2 Antworten

Aus medizinscher Sicht ist ein gleichzeitiges Auftreten von Schwangerschaft und Periode unmöglich, da der weibliche Körper so programmiert ist, dass sich eine Schwangerschaft und die Periode naturgemäß gegenseitig ausschließen

Aber gerade in der Frühschwangerschaft kommen schmerzlose Blutungen relativ häufig vor und sind meistens harmlos.

Als erstes kann eine Einnistungsblutung auftreten. Jedoch ist diese meist so schwach, dass kein Blut aus der Scheide austritt, weshalb viele Frauen von der Blutung gar nichts mitbekommen.

Auch kann die Hormonumstellung zu Beginn der Schwangerschaft zu Blutungen führen und später verändern die Schwangerschaftshormone die Oberfläche des Gebärmutterhalses, so kann es zu ein wenig Blut nach dem Geschlechtsverkehr, einer vaginalen Untersuchung oder eines Abstrichs kommen. Man spricht dann von einer Kontaktblutung.

Auch können durch Risse von Blutgefäßen in der Gebärmutterschleimhaut kleine Hämatome (Blutergüsse) in der Gebärmutter entstehen.

Alle Blutungen in der Schwangerschaft machen eine Abklärung erforderlich.

Normalerweise muss dies aber nicht so umgehend erfolgen wie bei starken, hellroten (also frischen) oder schmerzhaften Blutungen.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die sind Fake

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?