Gibt es Sonderberechtigungen was einen WBS Schein angeht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Mutter hat auf jeden Fall einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein. Das Jahreseinkommen sollte bei ihr 18000 nicht überschreiten. Das sind ca 1500 im Monat. Eine genaue Berechnung macht das Wohnungsamt bei der zuständigen Stadtverwaltung. Die Wohnung darf für die eine Person dann nicht größer als Camp. 50 qm sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gewinnspiel
11.09.2016, 10:30

Vielen Dank für deine Antwort! Hast du einen Tipp, wo ich deine Aussage nachlesen kann?LG

0

WBS Schein bekommt man nur mit niedrigem Einkommen. Ein WBS Schein berechtig ja nur dazu, dass man in eine öffentlich geförderte Wohnung, für die man relativ wenig Miete zahlen muss einziehen kann.
Das Einkommen der Mutter ist dazu zu hoch. Als Alternative kann man Wohngeld beantragen, aber auch dazu ist das Einkommen sehr wahrscheinlich zu hoch.
Richtig ist jedenfalls, dass Schulden keinen Einfluss darauf haben. Schulden sind Privatsache, man muss sie ja nicht unbedingt machen. Wer Schulden gemacht hat, hat sich ja schließlich privat irgendetwas gekauft, dass das vorhandene Vermögen überschritten hat. Dafür kann nicht die Gesellschaft einstehen. Wenn die Schulden zu hoch sind, eine Schuldnerberatungsstelle aufsuchen und sich beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausnahmen gibt es da nicht.  Die Kriterien müssen erfüllt sein. 

Sonst könnte man ja immer einfach Schulden  machen,  um den Schein zu bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?