Gilt ein Firmware-Update im rechtlichen Sinne als Nachbesserung?

2 Antworten

Die juristische Krux liegt hier ganz woanders begraben.

Wenn du den Händler dazu bewegen willst, den Kauf rückabzuwickeln, musst du DEM HÄNDLER(!!) zwei Chancen der Nachbesserung gewähren. Immerhin ist der Händler ja derjenige, der seinen Teil des KV nicht eingehalten hat. Wenn du sofort über die Garantie gehst und den Hersteller ansprichst, hast du deine Pflichten für den Gewährleistungssonderfall der Rückabwicklung noch nicht erfüllt. Erst wenn der Händler 3 Versuche seiner Vertragserfüllung versäumt hat (Geräteübergabe beim Kauf +2 Reparaturen/Nachbesserungen) kannst du die Rückabwicklung verlangen.


Zur Kernfrage:

JA, auch ein Softwareupdate ist eine Reparatur.

Versuch es doch einfach noch mal. Wenn die es dann immer noch nicht gesch..... bekommen, dann kriegst du dein Geld wieder. Hast doch gute Chancen.

Die hat er leider nicht. (siehe mein Kommentar)

0

was bedeutet eine Veranlagung wurde durchgeführt beim LohnsteuerausgleichIST ES DANN SCHON ABGESCHLOSSEN?

...zur Frage

Wandlung Nutzungsabzug?!

Hallo Ich ahbe 19.12.2009 Medion Laptop gekauft (3 Jahre Garantie)

  1. Eingeschickt Mainboad hinüber -> ausgetauscht
  2. eingeschickt Lüfter hinüber -> Ausgetauscht
  3. eingeschuckt Lüfter zu heiß -> nur saubergemacht
  4. eingeschickt HDMI hinüber + Wandlung beantragt (Kauftpreis 649,- oder 699,- müsster jetzt er gucken)

Heute Schreiben von Medion: Laut 5.000.000 §§§§ und einer AfA Tabelle bekomme ich nur 310,67 zurück aber weil weihnachten ist und medion ja sooooo nett würde ich 400 bekommen.

Frage nun:

DÜRFEN DIE DAS???????

Laut mienes Wissen ist in der Garantiezeit ein Austauschgerät oder Geldzurück möglich aber ich NIX Juris also bitte HHHIIILLLLFFFEEEEEEEE!

...zur Frage

Ärger bei der Reklamation eines T-Shirts

Hallo liebe Community!

Leider habe ich Ärger mit der Reklamation eines Shirts mit einer samtigen Beflockung und einem aufgenähten Kreuz aus Stoff, dass ich in einer Boutique gekauft habe. Der Wert beträgt 50 Euro. Nach dem Kauf wurde das Shirt nach Anweisung gewaschen, zeigte jedoch danach Abnutzungen der Beflockung und der Schnittkannten des Kreuzes. Der Artikel wurde 10 Tage nach Kaufdatum reklamiert. Die Verkäuferin nahm das Shirt entgegen, sie könne allerdings nicht über den Umtausch enscheiden, dazu müsste ich wiederkommen, wenn die Cheffin da sei. Selbiges habe ich eben getan. Ich vertrat den Standpunkt, dass sie ein Recht auf Nachbesserung habe (Austausch gegen ein Neues oder Reparatur des Shirts), anderenfalls das Geld erstatten müsse. Das Shirt ist nun mittlerweile ausverkauft, das reklamierte Exemplar ist eingeschickt. Offensichtlich also kann nun also keine Nachbesserung erfolgen und ich hätte ein Recht auf Rückzahlung meines Kaufbetrages. Die Geschäftsführerin des Ladens sagte jedoch, sie wolle mir nur einen Gutschein geben, weil es "Geld zurück" bei ihr nicht gäbe. Ich hätte das Shirt zudem falsch gewaschen und der Hersteller hätte es nur aus Kulanz zurückgenommen. Den Gutschein habe ich erstmal abgelehnt. Wer hat nun recht? Sollte ich mich an einen Anwalt oder die VZ wenden? Wer zahlt die entstehenden Kosten?

Über Ratschläge freue ich mich sehr, Coldshot

...zur Frage

Schaden durch ausgelaufene Batterien beim Hersteller melden?

Hallo Leute,

habe mich gerade gefragt, ob man den Schaden durch ausgelaufene Batterien beim Hersteller der Batterien reklamieren kann.

Handelt es sich hierbei um sog. Elektronikartikel, für die eine Gewährleistung von zwei Jahren gilt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?