Gilt eine zweijährige oder dreijährige Ausbildung als "Berufserfahrung"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, in der Regel wird erst die richtige Arbeitszeit als Berufserfahrung gewertet. Nicht die Ausbildungszeit. Sonst würde die Anforderung z.B. lauten "abgeschlossene Ausbildung als xy" Aber Nachfragen schadet trotzdem nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hyperius
09.03.2016, 19:55

Ja, stimmt zum Teil. Du hast ja dann bereits Erfahrungen im theoretischen Bereich.

1

Nein. Berufserfahrung gelten die Jahre nach der abgeschlossenen Ausbildung, also ab dem Zeitpunkt des Gesellenbrief

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bedanke mich bei allen, die bisher geantwortet bzw. Hilfe geleistet haben. Es wird schon so sein, dass erst die Arbeitszeit nach der Ausbildung als "Berufserfahrung" gilt bzw. anerkannt wird. Ich werde mich trotzdem an Ort und Stelle informieren, um mir auch 100 % sicher zu sein, danke nochmals (letztendlich wird es wahrscheinlich so sein, wie hier beschrieben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berufserfahrung in dem Themenbereich, wo du die Ausbildung gemacht hast. Wenn du z.B. eine Ausbildung zum Fotograf gemacht hast, hast du selbstverständlich keine Berufserfahrung im medizinischen Bereich. Du kannst allerdings unter der genauen Bezeichnung diese Berufserfahrung aufführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NedWeb
09.03.2016, 19:57

Ich meinte "Berufserfahrung" generell, an manchen Institutionen wird eine einjährige oder mehrjährige "Berufserfahrung" gefragt, egal wo man die bekommt. Natürlich kann es auch sein, dass an manchen Stellen spezifische Berufserfahrung in einem bestimmten Bereich gefragt ist.

0

Eine Ausbildung ist keine Berufserfahrung, nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?