Gibt es elektrostatische Staubfänger?

2 Antworten

Ja, gibt es: dein Fernseher ist einer und die Wände oberhalb deiner Heizkörper auch.Vorhänge mit einem erheblichen Kunststoffanteil oder Kunststoffbeläge auf Fußbodenheizungen haben dieselbe Wirkung. Im Ernst: Hausstaub läßt sich nicht vermeiden sondern nur reduzieren. Vermeiden kann man nur die tägliche Neuverteilung durch die Standardstaubsauger mit hoher Motorleistung und nicht adäquaten Filtern durch Einbau von zentralen Absauganlagen (sehr schwierig im Bestand) und durch Staubsauger mit Wasserfiltern (sehr teuer). Manche Spezialisten raten auch zum Staubsaugen bei offenen Fenstern....... Ich fürchte, wir sind alle Schicksalsgenossen.

Zu viel Staub, was tun?

Hallo

Mein Zimmer ist recht klein, aber voll relativ voll (PC, Fernseher, Tisch, Bett) und dieses Zimmer wird recht staubig, sehr staubig. Selbst nach dem ich gestaubsaugt habe, sehe ich schon wieder Staubpartikel in der Luft schweben. Meine Frage: Gibt es etwas was man gegen Staub machen kann, oder sowas wie ein "Staubfänger"

...zur Frage

Seltsame Wärme im Rücken und Bein

Seit kurzen spüre ich immer eine Wärme in der linken unteren Rückenhälfte und im linken Bein. Ich beschreibe es mal genau: Wenn ein kühler Gegenstand die Haut berührt, spürt man die Kälte von dem Gegenstand ja, aber wenn dieser Teil meines Rückens oder mein Bein mit einem kalten Gegenstand in Berührung kommt, wird die Haut von außen kalt (mit der Hand spürbar) aber ich fühle an dieser Stelle nur Wärme bzw. Hitze. Auch wenn ich mich irgendwo hinlege fühlt es sich an diesen Stellen immer so an als ob ich mich auf etwas Warmes lege. Ich habe mich gerade zum Testen auf ein Coolpack gelegt, am Anfang schmerzten die Stellen, und ich merkte mit meiner Hand die Kälte auf der Haut. Dann stand ich kurz auf und legte mich auf das Sofa und trotz der extrem kalten Haut spürte ich nur Wärme. Ich mache mir Sorgen da mir das nicht normal vorkommt. Hoffentlich weiß jemand was das ist.

...zur Frage

Wieso habe ich so viel Staub in meinem Zimmer?

Hallo, ich habe das Problem, dass überall Staub rumliegt. Das wäre ja normal wenn man nicht Staubsaugen und aufräumen würde aber bei mir liegt auch bei sehr intensivem Staubsaugen nach einem Tag direkt wieder überall ziemlich viel Staub. Meine pc Lüfter z.B. haben vorne einen Staubfilter und dieser ist nach einer Woche total voll bei Freunden ist das kaum so, und bei denen liegt auch nicht immer so viel Staub rum wie bei mir. Deswegen wollte ich fragen ob ich vllt. in einer besonders "staubigen Zone" lebe, und ob es sowas überhaupt gibt. Falls ja, was könnte man denn gegen sowas tun?

...zur Frage

Plötzlich viel Staub in Wohnung ?

Hallo,

wisst ihr vielleicht woher der ganze Staub in einer Wohnung kommen kann ?
Wir putzen wirklich jeden Tag doch irgendwie sammelt sich trotzdem immer viel Staub an den Tischen an.
Ich merke das immer weil meistens die Handys auf dem Tisch liegen und das Display dann auch mit Staub voll ist. Wir lüften auch ständig.

Habt ihr damit Erfahrungen gemacht ?
Woran könnte das liegen ?

...zur Frage

Bei mir fliegt non stop staub herum warum?

Bitte ganze frage lesen ich putze meine wohnung gründlich einmal die woche wird alles entstaubt von tv schränken boden alles.....doch trotzdem wenn ich von der seite in meiner wohnung an die sonne gucke fliegt ständig staub herum an der sonne sieht mann es sehr deutlich es ist bedrohlich viel und ich atme das auch noch täglich ein und aus vorallem beim schlafen ist das norma oder nichtl und sehr schädlich für die lunge oder sonstige organen? Was kann ich dagegen tun? 

...zur Frage

Unser Hausmeister und der Laubbläser, ist es Hausmeistertätigkeit?

Für unsere Wohnanlage (ca. 100 Wohnungen) haben wir hier eigentlich Gärtner, die alle 1-2 Wochen kommen und alles geradezu perfekt machen mit allem was dazu gehört (Laubbläser, Rasenmäher-Trecker, Heckenschneider, Kantenschneider, Feuerpuster, habe ich etwas vergessen?). Als ob es ihre eigene Anlage wäre und sie keinen anderen Auftraggeber hätten. Das dauert mit einer ganzen Truppe immer einen ganzen Tag.

Auf den Wegen kommt die Stadt regelmäßig und pustet alles weg. Die sind übrigens schnell durch, und gut ist.

Dazu kommt dann unser Hausmeister. Sein Hobby: Der Laubbläser. Mit dem kann man überall spazieren gehen. Rucksack und Gehörschutz auf und los geht’s.

Es "muss" ja gemacht werden: Gefühlt ungefähr 200 Mal im Jahr muss es gemacht werden. Es ist extrem laut und staubig, und die Luft riecht nach Öl. Alles wird verwirbelt und umhergepustet. Sehr "gesund" und alles verstaubt, und auch nicht zu vernachlässigen die zusätzliche Pollenbelastung, von allen Seiten. Wenn man den ganzen Tag mit einem Gerät und dem Gehörschutz dazu durch eine Wohnanlage spaziert, könnte man dann auf die Idee kommen, dass es jemand als störend empfinden könnte?

Jetzt ist Herbst, die Blätter fallen von den Bäumen. Ein Hauch von frischer Luft. Schön wär's: Im Frühling geht es jedoch schon los. Aber da liegt noch ein Blatt. Muss man hingehen, mit dem schweren Laubbläser. Ja, jetzt ist es getroffen. Da fliegt es, ein Genuss! Jetzt liegt es da, schau, vielleicht noch einmal hingehen? Oh! Jetzt liegt es da. Da liegt auch noch eins … Na, morgen noch mal. Man, man, man. Und ist es nicht das Laub, gibt es vielleicht Schnee zu pusten. Was für ein Glück! Oder notfalls einfach nur so, zur allgemeinen "Sauberkeit", Ameisen pusten, um den Weg zu schützen. Besser ist das. - Tut das alles wirklich Not? Das war doch sonst nicht so. Wie haben die Menschen denn da überlebt in den letzten 1000 Jahren, als es das alles noch nicht gab?

Schon heute wieder, seit über 2 Stunden macht er da herum. Beginn 08:00, erwartetes Ende: 12:00. Die Fenster dürfen nicht auf sein, weil dann kommt der ganze Staub ins Zimmer und alles riecht nach Öl. So viel Staub wie hier haben wir noch in keiner anderen Wohnung vorher erlebt, nicht einmal mitten in der Stadt. Wie oft soll man eigentlich die Fenster putzen? Und die Atemwege?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?