einiges zu beachten.

Dann siehst du auch was man machen muss. Das Video von session Musik kann ich empfehlen

Einmal richtig eingestellt dann ist das Teil total stimmstabil.

Aber so ein FR tremolo muss gepflegt werden. Ordentlich putzen und vorallem regelmäßig ölen. So wie man auch die Gitarre richtig pflegen muss. Es ist immerhin ein Produkt aus Holz.

Keep rocking Keule

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – freiberuflicher Musiker

Oh, dass man da so viel beachten muss, wusste ich nicht, aber vielen vielen dank für die antwort und die anderen, die sich hier unterhalten, das ist schon amüssant, musste du mal lese xd

2

Und ich hab noch gehört, dass die floyd rose bridge eigenst konstruirte saiten hat

0
@Biker115

Nein nein ganz normale gehen. Man sollte halt schauen das man bei einer Stärke bleibt weil man die Gitarre darauf einstellt. Sie ist empfindlicher

0
@Nayes2020

Kannst du eigentlich am bild erkennen, ob es eine original Floyd Rose ist?

0
@Biker115

Ne das ist nicht detailliert genug. Kann ich dir nicht sagen.

1
@Biker115

Also ich bin da jetzt nicht sooo ein Profi. Aber ich glaube es ist kein original

1

Erstmal ein: Willkommen in der Welt der Floyd Rose Nutzer. Du hast hiermit den ersten „Vorzug" eines freischwebenden Vibratosystems erfahren.

Hinten im Federnkasten halten Federn die Saiten mittels eines Messing- oder Stahlblock auf Spannung. Diese Spannung zwischen Federn und Block und Saiten und Block ist natürlich immer gleich stark. Spannst du die Saiten an, spannen auch die Federn stärker, und das machen sie, indem sie sich längen. Und dabei verschiebt sich eben zwangsweise die Lage des Vibratos, so wie es bei dir geschehen ist.

Man stimmt ein freischwebendes Vibrato wie das Floyd Rose wie folgt:

  • alle Saiten auf dieselbe Verstimmung bringen. (Hauptsache die sind gleich. Das eine einzelne Saite korrekt ist, interessiert hier noch nicht. Am besten tut man das, indem man immer die am stärksten verstimmte Saite stimmt)
  • die Schrauben die das Federblech halten soweit rein- oder rausschrauben bis die Stimmung der Saiten ungefähr passt und das Vibrato dabei parallel zum Korpus liegt. Wenn das Vibrato zu tief ist und die Stimmung insgesammt zu tief ist, spannt man natürlich die Saiten an. Ist es zu hoch und die Stimmung auch zu hoch, muss man Saiten und Federn, aber Federn mehr als Saiten entspannen. Man muss dabei seinen Kopf anstrengen und so ein bisschen Mindestverständnis von der Mechanik haben.

Und das wiederholst du so lange, bis sich alles immer weiter angeglichen hat. Man nähert sich der korrekten Gesamtstimmung immer näher an. Einzelne Saiten zu stimmen, so wie man es von Gitarren mit fester Brücke es gewohnt ist, funktioniert dabei nicht. Ich würde dir dazu raten ein polychromatisches Stimmgerät wie das Polytune von TC-Electronics zu nutzen, um die am meisten verstimmte Saite schneller zu finden. Das kürzt die Sache ab.

Ich hab für meinen ersten FR Saitenwechsel btw. 2 Tage gebraucht.

Und wo wir schon dabei sind: Falls du mal die Vibratohöhe ändern möchtest, nimm vorher die Saiten runter und am besten noch die Federn hinten raus. Ansonsten zerstörst du dir die Messerkannten.

Grüße und viel Erfolg

Siehste: Selbst bei GF komm ich manchmal noch damit durcheinander, was zu tun ist, wenn Stellung XY Status Quo ist.

Wenn das Vibrato wagerecht und die Stimmung zu hoch ist, dann muss man Saiten und Federn, aber Federn mehr als Saiten entspannen. etc. pp.

0

Was möchtest Du wissen?