Gibt es in der Realen Welt Vampire und welche Möglichkeiten gibt es einer zu werden?

8 Antworten

  • Unsichtbar werden: Energie nicht nach außen lenken üben.
  • Fledermaus verwandeln: Versuchs erstmal mit normalen Vögeln, dann wird das schon.. Die fliegen ja im Sommer um die Laternen, dann kannst du dich da mal "hineinversetzen". Ansonsten halt "flattern üben" mit Umhang und so.
  • Energie ziehen: wie bei Punkt 1 nur mit Konzentration auf ein Ziel.
  • Blut trinken: Würgereflex abtrainieren. Und nicht das eigene!

Man hat keine Beweise für die Existenz von solchen Wesen, aber auch keine Gegenbeweise. Und wenn es welche geben würde, würden die mit Sicherheit nicht durch die Gegend laufen und sagen, dass sie Vampire sind :D 

Man hat keine Beweise für die Existenz von solchen Wesen, aber auch keine Gegenbeweise.

Dass es nach tausenden Jahren der Geschichtsschreibung nicht einen Fall von bestätigtem Vampirismus gibt, und dass die Eigenschaften eines Vampirs nach unserem Verständnis von Physik, Biologie und Chemie schlicht unmöglich sind, ist für mich Gegenbeweis genug.

0
@DestiX

Klar😂

Du lebst ja auch schon seit tausenden von Jahren und kannst natürlich wissen, dass es keine Bestätigung für Vampirismus gab. 

0
@Valentinaxoxoxo

Da du das Prinzip der Geschichtsschreibung wohl nicht verstehst, versuche ich dir es halt über mein zweites Argument klar zu machen:

Die Eigenschaften von Vampiren (kein Spiegelbild, Unsterblichkeit, Verwandlung in Fledermäuse, etc.) sind unmöglich.

0
@DestiX

Du weißt aber schon, dass die besagten Eigenschaften von irgendwelchen dummen Menschen erfunden wurde und eher in Romanen und Filmen zu Gebrauch kamen 😂

Natürlich haben sie nicht nicht ein Spiegelbild, natürlich können sie sich nicht verwandeln und natürlich sind sie nicht unsterblich😂  

0
@Valentinaxoxoxo

Wenn alle Eigenschaften, die einen Vampir definieren 'von dummen Menschen erfunden wurden' und nicht stimmen, was macht denn dann in deinen Augen einen Vampir aus?

Ist übrigens sehr lustig, dass du von 'dummen Menschen' redest, während du versuchst, mir zu erzählen, dass Vampire existieren (könnten) :D

0
@DestiX

Das weiß ich doch nicht, was einen Vampir kennzeichnet 😂 

Nein, ich glaube nicht an die Existenz von Vampiren, ich versuche nur zu erklären, warum wir deren Existenz nicht ausschließen können 😂

0
@Valentinaxoxoxo

Also, pass mal auf: 

Ein Vampir ist im Volksglauben und in der Mythologie eine blutsaugende Nachtgestalt. Dabei handelt es sich meist um einen wiederbelebten menschlichen Leichnam, der sich von menschlichem oder tierischem Blut ernährt und – je nach Kultur und Mythos – mit verschiedenen übernatürlichen Kräften ausgestattet ist.

Das ist die Definition von einem Vampir. Ausschlaggebend für einen Vampir sind laut dieser Definition:

- Blutsaugen
- Wiederbelebung
- (übernatürliche Kräfte)

Keine dieser Sachen ist auch nur im Entferntesten möglich (bis auf Blutsaugen, daran würde man aber über kurz oder lang sterben).

Und bevor du wieder damit kommst, dass diese Eigenschaften 'von dummen Menschen erfunden wurden': Wenn ein Vampir keine blutsaugende Nachtgestalt mit übernatürlichen Kräften ist, was ist er denn dann bitte?

0
@DestiX

Du hast erhebliche Lücken in deinen Geschichtskenntnissen. Hinzu kommt noch eine Unkenntnis von Magazinen und Standardwerken, die den Vampirismus tangieren.

Nun denke ich, ist die Community auch dazu da, auf solche Lücken hinzuweisen und Quellen anzugeben, wie man diese stopfen kann. Beachte hierzu meinen Kommentar zur Antwort.

0

Beweise gibt es schon. Der wissenschaftliche Nachweis von übernatürlichen Blutaussaugern mit folgenden Merkmalen wurde in zahllosen Papers erbracht. Die Merkmale sind:

-  Die Unverweslichkeit im Grabe.

-  Das Bilden einer neuen Haut und Nägel, nachdem die alten sich

   vom Körper gelöst hatten.

-  Das Wachsen von Haupt- und Barthaar nach dem Tode

-   Das vermeintliche Bluttrinken der Toten an den Lebenden und

     der  darauf erfolgende Tod derselben.

-  Das Bluten der Vampirleichen in ihrem Grabe.

- dass ein Toter aus seinem Grabe heraussteigen und die Lebenden    beunruhigen kann.

Viele dieser Studien wurden in der angesehenen Nürnberger Zeitschrift "Comercium Litterarium" publiziert. Das Standardwerk des Vampirismus ist das Buch von Michael Ranft

"Tractat von dem Kauen und Schmatzen der Todten in Gräbern, worin die wahre Beschaffenheit derer Hungarischen Vampyrs und Blut-Sauger gezeigt, auch alle von dieser Materie bißher zum Vorschein gekommene Schrifften recensiret werden."

  (Teubner-Verlag, Leipzig).

Michael Ranft hat bereits in seiner Magisterarbeit den Nachweis von menschlichen Vampiren erbracht.

Man muss allerdings sagen, dass sich manche Eigenschaften von Vampiren, wie sie von Autoren wie Bram Stoker solchen zugeschrieben werden, nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnten. Dazu zählen "kein Spiegelbild, "Weihwasser-Phobie" u.a. Selbstverständlich sind sie auch nicht unsterblich. Das ist eine reine  Erfindung von kommerziell orientierten Romanschreibern und Filmemachern.

1

Das man keine Beweise für Filmvampire findet ist logisch, die existieren nämlich ni. Sie sind im echten Leben komplett anders als in Filmen.

0

Es gibt nur in den Tropen eine Fledermausart, die bei andere Säugetieren Blut absaugt. An Menschen gehen die nicht, und die Tiere verwandeln sich auch nicht in Fledermäuse.

Ich würde so gerne daran glauben und einen vampir kennen aber ehrlichgesagt finde ich das etwas absurd :(

An Vampire wie aus Filmen zu glauben ist auch absurd

0

Was möchtest Du wissen?